Werbung

Nachricht vom 09.05.2016    

Ortsdurchfahrt Daubach wird gesperrt

Ab Montag, den 23. Mai, 7 Uhr, wird die Ortsdurchfahrt von Daubach bis etwa Ende Juni für den Fahrzeugverkehr komplett gesperrt. Es wird eine innerörtliche Umleitung für die Anwohner und eine überörtliche Umleitung für alle anderen Verkehrsteilnehmer geben. Grund für die Vollsperrung ist eine umfassende Straßenbaumaßnahme, die der Landesbetrieb Mobilität federführend zusammen mit der Ortsgemeinde Daubach und den Verbandsgemeindewerken Montabaur vornimmt.

Symbolfoto WW-Kurier.

Montabaur. Das Projekt hat ein Kostenvolumen von 380.000 Euro und ist in drei Bauabschnitte untergliedert:

1. Bauabschnitt: Im Zeitraum 12. bis 20. Mai wird die Verbindungsstraße Daubach-Stahlhofen (K167) gesperrt. Die Umleitung erfolgt über Unterhausen. Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) lässt in dem betroffenen Bereich die Anlagen zur Oberflächenentwässerung erneuern, so dass eine Durchfahrt der Baustelle nicht möglich ist.

2. Bauabschnitt: Ab dem 23. Mai bis voraussichtlich Ende Juni wird dann die gesamte Ortsdurchfahrt Daubach ab Abzweig K167 (Daubach –Stahlhofen) gesperrt und damit auch das Teilstück der L326 zwischen Untershausen und Horbach. Die überörtliche Umleitung wird umfassend beschildert: Sie erfolgt ab Montabaur über die L327 über Niederelbert, Oberelbert, Welschneudorf und weiter über die K173, K166 und K171 nach Horbach – und umgekehrt. Eine Umleitung über die K166 von Unterhausen in Richtung Hübingen und Welschneudorf ist nicht möglich; aus Gründen der Verkehrssicherheit wird diese Strecke während der Bauzeit werktags von 6.45 Uhr bis 19.30 Uhr ebenfalls gesperrt.

Die Erneuerung der Ortsdurchfahrt Daubach besteht aus mehreren Einzelmaßnahmen. Die Verbandsgemeindewerke lassen hier einige Hausanschlüssen für Wasser und Abwasser erneuern. Die Ortsgemeinde Daubach tauscht die defekten Bordsteine aus und verbessert die Barrierefreiheit der Gehwege. Der LBM, als Straßenbaulastträger zuständig für die Landesstraße L326, lässt die Fahrbahn erneuern.

3. Bauabschnitt: Nach Abschluss der Arbeiten in der Ortsdurchfahrt Daubach erfolgt der Bauabschnitt auf der Verbindungsstrecke (L326) Daubach-Untershausen beginnend oberhalb der Einmündung K167 Daubach-Stahlhofen. Hier wird die Fahrbahn erneuert, deshalb muss der Abschnitt komplett für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden. Diese Maßnahme soll Anfang Juli beginnen und etwa zwei Wochen dauern.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Ortsdurchfahrt Daubach wird gesperrt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 02.03.2021

Rossmann-Filiale in Hachenburg brennt

Rossmann-Filiale in Hachenburg brennt

Für die Feuerwehren der VG Hachenburg gab es am heutigen Dienstagabend gegen 20.25 Uhr Alarm. Gemeldet war ein Brand in der Drogerie Rossmann in der Saynstraße.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert auf 41,1 gefallen

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 2. März insgesamt 4.525 (+4) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 172 aktiv Infizierte.


Corona im Westerwaldkreis: 28 neue Fälle über das Wochenende

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Montag, den 1. März insgesamt 4.521 (+28 seit letztem Freitag) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 189 aktiv Infizierte.


Testzentrum für Covid19-Schnelltests in Rennerod eingerichtet

Samariter des Arbeiter-Samariter-Bund Kreisverband Westerwald testen in der Verbandsgemeinde Rennerod und angrenzend neben Lehrern und Erziehern jeden, der einen Schnelltest benötigt.


Politik, Artikel vom 02.03.2021

Ausbau der B 414 geht in die nächste Runde

Ausbau der B 414 geht in die nächste Runde

Die Arbeiten am dritten Fahrstreifen der B 414 bei Nister mit einem Bauvolumen von rund 2,7 Millionen Euro beginnen noch in diesem Jahr.




Aktuelle Artikel aus der Region


Rossmann-Filiale in Hachenburg brennt

Hachenburg. Am Dienstagabend wurden die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Hachenburg zur Filiale der Drogeriekette Rossmann ...

Ab 4. März Besuch im Zoo Neuwied wieder möglich!

Neuwied. Wichtig: Die zu wählenden Zeitfenster begrenzen die Zugangszeit am Eingang, das heißt innerhalb dieser Zeit muss ...

Rainer Kaul neuer Vorsitzende Aufsichtsrat Blutspendedienst West

Mainz/Linkenbach. Rainer Kaul folgt auf Dr. jur. Fritz Baur, den Präsidenten des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe. Neuer ...

Rüddel: Krankenhausneubau in Müschenbach löst nicht die Probleme

Müschenbach. „Der von der DRK-Betreibergesellschaft und der Mainzer Landesregierung favorisierte Neubau eines Krankenhauses ...

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert auf 41,1 gefallen

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 41,1.

Anzahl der Impfungen im Westerwaldkreis ...

Acht Mitarbeiter für die „Erste Hilfe für die Seele“

Neuhäusel. Wegen der Corona-Pandemie waren in der katholischen Kirche in Neuhäusel, außer den neuen Notfallseelsorgern und ...

Weitere Artikel


Angebot des Betreuten Wohnens wird gut angenommen

Bad Marienberg. Den erfolgreichen Abschluss der Bauphase nahm das DRK Westerwald zum Anlass, die neuen und alten Bewohner ...

SG Wienau verliert deutlich in Herschbach

Herschbach. Der Aufsteiger in die A Klasse nahm das Spiel von Beginn an in die Hand und führte zur Pause mit 3:0. Bis zur ...

Wienau II konnte gegen Herschbach nicht punkten

Herschbach. Zunächst erzielte die SG Herschbach wie aus dem nichts den Treffer zum 1:0 in der 12 Minute. In der 27. Minute ...

Internationaler Museumstag am 22. Mai im Landschaftsmuseum

Hachenburg. Trotz der Bauarbeiten für den Neubau der Museumspädagogik geht der Veranstaltungsbetrieb nahezu unvermindert ...

Sanierung des Hochbehälters Steinebach-Langenbaum

Hachenburg. Die beiden Wasserkammern wurden damals gefliest. Nach rund vierzig- jährigem Betrieb bedurften die gesamte Technik ...

Berno aus Montabaur 2. „Stollenstrolch des Monats Mai“

Region. „Stollenstrolche – Deutschlands tollste Kindertore“ bietet bereits im dritten Jahr den besonderen Toren „kleiner ...

Werbung