Werbung

Nachricht vom 06.05.2016    

„Mythen der Rente“ sind Thema der Sozialdemokraten

Immer nur Talkshows im Fernsehen gucken mit den oft gleichen Akteuren zu den gleichen Themen? Das wird zunehmend langweilig. Und eigene Gedanken und Erfahrungen kann man dabei auch nicht einbringen. Der SPD-Ortsverein Stelzenbach will deshalb Gesprächsangebote für Alle zu aktuellen Themen mit neuen Formaten machen. Eines davon läuft künftig unter dem Namen „Nun reden wir!“. Start ist am Mittwoch, 15. Juni in Daubach.

Symbolfoto: SPD-OV Stelzenbach.

Daubach. Im dortigen schmucken Heimathaus in der Ortsmitte geht es um 19 Uhr bei der Premiere um die „Mythen der Rente“. Damit ist nicht nur die drohende Altersarmut für immer mehr Menschen gemeint. Gemeint sind zunächst auch Mythen, die den Jungen ebenso schaden wie den derzeitigen Rentnern. Beispielsweise, dass Senioren im hektischen Arbeitsleben nicht mehr mitkommen oder dass sich ältere Menschen alle danach sehnen, nicht mehr arbeiten zu müssen. Oder dass Rentner den Jungen die Arbeit wegnehmen.

Mit diesen Mythen wollen die Sozialdemokraten in der Kleinregion Buchfinkenland, Gelbachhöhen und Elbertgemeinden aufräumen und darüber diskutieren, wie eine Politik aussehen könnte, die viel mehr Alte länger in Arbeit lässt und so auch die Jungen fördert. Es soll nach Wegen gesucht werden, wie die künstliche und abrupte Trennung zwischen Beschäftigung und Ruhestand beendet werden kann. Darüber wollen die Sozialdemokraten mit vielen interessierten Leuten reden. Es gibt bei diesem Gesprächsformat keine Fachleute die referieren, sondern nur eine Moderation, bei der alle zu Wort kommen können, die etwas zum Thema zu sagen haben.

Alle die am Thema Alterssicherung interessiert sind, sind herzlich willkommen. Besonders gilt das auch für Menschen, die schon Rentner sind oder kurz davor stehen. Willkommen sind auch Leute, die noch lange nicht in Rentennähe sind, aber schon einen Blick in die Zukunft wagen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Infos gerne bei Willi Wirges (Untershausen), Tel. 02602/2152, Sebastian Stendebach (Oberelbert), per Mail an s.stendebach@hotmail.de oder Uli Schmidt (Horbach), per Mail an uli@kleinkunst-mons-tabor.de sowie unter www.spd-gv-montabaur.de.

Hinweis: bereits um 18.00 Uhr besteht für alle Teilnehmenden die Möglichkeit, mit dem langjährigen Daubacher Altbürgermeister Raimund Hahn einen kurzen Blick in das benachbarte Dorfmuseum zu werfen. Herzlich willkommen.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: „Mythen der Rente“ sind Thema der Sozialdemokraten

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Rossmann-Filiale in Hachenburg brennt - Feuer unter Kontrolle

VIDEO | UPDATE Für die Feuerwehren der VG Hachenburg gab es am heutigen Dienstagabend (2. März 2021) gegen 20.25 Uhr Alarm. Gemeldet war ein Brand in der Drogerie Rossmann in der Saynstraße.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert auf 41,1 gefallen

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 2. März insgesamt 4.525 (+4) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 172 aktiv Infizierte.


Corona im Westerwaldkreis: 28 neue Fälle über das Wochenende

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Montag, den 1. März insgesamt 4.521 (+28 seit letztem Freitag) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 189 aktiv Infizierte.


Testzentrum für Covid19-Schnelltests in Rennerod eingerichtet

Samariter des Arbeiter-Samariter-Bund Kreisverband Westerwald testen in der Verbandsgemeinde Rennerod und angrenzend neben Lehrern und Erziehern jeden, der einen Schnelltest benötigt.


Politik, Artikel vom 02.03.2021

Ausbau der B 414 geht in die nächste Runde

Ausbau der B 414 geht in die nächste Runde

Die Arbeiten am dritten Fahrstreifen der B 414 bei Nister mit einem Bauvolumen von rund 2,7 Millionen Euro beginnen noch in diesem Jahr.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Landtagswahl: Die Kandidierenden für den Wahlkreis 5 vorgestellt

Janick Pape (CDU): „Städte und Gemeinden wieder stärken“

Janik Pape ist durch und durch geprägt von seiner ehrenamtlichen ...

Ausbau der B 414 geht in die nächste Runde

Hachenburg. „Nachdem mit der neuen Brücke bei der Schneidmühle und über die B 414 bei Nister die ersten Vorarbeiten kurz ...

Inklusionsarbeit muss Prinzip werden

Hachenburg. Besprochen wurden geplante Erweiterungen baulicher Art durch die GFB und die weitere inhaltliche Zusammenarbeit.

Für ...

Videokonferenz mit Julia Klöckner: Der Wald im Mittelpunkt

Westerburg. Im Gespräch wurde auch deutlich, dass die Waldflächen im Westerwald vielfältige Funktionen erfüllen. Eine „bloße ...

Horst Kapp seit 50 Jahren engagierter Sozialdemokrat

Hachenburg. Horst Kapp hat sich über viele Jahre kommunalpolitisch engagiert und weiß einige Anekdoten zu berichten. So hat ...

Landtagswahl: Die Kandidierenden für den Wahlkreis 1 vorgestellt

Michael Wäschenbach (CDU): „Wütend werde ich eigentlich nie.“

Der 66-jährige Ortsbürgermeister von Wallmenroth rückte ...

Weitere Artikel


Die 100 ist voll

Selters. Ein in der Westerwälder Kulturszene sehr seltenes Jubiläum wird am Sonntag, 5. Juni in der evangelischen Kirche ...

Wirgeser Kirchenasyl: Flüchtling darf in Deutschland bleiben

Wirges. Das war vor einem Jahr. Heute hat Khalids Fluchtgeschichte ein gutes Ende genommen: Sein Asylantrag ist akzeptiert, ...

Neuer Vorstand im CDU-Ortsverband Montabaur gewählt

Montabaur. Die Mitglieder des Ortsverbandes sprachen dem bisherigen Vorsitzenden, Hans-Werner Nebgen und dem scheidenden ...

Motorradunfälle an Christi Himmelfahrt

Montabaur. Zunächst befuhr im Gelbachtal gegen 14:45 Uhr am Himmelfahrtstag ein 54 Jahre alter Motorradfahrer mit einer Gruppe ...

Verkehrsunfälle mit Verletzten am Himmelfahrtstag

Lautzenbrücken. Eine 19-jährige Frau befuhr die Hauptstraße in Lautzenbrücken um 8:47 und bemerkte einen am rechten Fahrbahnrand ...

Hernienchirurgie im Krankenhaus Dierdorf/Selters ausgezeichnet

Dierdorf/Selters. Der Leistenbruch stellt jährlich die höchste Zahl an Operationen in Deutschland dar. Das Feld umfasst eine ...

Werbung