Werbung

Nachricht vom 01.05.2016    

Neuen Reiseführer Wäller-Land vorgestellt

Im Rahmen der Abschlussveranstaltung Zukunftsinitiative „Starke Kommunen – Starkes Land“, die am 28. April im Kirchengemeindezentrum in Pottum stattfand, wurde der neue „Reiseführer WällerLand“ der Öffentlichkeit vorgestellt. Als „ein lesenswertes Objekt mit einem Top Design“, bezeichnete Wallmerods VG-Bürgermeister Klaus Lütkefedder das 58-seitige, handliche Heft.

Die beiden VG-Bürgermeister Klaus Lütkefedder (Wallmerod) und Gerhard Loos
(Westerburg) überreichten den Gewinnern des Fotowettbewerbes ihre Preise und
Urkunden. Fotos: Ulrike Preis

Pottum. Einige der hier veröffentlichen Fotos wurden von den Gewinnern des Fotowettbewerbes gemacht, zu dem die Tourist-Information Wäller-Land kürzlich aufgerufen hatte. „Mit einer solchen Bild-Qualität hätten wir niemals gerechnet“, lobte Lütkefedder die Arbeit der Hobby-Fotografen, die allesamt in den beiden Verbandsgemeinden Westerburg und Wallmerod beheimatet sind.

Als Belohnung für ihre Arbeiten überreichte er ihnen gemeinsam mit Westerburgs VG-Bürgermeister Gerhard Loos jeweils neben einer Urkunde auch ein Preisgeld in Höhe von 100 Euro. „Damit haben wir die Bilder relativ günstig eingekauft“, sagte Lütkefedder im Hinblick auf die 14 tollen Fotografien der acht ausgewählten Fotografen.

In den Fokus rückte Sarah Häring (Salz) das „Wasserschloss Neuroth“. Barbara Bathe (Westerburg) gewann mit dem Winterfoto der „Liebfrauenkirche Westerburg“ und der dampfenden Lokomotive beim „Lockschuppenfest Westerburg“. Christoph Ludwig (Westerburg) faszinierte der „Winner Wald“ und Hilde Jung (Ailertchen) der „Steingarten im Stöffel- Park“ in Espel.



Lea Weidenfeller (Hundsangen) nannte ihr Bild „Thron über Hundsangen“. Horst Hartenfels (Ortsbürgermeister von Elbingen) entschied sich für das „Kreuz am Fachwerkhaus“. Uwe Rose (Hergenroth) hatte mehrere Fotos eingereicht. Gewonnen hat er mit „Stöffel- Park, Historische Werkstatt“ und „Auf dem Weg zur Liebfrauenkirche (in Infrarot)“ „Weltersburg Windrad“, „Wiesensee“ und „Wiesensee (in Infrarot)“. Horst Wengenroth (Westerburg) freute sich über seine erfolgreichen Schnappschüsse „Molsberger Allee, vor dem Molsberger Schloss“ und „Bilkheim Wasserschloss“.

„Der kleine feine Reiseführer für das Wäller-Land“ gibt einen Überblick über die jährlich wiederkehrenden Veranstaltungen, beinhaltet Tipps zum Wandern und Radfahren, liefert Rezepte aus der Wäller Küche, informiert über Sehenswürdigkeiten in der Region und vieles mehr. Ab sofort ist er kostenlos in den beiden Verbandsgemeindeverwaltungen sowie in der Touristinformation am Wiesensee erhältlich. Ulrike Preis


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Neuen Reiseführer Wäller-Land vorgestellt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Filmreif Kino: Für Menschen in den besten Jahren

Hachenburg. Der Film erzählt mit großer Sorgfalt für seine Figuren die Geschichte einer starken, unabhängigen Frau – zwischen ...

Nicole nörgelt... über den Preisschlager an der Zapfsäule

Die 3,10 Mark haben wir umgerechnet längst hinter uns gelassen – und das einzige, was geht, bin bald wohl ich, weil ich mir ...

Zeugen gesucht: Sachbeschädigung an Garagentor in Hachenburg

Hachenburg. Am 23. Oktober zwischen 20 Uhr und 23.30 Uhr hat sich in der Koblenzer Straße in Hachenburg eine Sachbeschädigung ...

Sachbeschädigung an parkendem Fahrzeug in Hachenburg

Hachenburg. Zwischen Samstag, dem 23. Oktober gegen 20 Uhr und Sonntag, dem 24. Oktober gegen 9 Uhr hat sich im Dehlinger ...

Letzte geführte Wanderung in diesem Jahr auf den neuen "Gemaahnsweschelschern"

Stockum-Püschen. Anfang Oktober wurde in Stockum-Püschen das neue Wanderkonzept der „Gemaahnsweschelscher“ eröffnet. Das ...

Radweg Rehe: Diskussion auf eine faire und sachliche Ebene zurückführen

Rennerod / Rehe. Die aktuelle Diskussion zu den Arbeiten am Radweg Rehe muss aus Sicht der Verbandsgemeindeverwaltung Rennerod ...

Weitere Artikel


13 Apfelbäume für den Nachwuchs gepflanzt

Stockum-Püschen. Der Meinung, das frisches Obst gesund und lecker ist, ist nicht nur Ortsbürgermeisterin Angelika Dillenberger, ...

Das Westerwaldbad öffnete am 1. Mai seine Türen

Westerburg. Bei bestem Wetter und 24 Grad Wassertemperatur war das Schwimmen nach der langen winterlichen „Trockenzeit“ für ...

Am 1. Mai zog es viele Ausflügler auf Westerburger Radweg

Kölbingen/Sainscheid. In Sainscheid hatte das Team des „5er-Rats“ wieder einiges vorbereitet. Tische, Bänke, Sonnenschirme, ...

Maitour zu den Schönheiten des Westerwaldes faszinierte

Region. „Was machen wir am ersten Mai?“, fragte Thomas Schneider aus Hachenburg, der Mitglied des „Stammtischs Königswinter“ ...

Abschlusskonzert bescherte musikalische Vielfalt

Montabaur. Auf der Bühne standen am Abschlussabend hochmotivierte Interpreten mit ihren Streichinstrumenten, mit dem Akkordeon, ...

Der Krieg macht durch Zufälle aus dem Feigling einen Helden ...

Hachenburg. Winter 1944/45: Um seinen unreifen Sohn Konrad vor den Werbern der SS zu retten, drängt dessen nazikritischer ...

Werbung