Werbung

Nachricht vom 27.04.2016    

Folgenschwerer Zusammenstoß bei Görgeshausen

Durch Nichtbeachtung der Vorfahrt kam es bei Görgeshausen am 27. April zu der Kollision zweier PKW. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurden alle vier beteiligten Personen verletzt, der Unfallverursacher musste sogar schwer verletzt ins Krankenhaus geflogen werden. Zudem entstand an beiden Autos Totalschaden und mehrere Straßenschilder wurden beschädigt.

Abtransport der Unfallfahrzeuge. Fotos: Klaus-Dieter Häring.

Görgeshausen. Gegen 15.30 Uhr am 27. April befuhr ein PKW-Fahrer die Landstraße aus Richtung Eppenrod kommend und wollte nach links in Richtung Montabaur fahren. Dabei beachtete er nicht die Vorfahrt eines von links kommenden PKW-Fahrers, der auf der vorfahrtsberechtigten Bundesstraße in Richtung Görgeshausen fuhr. Beide Fahrzeuge wurden durch die Kollision in die Vorrichtung für die Straßenschilder geschoben und wurden dabei total zerstört. Der 75 jährige Unfallverursacher wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Bundeswehrkrankenhaus nach Koblenz geflogen.

In dem vorfahrtsberechtigten Fahrzeug saß eine dreiköpfige Familie. Der 46-jährige Fahrer, die 52-jährige Frau sowie das zehnjährige Kind wurden ebenfalls verletzt und wurden nach Limburg ins Krankenhaus gebracht.



Durch die Bergung der Fahrzeuge entstand ein Rückstau in Richtung Görgeshausen und Nentershausen sowie auf der Autobahnabfahrt Diez. Die Mitarbeiter des Landesbetriebs Mobilität mussten die ausgelaufenen Betriebsstoffe binden sowie die Straßenschilder wieder aufhängen. kdh


Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Haftstrafen nach brutalen Tritten bei einer Geburtstagsfeier in VG Altenkirchen-Flammersfeld

Region. Die Staatsanwaltschaft legt den beiden 19- und 21-jährigen Angeklagten zur Last, im Juni 2021 versucht zu haben, ...

Kalte Küche - nicht nur für heiße Tage

Dierdorf. Lachsschnittchen erfreuen sich erfahrungsgemäß großer Beliebtheit, deshalb sollten sie davon genügend auf die kalten ...

Höhr-Grenzhausen: Autos prallen aufeinander - Zwei Schwerverletzte

Region. Vor Ort konnten die Polizisten feststellen, dass ein Pkw beabsichtigt hatte, an der Einmündung der Bergstraße nach ...

Großflächiger Geländebrand bei Selters: 2000 Quadratmeter Wiese verbrannt

Montabaur. Um ein unkontrolliertes Ausbreiten des Feuers zu verhindern, musste sogar aus einem nahegelegenen Fischweiher ...

Limbacher Kultur- und Verkehrsverein: Die Mühlen der Nister mit dem Rad erkunden

Limbach. Los geht es wie immer um 9.30 Uhr am Haus des Gastes (Hardtweg 3) im Wanderdorf Limbach, dessen Mühle bereits vor ...

Kostenfrei und unbürokratisch: Kreis-VHS Westerwald bietet Deutschkurse an

Montabaur. Das Sprechen der deutschen Sprache ist der Grundstein für eine gelungene Integration in Deutschland. Wer die deutsche ...

Weitere Artikel


Zootier des Jahres 2016 ist der Leopard

Neuwied. Die Aktion trägt ganz konkret zum Schutz dieser Tierart bei. Durch Spenden werden Schutzprojekte vor Ort in Sri ...

DFB-Mobil kam zur JSG Alpenrod – erstmals nur für Bambinis

Alpenrod. Initiiert wurde das Ganze vom rührigen Kreisjugendleiter des Fußballkreises WW/Sieg, Heinz Salzer. Er hatte also ...

Betrug in der Pflege: Experten-Hotline klärt auf

Montabaur. Auch im Westerwaldkreis können sich Versicherte aller Kassen am 29. April von Pflege-Experten beraten lassen. ...

Mons-Tabor-Bad startet ab Mai in die Freibadsaison

Montabaur. Liegewiese und Spielplatz mit einer neuen Spielturmkombination laden zum Aufenthalt im Freien ein, ein Beachvolleyballfeld ...

Beeindruckendes Oratorium in Wirges uraufgeführt

Wirges. Eine Stunde, die es für das Ensemble in sich hatte: Die verschiedenen Melodien des Oratoriums basieren auf oft komplizierten, ...

Begegnungswochenende für HIV-Betroffene und Angehörige

Montabaur. Die Künstlerin Eva Maria Enders aus Koblenz wird einen Malworkshop gestalten. Die Leitung haben Frau Dipl. Sozialarbeiterin ...

Werbung