Werbung

Nachricht vom 19.04.2016    

Polizei warnt: Unbekannter legt Giftköder aus

Ein unbekannter Täter legt wohl in und um Irmtraut Giftköder aus, an denen bislang mindestens ein Tier verendete. Die Polizei Westerburg bittet um sachdienliche Hinweise. Gibt es weitere Geschädigte? Bitte setzen Sie sich mit der Polizei in Verbindung.

Eine junge Katze kam offensichtlich durch Giftköder ums Leben. Symbolfoto: Wolfgang Tischler

Irmtraut. Am Dienstag, den 19. April wurde Anzeige gegen Unbekannt bei der Polizei erstattet, weil Tierhalter ihre einjährige Katze tot in ihrem Garten im Westring in Irmtraut auffanden. Die Katze war zuletzt gesund und im Februar noch dem Tierarzt vorgestellt worden, der sie untersuchte. Jetzt fand man die Katze mit einer auffälligen blauen Verfärbung im Nasen und Maulbereich. Die Katzenhalter gehen davon aus, dass die Katze mit einem Giftköder zu Tode gebracht wurde.

Wie erst im Zuge der Ermittlungen der Polizei Westerburg bekannt wurde, war vor rund eineinhalb Wochen ein Hund aus der Nachbarschaft der Katzenhalter in der Lehmkaut in Irmtraut vergiftet worden. Der Tierarzt konnte das Tier jedoch retten. Der Hund habe aus allen Poren geblutet, so dass der Tierarzt von der Verabreichung von Rattengift ausging. Letztendlich hat der Hund überlebt..

Die Polizei Westerburg bittet um sachdienliche Hinweise. piwesterburg@polizei.rlp.de.


Lokales: Rennerod & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Fahrer unter Drogeneinfluss und Fund von Betäubungsmitteln

Hachenburg. Es wurde daher die Entnahme einer Blutprobe bei dem Mann angeordnet und die Weiterfahrt untersagt. Es konnte ...

Wanderung durch die Felsgrabenschlucht

Höhr-Grenzhausen. „Durch die Felsgrabenschlucht“ und hat eine Länge von circa 6,4 Kilometern. Schriftliche Voranmeldung unter ...

Jugend- und Kulturzentrum "Zweite Heimat": Die Kunz & Brosius "Comedy-Show"

Höhr-Grenzhausen. Egal, ob samstags im Supermarkt, beim türkischen Friseur oder im Fitnessstudio: Mit meisterhaften Parodien ...

Blutspenden dringend gebraucht: Hier kann man im Juli im Westerwaldkreis spenden

Westerwaldkreis. Damit der Ablauf besser zu organisieren ist und die Wartezeiten für die Spendewilligen möglichst gering ...

Unfallflucht bei Mudenbach: Bagger überholt und Auto gestreift

Mudenbach. Die Polizei Hachenburg schildert den Vorfall wie folgt: Gegen 18 Uhr war ein Bagger auf der Hauptstraße aus Richtung ...

Zeugensuche: Verkehrsschilder an der B8 in Winkelbach beschädigt

Winkelbach. Unter den umgedrückten Schildern war auch die Ortstafel der Gemeinde Winkelbach. "Die Tat", so schreibt die Polizei ...

Weitere Artikel


Kreis Neuwied beteiligt sich an Finanzierung Westerwaldbahn

Neuwied. Damit die Strecke weiterhin befahren werden kann stehen Investitionen in Höhe von 11.1 Millionen Euro an. Ansonsten ...

Freie Fahrt auf der Kreisstraße 14 ab Mittwoch

Astert/Heuzert. Der Landesbetrieb Mobilität Diez begründete die Verzögerungen während der Baumaßnahme mit witterungsbedingten ...

Wechselnde Verkehrsschilder verunsichern die Autofahrer

Hachenburg. Einer der neuralgischen Verkehrsknotenpunkte in der Hachenburger Innenstadt ist der Einmündungsbereich Johann-August-Ring ...

Naturschutzinitiative verstärkt die Arbeit

Region. Natur- und Landschaftsschutz macht nicht vor Ländergrenzen halt. Daher verstärkt die Naturschutzinitiative mit Sitz ...

Fighting Farmers gewinnen bei den Frankfurt Pirates

Montabaur. Ein äußerst gelungener Start in der Mainmetropole. Aber noch lange kein Grund, fortan in höheren Sphären zu denken. ...

Action in Montabaur

Montabaur. Dazu sind Jugendliche im Alter von 13 bis 18 Jahren aus Montabaur und den Partnerstädten Brackley (GB), Tonnerre ...

Werbung