Werbung

Nachricht vom 17.04.2016    

Diebe klauten Zaunpfosten und Kompletträder

In Nisterau wurden Diebe am Aufladen von Metallpfosten gehindert. In Höchstenbach wurde ein PKW aufgebockt und die beiden Vorderräder gestohlen. In beiden Fällen bittet die Polizei um Zeugenaussagen, die zur Ergreifung der Täter führen können.

Symbolfoto WW-Kurier.

Nisterau. Am Freitag gegen 10:30 Uhr versuchten zwei männliche Personen in der Ortslage Nisterau-Pfuhl vier Zaunpfosten aus Metall zu entwenden. Als die vermutlich ausländischen Täter von dem Geschädigten angesprochen wurden, luden sie die Pfosten wieder ab und entfernten sich von der Örtlichkeit. Die Täter waren mit einem weißen Transporter mit rumänischem Kennzeichen unterwegs. Genaueres ist nicht bekannt.

Höchstenbach. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurden von einem an der B413 abgestellten PKW die beiden Vorderräder entwendet. Dazu wurde der Wagen durch unbekannten Täter mittels zweier handelsüblicher Wagenheber aufgebockt und die Räder demontiert. Der Schaden dürfte sich auf etwa 100 Euro belaufen.

Zeugen werden gebeten ihre Hinweise in allen genannten Fällen entweder telefonisch unter 02662 9558-0 oder schriftlich per Post oder E-Mail (pihachenburg@polizei.rlp.de) an die Polizei Hachenburg zu melden.


Lokales: Bad Marienberg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Trockengelegt: Dem Wiesensee ging beim Abfischen das Wasser aus

Stahlhofen. Das Ablassen des Wassers aus dem Wiesensee wurde seitens der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord angeordnet, ...

Kostümspaß zu Karneval - aber sicher? Kein Problem mit diesen Tipps!

Region. Grundsätzlich sollte man bei allen Karnevalsartikeln die Warnhinweise ernst nehmen. Kostüme und Accessoires sollten ...

Hachenburg: Mit 1,85 Promille etwas "unorthodox" gefahren

Hachenbrug. Es war 2.10 Uhr in der Nacht, als Beamte der Polizeiinspektion Hachenburg in der Saynstraße der Stadt einen Fahrzeugführer ...

Austausch über Situation im ärztlichen Bereitschaftsdienst - was muss passieren?

Region. Die Zuständigkeit hierzu obliege der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) im Rahmen ihrer Selbstverwaltung. Die Situation ...

Caritas unterstützt Menschen in der Energiekrise

Westerwaldkreis. Die Vergabe des Geldes erfolgt über die Strukturen der Caritas im Bistum Limburg. Auch der Caritasverband ...

"Een jecke Blutspend - Wenn net jitz, wann dann!?‘" - Blutspenden über Karneval

Selters/Weidenhahn. Leider verlassen sich 97 Prozent der deutschen Bevölkerung auf die nur drei Prozent der Mitbürger, die ...

Weitere Artikel


Der frühe Vogel fängt den Wurm

Hundsangen. Viele Menschen erfreuen sich an dem zunehmenden Vogelgesang zu dieser Jahreszeit, doch nur wenige wissen, welche ...

Hottgenroth ist seit 50 Jahren in Hachenburg aktiv

Hachenburg. Im Abstand von nur ein paar hundert Metern ist im Zentrum von Hachenburg der dritte alteingesessene Autohändler ...

Wildunfall mit Damhirsch

Herschbach (Oww). Der Hirsch war zuvor aus einem Wildgehege ausgebrochen und wurde bei der Kollision tödlich verletzt. Aufgrund ...

HwK verleiht 650 Meisterbriefe an Handwerker aus 25 Gewerken

Region/Koblenz. „650 Meisterbriefe liegen bereit, die an 120 Handwerkerinnen und 530 Handwerker aus 25 Berufen übergeben ...

Körperverletzung in Diskothek

Norken. In der Nacht zu Samstag kam es gegen 1:30 Uhr zu einer Körperverletzung zum Nachteil eines 21-jährigen Mannes. Zuvor ...

Räuber in Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Die Stimmung war schon gut bevor die Räuber auf die Bühne kamen. Der erste Song „Die Rose“ wurde direkt ...

Werbung