Werbung

Nachricht vom 12.04.2016    

Bündnis fordert Aufstehen gegen Rassismus

Ein Demonstrationsbündnis von den Jusos Westerwald, Herdorf Nazifrei, Die LINKE Westerwald, Bündnis 90/Die Grünen Hachenburg, die Landtagsabgeordnete Anna Neuhof (Grüne) sowie Wekiss (Westerwälder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe) stellen sich am Donnerstag, den 14. April um 18.30 Uhr, auf der östlichen Bismarckstraße in Bad Marienberg Rechtsradikalen und Rassist*innen entgegen.

Logo der Jusos.

Bad Marienberg. Das Bündnis fordert die Solidarität und Beteiligung von weiteren Gruppen, Vereinen und Verbänden sowie der Einwohner*innen, um den rechten Umtrieben ein klares und unmissverständliches Zeichen zu geben: Bad Marienberg und der Westerwald lassen sich nicht einschüchtern und stehen auf gegen Rassismus und rechtes Gedankengut!

Für Donnerstag haben Rechtsradikale und Rassist*innen zu einer Demonstration auf dem Marktplatz in Bad Marienberg mobilisiert. Diese Veranstaltung steht im Kontext vergangener Aufmärsche im Westerwald, um in Zusammenhang mit den ankommenden Menschen aus Kriegsgebieten Stimmung und Hass gegen Ausländer*innen und Flüchtlinge zu schüren. Bisher ist es dabei verschiedenen Bündnissen in der Vergangenheit gelungen den rechten Parolen eine starke Antwort entgegen zu setzen. Auch die Gegendemo in Bad Marienberg ist deswegen wichtig, um den Rechtsradikalen keine Bühne zu bieten und friedlichen Protest zu leisten.

„Ein starkes und geschlossenes Auftreten der Zivilgesellschaft und der Bevölkerung hilft Aufmärsche von Rassist*innen auch in der Zukunft klein zu halten oder sogar zu verhindern.“ so Sebastian Stendebach, Sprecher Jusos Westerwald, die auch die Demo anmeldeten. Im Zusammenhang mit der Demo soll an dieser Stelle auch an einen Fall in Alpenrod erinnert werden, wo ein betrunkener Rechtsradikaler eine türkischstämmige Familie angegangen ist. Denn rechtsradikale Tendenzen werden nicht nur von anreisenden Krawallmacher*innen betrieben, sondern sind in Dörfern des Westerwaldes zugegen. Dafür gilt es die Öffentlichkeit zu sensibilisieren und den Kampf gegen Rechts auf eine breite Basis zu stellen.



Das Bündnis fordert daher möglichst viele Einwohner*innen aus Bad Marienberg, aus der Umgebung und dem Westerwald auf an der Demo teilzunehmen und gemeinsam wieder ein starkes Zeichen zu setzen und sich quer zu stellen für ein tolerantes und offenes Bad Marienberg.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Bündnis fordert Aufstehen gegen Rassismus

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Corona im Westerwaldkreis: Aktuell 294 infizierte Personen

Montabaur. Die meisten aktiven Fälle verzeichnet die Verbandsgemeinde Montabaur mit 49, gefolgt von der Verbandsgemeinde ...

Dernbach: Dr. Stefan Jaspert referiert über Arthrose

Dernbach. Das Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach lädt ein zum Arzt-Patienten-Seminar am Mittwoch, 10. November um 18 Uhr, im ...

Nachtspeicherheizung: Sind Alternativen möglich?

Region. Viele Besitzer von Nachtstromspeicherheizungen möchten sich gerne von ihrem Heizsystem verabschieden – vor allem ...

Hachenburg: Helene Nüsse wird 98 Jahre alt

Hachenburg. Am Donnerstag, 5. November, feiert Helene Nüsse ihren 98. Geburtstag. Seit mehr als sechs Jahren lebt sie schon ...

Vorsicht, Waschbären sind Plagegeister!

Region. Der Waschbär (Procyon lotor) ist ein in Nordamerika heimisches mittelgroßes Säugetier. Als Neozoon ist er seit Mitte ...

Einsammlung von Sonderabfällen am 3. November

Ransbach-Baumbach. Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der Corona-Bestimmungen einen geänderten Ablauf bei der Annahme der ...

Weitere Artikel


Spinning-Kurse mit Marcel Wüst

Bad Marienberg – Mit mehr als 100 Siegen, darunter Etappensiegen bei der Tour de France, der Giro d’Italia und der Vuelta ...

Städtischer Friedhof Montabaur soll umgestaltet werden

Montabaur. Zum Auftakt des Projektes besuchte jetzt eine Gruppe von 30 Studenten der Landschaftsarchitektur aus Geisenheim ...

Hüttenfest und Wandertreffpunkt des MGV "Apollonia" Simmern

Simmern. Beim anschließenden Frühschoppen werden für hungrige Gäste bereits deftige Speisen bereitgehalten. Neben Westerwälder ...

Frühlingskonzert in Westerburg mit reichlich Beifall bedacht

Westerburg. Schwarz gekleidet, mit einer leuchtend grünen Krawatte als Blickfang, zogen die Musiker in die schön frühlingshaft ...

Gleichstellungsverfahren ist viel Handarbeit

Koblenz. Gleichstellungsverfahren zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen erfordern neben Sachkenntnis viel Einfühlungsvermögen. ...

Abteilungsübergreifende Behandlung im Alter

Hachenburg. Nach einleitenden Sätzen von Dr. Henning Bläsig begrüßte die 1. Beigeordnete der Verbandsgemeinde, Gabriele Greis, ...

Werbung