Werbung

Nachricht vom 11.04.2016    

Abteilungsübergreifende Behandlung im Alter

Ärzte des DRK Krankenhauses informierten über Aspekte der Frakturbehandlung und Sturzvermeidung. Osteoporose und die Bedeutung der Physiotherapie, individualisierte Anästhesieverfahren, Medikamenteneinnahme sowie Pflege auf der Station, Physio- und Ergotherapie wurden von den Experten angesprochen.

Logo des DRK.

Hachenburg. Nach einleitenden Sätzen von Dr. Henning Bläsig begrüßte die 1. Beigeordnete der Verbandsgemeinde, Gabriele Greis, die Zuhörerschaft und betonte die Bedeutung des hiesigen Standortes, für den sich die regionalen Politiker immer eingesetzt haben und auch weiterhin einsetzen werden.

Klaus Peter Weber, Ltd. Arzt der Alterstraumatologie, ging in seinem Vortrag besonders auf Behandlungsaspekte bei Osteoporose und die Bedeutung der Physiotherapie ein. Durch gezieltes Training sollte bereits in „jungen Jahren“ mit dem Muskelaufbau begonnen werden beziehungsweise dafür gesorgt werden, dass die Muskelmasse erhalten bleibt. Dies ist nicht nur wichtig hinsichtlich einer erhöhten Sturzgefahr im Alter, sondern es kann dadurch sogar bei einigen Erkrankungen die Medikamenteneinnahme reduziert oder sogar ganz vermieden werden.

Wie im vorhergehenden Vortrag beleuchtete auch Dr. K.-W. Christian, Chefarzt der Abteilung Anästhesie/Intensivmedizin, die altersbedingte Gebrechlichkeit und die meist dabei bestehenden Dauer- und Folgeerkrankungen. Hier ist gerade die Anästhesie gefordert, individualisiert die entsprechenden Anästhesieverfahren gezielt und punktgenau anzuwenden. Genauso wichtig ist auch die Überwachung/Betreuung nach der Operation im Aufwachraum oder der Intensivstation – mit besonderem Augenmerk des rechtzeitigen Erkennens eines sogenannten „postoperativen Verwirrtheitszustandes“.



Dr. Jürgen Bludau, Chefarzt Geriatrie, stellte in seinem Referat anschaulich dar, wie Medika-menteneinnahme und verschiedene Erkrankungen nicht nur zu Stürzen führen können, sondern auch die Angst vor weiteren Stürzen die Situation sogar noch verschlimmert. Er zeigte Wege aus diesem Teufelskreis auf und betonte nochmals den Wert der abteilungs-übergreifenden Behandlungsansätze. Ganz besonders wichtig ist dabei auch die Arbeit der Pflegekräfte auf der Station, die zusammen mit Physio- und Ergotherapeuten dafür sorgen, dass die Lebensqualität im Alter möglichst lange erhalten bleiben kann.

Zum Abschluss dankte Dr. Bläsig den Zuhörern für ihr Kommen und den vortragenden Ärzten, die durch ihr Engagement einen wichtigen und zukunftsweisenden Beitrag für die regionale Gesundheitsversorgung leisten.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Abteilungsübergreifende Behandlung im Alter

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert auf 84,7 gesunken

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Sonntag, den 16. Mai 7.079 (+20) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 424 aktiv Infizierte, davon 313 Mutationen. Lockerungen rücken immer näher.


Autobahnpolizei Montabaur zog Fahrer auf A 3 aus dem Verkehr

Im Zuge von allgemeinen Verkehrskontrollen auf der Autobahn wurden an dem Wochenende 14. bis 16. Mai bei mehreren Verkehrsteilnehmern Alkohol- und Drogenbeeinflussung festgestellt. Die Weiterfahrt wurde jeweils untersagt. Zudem werden Zeugen für Diebstahl von Absicherungsmaterial gesucht.


Kostenlose Corona-Schnelltests im Drive- und Walk-In Westerburg

Es geht kaum schneller und einfacher: Online einen Termin buchen, kurz an der Teststation anhalten, Schnelltest im Auto und zum Einkaufen, nach Hause oder auf die Arbeit fahren. Das Ergebnis und Testzertifikat, zum Beispiel zum Einlass beim Friseur, erhält man 15 bis 30 Minuten später per SMS und E-Mail.


„Westwood Dynamite“: Wahl-Niedersachse bleibt dem Westerwald treu mit eigenem Modelabel

Florian Müller ist das beste Beispiel dafür, dass man den Westerwald immer im Herzen behält. Aufgewachsen in Borod zog es ihn nach Hannover. Dort entdeckte er seine Liebe zur Wäller Heimat wieder und betreibt seit 2017 das Westerwälder Label für Mode & Accessoires "Westwood-Dynamite". Eine Geschichte über Heimatliebe, Mut und Kreativität. [Anzeige]


DLRG Ortsgruppe Bad Marienberg betreibt weiteres Testzentrum

Am 17. Mai 2021 eröffnete die DLRG Ortsgruppe Bad Marienberg mit tatkräftiger Unterstützung der DLRG Ortsgruppe Westerburg ein Schnelltestzentrum in Bad Marienberg. Auf Initiative der Werbegemeinschaft Bad Marienberg wurde das Zentrum in der Bismarckstraße 3 direkt neben der Praxis Dr. Morstadt im verkehrsberuhigten Bereich eingerichtet.




Aktuelle Artikel aus der Region


DLRG Ortsgruppe Bad Marienberg betreibt weiteres Testzentrum

Bad Marienberg. Die Werbegemeinschaft möchte damit den Bürgerinnen und Bürgern ein spontanes und zentrumsnahes Testangebot ...

Kostenlose Corona-Schnelltests im Drive- und Walk-In Westerburg

Westerburg. So funktioniert die neue Teststelle in Westerburg, die am 19. Mai 2021 auf dem Parkplatz am Tennisplatz zwischen ...

Gefährlicher Arzneiwirkstoff: Warnung vor Potenzmittel Maxidus

Koblenz. Tadalafil ist im Arzneimittel Cialis zugelassen, hat aber selbst bei bestimmungsgemäßem Gebrauch Nebenwirkungen ...

Der Dreikirchenweg lädt zum Erkunden ein

Westerburg. Ein kurzer, aber besonderer Rundweg gehört obendrein zu den Angeboten: der Dreikirchenweg. Er führt auf 3,4 Kilometer ...

Nicole nörgelt… über Bräute, Gemeinschaften und nervige, kleine Dinge

Achja. Gesunder Menschenverstand.
Wer in letzter Zeit aufmerksam die Corona-Meldungen aus der Region verfolgt hat, konnte ...

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert auf 84,7 gesunken

Montabaur. Der maßgebliche Inzidenzwert des Kreises für die Bundesnotbremse liegt laut RKI am Samstag bei 84,7, Vortag 91,1, ...

Weitere Artikel


Gleichstellungsverfahren ist viel Handarbeit

Koblenz. Gleichstellungsverfahren zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen erfordern neben Sachkenntnis viel Einfühlungsvermögen. ...

Frühlingskonzert in Westerburg mit reichlich Beifall bedacht

Westerburg. Schwarz gekleidet, mit einer leuchtend grünen Krawatte als Blickfang, zogen die Musiker in die schön frühlingshaft ...

Bündnis fordert Aufstehen gegen Rassismus

Bad Marienberg. Das Bündnis fordert die Solidarität und Beteiligung von weiteren Gruppen, Vereinen und Verbänden sowie der ...

Westerwälder Delegation macht Druck in Berlin

Region/Berlin. Bei einem Treffen mit Abgeordneten des Bundestags und des rheinland-pfälzischen Landtags haben Vertreter der ...

SG Wienau II holt wichtige Punkte für den Klassenerhalt

Marienhausen. Bereits in der 9. Minute erzielte Tobias Müller den Treffer zum 1:0. So ging es auch in die Pause. Nach dem ...

Panflöte und Harfe

Marienstatt. Matthias Schlubeck ist Lehrbeauftragter für das Hauptfach Panflöte am Institut für Musik der Hochschule Osnabrück, ...

Werbung