Werbung

Nachricht vom 10.04.2016    

Kirmes in Görgeshausen mit Baumaufstellen gestartet

Schon zum Kirmesbaumstellen fanden sich bei strahlendem Sonnenschein sehr viele Besucherinnen und Besucher auf dem Kirmesplatz vor der Löwensteinhalle ein, um bei dem bunten Treiben dabei zu sein. Am Sonntag und Montag wird mit Musik, Kirmesumzug und Bier weiter gefeiert.

Schmücken des Kirmesbaums. Fotos: Klaus-Dieter Häring.

Görgeshausen. Beim Baumstellen mit dabei war auch der älteste Bürger von Görgeshausen, der 91-jährige Emil Reusch, der sich noch gut an den ersten Kirmesbaum erinnert, der 1950 unweit des derzeitigen Kirmesbaumplatzes aufgestellt wurde. Der Kirmesbaum 1950, der erste nach dem Krieg, war am Rand des Brunnens aufgestellt worden. „Damals hatte der Baum eine Höhe von 32 Metern und wir hatten keine Kettensägen um den aus den Wald zu holen“ erinnerte sich Emil Reusch. Auch daran, dass die Kirmesburschen damals nur fünf Mark Kirmesgeld hatten „bei einem Bierpreis von 30 Pfennig“.

Es hat sich einiges geändert in den 66 Jahren. So wird das Kirmesgeld bei einigen Kirmesgästen etwas höher liegen und auch die Preise für das Bier haben sich nach oben bewegt. Weniger geworden ist dagegen die Länge des Baums, die in diesem Jahr bei 25 Metern liegt. Immer so lang, dass wieder die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr mit Ausrüstung und mit Manpower helfen mussten. Große Hilfe kam auch von den vielen männlichen Mitgliedern der verschiedenen Kirmesgesellschaften und von Seiten der weiblichen Helferinnen.

Als dann der Baum letztendlich stand, ging es an das erste Festbier und am späten Nachmittag zum feierlichen Hochamt. Der erste Tag stand im Zeichen von Livemusik in der Löwensteinhalle. Am Sonntag spielen die Musiker der „Musikalischen Löwen“ aus Nentershausen, die nach dem Kirmesumzug der Kirmesgesellschaft durch das Dorf ein kleines Platzkonzert spielen. Am Montag wird ab 11 Uhr der Frühschoppen den letzten Kirmestag einläuten. Dazu gibt es Partyhits. kdh


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Kirmes in Görgeshausen mit Baumaufstellen gestartet

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Inzidenzwert im Westerwaldkreis aktuell auf 48,5 gestiegen

Am 23. Oktober meldet der Westerwaldkreis 790 bestätigte Corona-Fälle im Kreis, davon inzwischen 595 wieder genesen. 853 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne. Der Westerwaldkreis steht mittlerweile kurz vor der Warnstufe „rot“. Landrat Schwickert kündigt für die kommende Woche einschneidende Maßnahmen an.


Region, Artikel vom 23.10.2020

„Umsonst-Lädchen“ Nistertal überrascht

„Umsonst-Lädchen“ Nistertal überrascht

Von einer guten Idee ist eine Hilfsaktion gestartet, die im Westerwald gut angenommen wird. „Umsonst-Lädchen“ steht auf einem Schild an der Brückenstraße 30 in Nistertal. Für zahlreiche Dauerkunden eine eingeführte und willkommene Hilfseinrichtung, aber noch nicht bekannt genug.


Region, Artikel vom 23.10.2020

Verkehrsunfallflucht in Rehe

Verkehrsunfallflucht in Rehe

Die Polizei Westerburg bittet um Zeugenhinweise zu einem weißen Mercedes, möglicherweise des Modells "C-Klasse" und älteren Baujahrs, mit einem WW-Kennzeichen. Dieses Fahrzeug verursachte am Donnerstag einen Unfall am Ortseingang Rehe aus der Fahrtrichtung Emmerichenhain kommend. Der Fahrer flüchtete.


Bürgerinitiative für sozialverträglichen wiederkehrenden Straßenausbaubeitrag

In Goddert regt sich innerhalb der Bürgerschaft erheblicher Widerstand gegen den Gemeinderatsbeschluss vom 25. August 2020. Hier wurde durch die Mehrheit des Gemeinderates und des Ortsbürgermeisters Peter Aller beschlossen, nun in den Jahren 2020/2021 mit dem Ausbau zweier weiterer Straßen zu beginnen, obwohl im Jahr 2020 der Straßenausbau einer Straße zu sehr hohen Kosten geführt hatte.


Nils Ahlborn zum neuen Wehrführer in Freilingen gewählt

Die aktiven Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden der örtlichen Einheit Freilingen haben im Rahmen einer Dienstversammlung am 15. Oktober 2020 ihren Wehrführer neu gewählt. Nachdem Nicki Ahlborn im November letzten Jahres zum stellvertretenden Wehrleiter der Verbandsgemeinde Selters vereidigt wurde, gab er bekannt, das Amt als Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Freilingen niederzulegen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Gut sichtbar durch Herbst und Winter

Region. Darauf weist die Unfallkasse Rheinland-Pfalz anlässlich des Schulbeginns nach den Herbstferien hin. Sehr effektiv ...

Gesellige Marienkäfer, buntes Laub und Zeitumstellung

Dierdorf. Die Glücksbringer überwintern in großen Gruppen, um Schutz vor der Kälte und einen Geschlechtspartner für den Frühling ...

Hochmoderner Spezialarbeitsplatz für die Urologie

Limburg. „Unser neues Uroskop ermöglicht uns besonders schonende Untersuchungen und Therapien bei sehr geringer Strahlenbelastung“, ...

Wärmegewinne möglich machen

Montabaur. Die optimale Zahl, Größe und Ausrichtung von Fenstern wird meist rechnerisch ermittelt, um das beste Verhältnis ...

„Umsonst-Lädchen“ Nistertal überrascht

Nistertal. „Was ist das für ein Laden, wie kann es sein, dass man dort kostenlos einkaufen kann ohne Nachweis auf Bedürftigkeit“? ...

Inzidenzwert im Westerwaldkreis aktuell auf 48,5 gestiegen

Montabaur. Wie inzwischen Deutschland-weit, in Rheinland-Pfalz und auch in den Nachbarkreisen erkennbar, werden die Infektionszahlen ...

Weitere Artikel


Blumen haben ihre Wirkung noch nie verfehlt

Westerwald. Blumen werden oft und zu jedem Anlass verschenkt. Eine ganze Industrie lebt davon. Zur Tulpenblüte in Holland ...

Randalierer gegen Autofahrer und Polizei

Rennerod. Am 9. April um 17:14 Uhr wurde die Polizei in Westerburg durch mehrere Zeugen darüber unterrichtet, dass in Rennerod ...

Drei Verkehrsunfälle im Raum Westerburg

Salz. Am 9. April zwischen 17:45 Uhr und 22:30 Uhr beschädigte ein bisher unbekannter Verkehrsteilnehmer mit seinem Fahrzeug ...

Comedy mit der männerkritischen Mirja Boes

Montabaur. Der Programmtitel verleitete offenbar eine Familie dazu, ihr elfjähriges Kind in die Veranstaltung mitzunehmen. ...

Weil Frauen wissen, was süßes Genießen ist

Region. Es prickelt. Es kribbelt. Es bitzelt. Ein Leben ohne Schokolade ist wie eine Frau ohne leidenschaftliche Gefühle. ...

Hachenburg läutet den sonnigen Frühling ein

Hachenburg. Einfach, aber sehr wirkungsvoll…. Herrliche Blumenrabatten in verschiedenen Stadtteilen sorgen für ein freundliches ...

Werbung