Werbung

Nachricht vom 04.04.2016    

Oscargewinner „Spotlight“ im Hachenburger Kino

Am Dienstag 26. April um 19 Uhr wird der vielfach ausgezeichnete Film vorgeführt, im Anschluss findet eine Podiumsdiskussion mit Fachleuten statt. Das packende Drama über die Aufdeckung von Missbrauch innerhalb der katholischen Kirche bietet viel Anlass zum Gespräch über die Situation in Deutschland.

Cinexx Hachenburg. Foto: Wolfgang Tischler.

Hachenburg. Anfang 2002 begann der Boston Globe mit der Veröffentlichung einer aufsehenerregenden Serie von Artikeln, die jahrzehntelangen Kindesmissbrauch und dessen Vertuschung innerhalb der katholischen Kirche beschrieb. Die Recherchen der Journalisten werden in Form des stilistisch zurückgenommenen Doku-Dramas penibel nachgestellt.

Dem Vorsitzender der Initiative gegen Gewalt und sexuellen Missbrauch an Kindern und Jugendlichen e.V. aus Siershahn, Johannes Heibel , ist es gelungen eine hochkarätige Besetzung für das Filmgespräch zu gewinnen.

Der Eintritt beträgt 7 Euro und die Karten können bereits im Cinexx online oder täglich ab 13 Uhr unter der 02662 945050 reserviert werden.

Teilnehmer:
Dr. Ebba Hagenberg-Miliu: Sie ist einer der kompetentesten Journalistinnen Deutschlands zum sexuellen Missbrauch in katholischen Einrichtungen. Seit 2010 schreibt sie darüber im General-Anzeiger Bonn und überregional für die Nachrichtenagentur epd. In ihrem Buch „Unheiliger Berg“ legen sie und Mit-autoren ein System der Vertuschung und des Wegschauens in einer katholischen Internatsschule schonungslos offen. Hagenberg-Miliu kann vor dem Hintergrund der Bostoner Geschehnisse hautnah berichten, welche Verantwortung Presse im kleingliedrigen deutschen Umfeld übernimmt.

Johannes Heibel: Vorsitzender der Initiative gegen Gewalt und sexuellen
Missbrauch an Kindern und Jugendlichen e.V. aus Siershahn, ist seit 1991 mit dem Thema sexuellen Missbrauchs in und außerhalb der Kirche in nahezu allen Facetten vertraut. Er gehört zu den wenigen Experten, die gerade den Zusammenhang zwischen Institutionen und Behörden, Kirche und Staat im Umgang mit dem Thema sexualisierte Gewalt gegen Minderjährige aus jahrzehntelanger Erfahrung kennt und daher weiß, wie leicht es bisher auch bei uns Tätern gemacht wird, ihre Verbrechen erneut zu begehen.



Stephan Schnelle, Pressesprecher des Bistums Limburg, wird aufzeigen was die katholische Kirche aus dem Missbrauchsskandal gelernt hat und welche Präventionsmaßnahmen ergriffen werden.

Eva Schäfer: Sozialpädagogin und Therapeutin vom Kinderschutzdienst Hachenburg, wird auf die Schwierigkeiten eingehen, die Opfer mit sich selbst nach einem Missbrauch erleben, wie auch mit dem Umfeld, das die Folgen dieser Gewalt häufig nicht nachvollziehen kann. Als Therapeutin bringt sie auch ihre Kompetenz im Umgang mit Opfern ein, die von sexuellem Missbrauch betroffen sind.

Die Moderation übernimmt der Heilpraktiker für Psychotherapie Jörg Jaegers, Mainz. Er ist Mitglied von Adelante in Bonn zur Unterstützung von Menschen mit traumatischen Erfahrungen e.V. und befasst sich ebenfalls seit Jahren intensiv mit dem Missbrauch in der katholischen Kirche.


Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Oscargewinner „Spotlight“ im Hachenburger Kino

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Einbruch in Müschenbach, Diebstahl von Brennholz in Nistertal - Hinweise erbeten

Müschenbach/Nistertal. Bei dem Einbruch in Müschenbach wurde ein Fenster des Containers eingeschlagen und so das Innere betreten ...

Höhr-Grenzhausen: Vermisstensuche nach neunjährigem Kind mit glücklichem Ende

Höhr-Grenzhausen. Der Junge hatte sich zu Fuß auf den Weg zu Verwandten gemacht, kam dort aber nicht an. Durch die Polizei ...

Montabaur: Brand an Stromkasten

Montabaur. Der Brand entstand aufgrund von Renovierungsarbeiten an einem Stromkasten und konnte durch die Feuerwehr gelöscht ...

Marienrachdorf: Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person - PKW-Fahrer flüchtig - Zeugen gesucht

Marienrachdorf. Die E-Scooter-Fahrerin wurde von einem herannahenden PKW von hinten erfasst und kam zu Fall. Der PKW-FAhrer ...

Ratgeber: Wie sich Autofahrende bei einem Wildunfall verhalten sollten

Region. Vor allem im Herbst gilt besondere Vorsicht- Wie lässt sich ein Wildunfall zu vermeiden?
Wenn es abends früher dunkel ...

Raiffeisenfahrt führte durch drei Landkreise - Start und Ziel war in Altenkirchen

Altenkirchen. Der Start der Fahrt war in diesem Jahr am Hotel Glockenspitze. Das Bürgerhaus in Flammersfeld, dem Wirkungsort ...

Weitere Artikel


Überfall auf alte Dame in Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Am Montag, 4. April um 15.30 Uhr wurde ein Überfall auf eine 74-jährige Frau in einem privaten Wohnhaus ...

Zu Fuß oder mit dem Rad auf „toten Winkel“ achten

Andernach. Darauf weist Jördis Gluch von der Unfallkasse Rheinland-Pfalz hin. „Besonders Kinder sind aufgrund ihrer Körpergröße ...

Auch Flüchtlinge haben eine Perspektive

Rosenheim. Dort machte der ehemalige Teilnehmer der Maßnahme „Fit for Job“ ein vierwöchiges Praktikum als Lackierer und Schlosserhelfer. ...

Frühlingskonzerte in Westerburg und Meudt

Westerburg. Ausgangspunkt für die beiden gemeinsamen gestalteten Konzerte ist die Kooperation der beiden Vereine, die sich ...

Krankenhaus Dierdorf/Selters besichtigt

Dierdorf/Selters. Auch nach dem Schulwechsel wird der gute Brauch, dass alle neuen Auszubildenden der Krankenpflegeschule ...

Renitente hilflose Person in Hachenburg

Hachenburg. Bei der anschließend von den erschienenen Rettungskräften durchgeführten Erstversorgung „flippte“ der junge Mann ...

Werbung