Werbung

Nachricht vom 31.03.2016    

Mehrere Fahrer unter Drogen- und Alkoholeinfluss

Durch ihre Aufmerksamkeit konnten Beamte der Polizeiinspektion möglicherweise Unfälle verhindern, denn sie stellten einen Fahranfänger unter Drogeneinfluss, stoppten einen alkoholisierten PKW-Fahrer und stellten einen bekifften 33-jährigen Motorrollerfahrer nach einer Verfolgungsfahrt.

Symbolfoto WW-Kurier.

Mogendorf. Unter Drogeneinfluss stand ein 19-jähriger PKW-Fahrer, den Beamte der Polizei Montabaur am 30. März um 22:15 Uhr in der Rheinstraße kontrollierten. Im Zuge der Überprüfung waren zunächst drogentypische Ausfallerscheinungen aufgefallen und ein Drogenvortest bestätigte schließlich die Verdachtsmomente. Der junge Mann räumte schließlich den Konsum von Marihuana ein und übergab den Beamten obendrein noch zwei Tütchen mit geringen Mengen von Betäubungsmitteln. Nach einer Blutprobe erwarten den Fahrer jetzt Verfahren nach dem Straßenverkehrs- und Betäubungsmittelgesetz.

Nentershausen. In der Nacht zum 31. März stoppten Beamte der Polizei Montabaur in der Siegstraße einen 34-jährigen PKW-Fahrer und stellten bei der anschließenden Kontrolle fest, dass der Mann unter Alkoholeinfluss stand. Nach einem positiven Alco-Test war auch hier eine Blutprobe fällig. Der Fahrer büßte seinen Führerschein vorerst ein und muss sich jetzt wegen einer Trunkenheitsfahrt verantworten.

Höhr-Grenzhausen. Drogen, Alkohol, ein nicht versicherter Motorroller und ein fehlender Führerschein waren die Hintergründe einer Verfolgungsfahrt, die am frühen Morgen des 31. März auf der L 307 und der K 117 ablief. Beamten der Polizei Montabaur war auf der L 307 zunächst ein Motorrollerfahrer aufgefallen, der offensichtlich viel zu schnell unterwegs war. Auf daraufhin gegebene Anhaltezeichen reagierte der Fahrer nicht. Er hielt vielmehr seine Geschwindigkeit bei und flüchtete nach einem zwischenzeitlichen Wendemanöver über einen Gehweg und unbefestigtes Gelände auf die K 117. In Höhe der Autobahnbrücke nahmen die Beamten die Verfolgung dann zu Fuß auf und entdeckten den Gesuchten mit seinem Fahrzeug abseits der Fahrbahn in einem Gestrüpp. Jetzt versuchte er zu Fuß zu entkommen, konnte aber nach wenigen Metern schließlich vorläufig festgenommen werden. Bei den folgenden Überprüfungen stellten die Beamten fest, dass der polizeibekannte 33-Jährige unter Alkohol- sowie Drogeneinfluss stand, keinen Führerschein besaß und dass sein Motorroller nicht versichert war. Zudem fanden sich im Helmfach des Fahrzeugs noch mehrere Tütchen mit Marihuana. Nach der Entnahme einer Blutprobe sieht der Fahrer nun diversen Strafanzeigen entgegen.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!


Kommentare zu: Mehrere Fahrer unter Drogen- und Alkoholeinfluss

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: 37 neue Fälle am Mittwoch

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 24. Februar insgesamt 4.434 (+37) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 182 aktiv Infizierte.


Neben Frisörbesuchen gibt es weitere Lockerungen zum 1. März

Der Ministerrat hat Eckpunkte für die Fortschreibung der Corona-Bekämpfungsverordnung ab dem 1. März beschlossen. Es sind vorsichtige Lockerungen geplant.


REWE-Markt in Westerburg öffnet am 11. März die Pforten

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Am Donnerstag, dem 11. März 2021 um 7 Uhr, öffnen sich in dem modernen, großräumigen Gebäude in der Bahnhofstraße erstmals die Türen für die Kundschaft.


Region, Artikel vom 25.02.2021

Weiterfahrt mit marodem Gespann untersagt

Weiterfahrt mit marodem Gespann untersagt

Bei der Kontrolle eines südosteuropäischen Gespanns stellten die Schwerverkehrskontrolleure der Verkehrsdirektion Koblenz so viele gravierende Mängel an Transporter und Anhänger fest, dass das Fahrzeug direkt stillgelegt wurde.


Polizeidirektion Montabaur: Verkehrsunfallbilanz 2020

Im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Montabaur (Rhein-Lahn und Westerwaldkreis) gingen die Unfallzahlen von 9407 um nahezu 13 Prozent auf 8225 zurück.




Aktuelle Artikel aus der Region


Weiterfahrt mit marodem Gespann untersagt

Heiligenroth. Am Mittwoch, 24. Februar 2021 wurde auf der A 3, Rastplatz Heiligenroth, gegen 16:15 Uhr ein Gespann eines ...

Corona im Westerwaldkreis: 37 neue Fälle am Mittwoch

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 47,5.

Notbetreuung Adolf-Reichwein-Grundschule ...

Murphy ist wieder zu Hause!

Urbach. Das Verschwinden von Murphy hatte eine große Suchaktion ausgelöst. Wir berichteten. Die Hundehalterin freut sich ...

Polizeidirektion Montabaur: Verkehrsunfallbilanz 2020

Montabaur. Die Zahl der tödlichen Verkehrsunfälle verringerte sich um drei Unfälle, auf insgesamt 13 tödliche Verkehrsunfälle. ...

Anmeldung an der BBS Westerburg

Westerburg. Die BBS Westerburg ist seit Herbst 2020 digitales Lernzentrum des Landes Rheinland-Pfalz und verfügt über eine ...

Neben Frisörbesuchen gibt es weitere Lockerungen zum 1. März

Region. Die Corona-Neuinfektionen sind in Rheinland-Pfalz in den letzten Wochen kontinuierlich nach unten gegangen. „Wir ...

Weitere Artikel


Auch 2016 wieder NABU-Hochbeete für Kitas

Holler. Nach dem großen Erfolg des landesweiten Bildungsprojektes „KinderGartenpaten“ in den vergangenen Jahren hat nun wieder ...

Paukenschlag in Mainz: Kreise AK und NR zusammenlegen

Region. Am 30. März wurde im Rahmen einer Pressekonferenz in Mainz die Aufnahme der Koalitionsverhandlungen zwischen SPD, ...

Schockszenario für die Hachenburger Innenstadt

Hachenburg. Das werden die Hachenburger und andere Liebhaber der mittelalterlichen Stadt so schnell nicht verschmerzen: Der ...

Das Frühjahr kommt - die Wildunfallgefahr steigt

Region. Im vergangenen Jahr wurden im Bereich des Polizeipräsidiums Koblenz 7.825 Verkehrsunfälle mit Wild registriert (2014 ...

Regionalforum „Energiewende und Klimaschutz im Westerwald“

Altenkirchen, Montabaur, Neuwied. Neben Fachleuten aus der kommunalen Praxis, die von ihren Beispielen und Vorhaben berichten, ...

Gesucht? Gefunden! TOP-Jobs vor der Haustür

Region. Angebot und Nachfrage auf dem heimischen Arbeitsmarkt zielgerichtet zusammen bringen: Das ist die Intention der Internet-Plattform ...

Werbung