Werbung

Nachricht vom 22.03.2016    

„Höhr-Grenzhausen brennt Keramik"

Ein Keramikfestival der besonderen Art mit dem Sonderthema „rund und bunt“ am Sonntag, 3. April von 11 bis 18 Uhr. Familientag im Keramikmuseum Westerwald bei freiem Eintritt, KeramikerInnen öffnen ihre Werkstätten und lassen sich beim Arbeiten direkt über die Schultern schauen. Ein kostenloser „Keramik-Pendel-Bus“ fährt die Aktionspunkte an.

Offene Keramikwerkstätten in Höhr-Grenzhausen. Fotos: Kannenbäckerland Touristik.

Höhr-Grenzhausen. Zum Auftakt der touristischen Saison findet am Sonntag, 3. April bereits zum 17. Mal ein Keramikfestival der besonderen Art statt. Die Funken der Begeisterung sollen überspringen, wenn es in der Stadt der Keramik, Höhr-Grenzhausen zum Auftakt der touristischen Saison wieder heißt: "Höhr-Grenzhausen brennt Keramik". Wie gut die Keramiker ihr Kunst- und Handwerk beherrschen, so dass Feuerfunken und heiße Flammen bewundernswerte Spuren auf den Gefäßen und künstlerischen Objekten hinterlassen, können Sie an diesem Tag in rund zwei Dutzend Ateliers und Töpfereien unmittelbar miterleben. Denn die KeramikerInnen lassen sich beim Arbeiten direkt über die Schultern schauen und freuen sich, wenn ihre handgefertigten "Schätze" von Keramikbegeisterten erworben werden.

Die Werkstätten werden beim Sonderthema „rund und bunt“ tolle Facetten zeigen, wie man Keramik interpretieren kann und der Funke der Begeisterung auf die Gäste überspringt. Aus Funken wird dann hoffentlich ein "Feuerwerk" der Entdeckungen. Ein handlicher Flyer beschreibt alle Aktivitäten rund um die Veranstaltung und führt den Besucher zu den Werkstätten.



Ein Familientag im Keramikmuseum Westerwald wird –bei freiem Eintritt- ebenfalls vieles bieten, damit gerade die kleinsten Besucher auch ihren Spaß haben.

Die Gastronomie hat regionale und internationale Küche im Angebot. Um die einzelnen Aktionen in der Stadt bequem besuchen zu können, bietet der Veranstalter einen kostenlosen „Keramik-Pendel-Bus“ zu den Aktionspunkten an, so dass man getrost innerörtlich sein Auto auf den ebenfalls kostenfreien Parkplätzen stehen lassen kann.

Höhr-Grenzhausen, mit Autobahnanschluss, liegt verkehrsgünstig zwischen den Wirtschaftszentren Rhein-Ruhr und Rhein-Main. Von dort erreichen Sie Höhr-Grenzhausen über die A 3 Köln-Frankfurt und Dreieck Dernbach über die A 48 in Richtung Koblenz in weniger als einer Autostunde.

Fordern Sie den Flyer zur Veranstaltung an:
Kannenbäckerland-Touristik-Service, 56203 Höhr-Grenzhausen, Lindenstr. 13, Telefon: +49 (0) 26 24/19433, Fax: +49 (0) 26 24/952356, E-Mail: hg@kannenbaeckerland.de, Internet: www.kannenbaeckerland.de.


Lokales: Höhr-Grenzhausen & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Höhr-Grenzhausen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: „Höhr-Grenzhausen brennt Keramik"

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Stöffel-Park in Enspel: Ein Mekka für Oldtimer-Fans

Enspel. Am 12. Juli wird im Stöffel-Park die schon legendäre Ausstellung "Oldtimer im Park" veranstaltet. Ein weiteres Highlight ...

Tierisch gute Väter: Wer sind die besten im Tierreich?

Neuwied. Die althergebrachte Aufteilung der Aufgaben, bei der die Mutter sich um die Kinder kümmert und der Vater die Familie ...

"Friedenslauf" an der Grundschule Hoher Westerwald in Nister-Möhrendorf

Nister-Möhrendorf. Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler sammeln so für jede gelaufene Minute Geldspenden von Firmen, ...

Montabaur: Tiefgarage Nord nach Sanierung wieder in Betrieb

Montabaur. Mit einem Gesamtvolumen von rund 2 Millionen Euro bleibt die Maßnahme im Kostenrahmen. Bei der Einfahrt werden ...

Große erfolgreiche Spendenaktion für die Ukraine - Flohmarkt mit Rahmenprogramm

Wahlrod. Schnell war man sich einig, es sollte eine Spendenveranstaltung werden, bei der der Erlös den vielen ukrainischen ...

Jugend- und Kulturzentrum "Zweite Heimat": "Musikmoment" beim Treffpunkt Kannenofen

Höhr-Grenzhausen. Mit einer mitreißenden Liedauswahl, einer gesunden Portion Witz und Charme bringen “Musikmoment” ihre Zuhörer ...

Weitere Artikel


Fenstertausch – Glas oder Rahmen?

Montabaur. Den besten Wärmeschutz bietet derzeit die Dreischeibenwärmeschutzverglasung. Gegenüber herkömmlicher Isolierverglasung ...

Cleveren Verbrauch kannst Du auch! Stromfressern auf der Spur

Neuhäusel. „Jeder Schüler hat ein Strommessgerät mit nach Hause genommen und dort die Stand-by-Verbräuche unterschiedlicher ...

Konzert mit den „Soul Tenors“

Kirburg. Die Sänger Dennis Le Gree, Carl Ellis und Regi Jennings haben eines gemeinsam: Sie spielten alle vor einigen Jahren ...

Mitarbeitervertretung des Dekanats Selters gewählt

Westerwaldkreis. Die nächste Wahl findet also statt, nachdem sich die Dekanate Bad Marienberg und Selters zum Evangelischen ...

Konzert Orgel und Oboe in Neunkirchen

Neunkirchen. Oboistin Anja Mirjam Schmiel begann ihre musikalische Laufbahn an der Folkwang Universität der Künste in Essen. ...

Terror in Belgien - Rheinland-Pfalz geht in Alarmstufe

Brüssel traf der Terror am Morgen, 22. März, gegen 9 Uhr. Der Flughafen Brüssel, in Nähe des Europaviertels war das Ziel, ...

Werbung