Werbung

Nachricht vom 15.03.2016    

Osterferienaktion: BVB-Stadiontour

Langweile in den Osterferien? Gibt es nicht! Zumindest nicht für Fußballfans. Denn das Kreisjugendamt bietet in Zusammenarbeit mit den Jugendpflegern von Rennerod und Westerburg am Donnerstag, 24. März, eine Fahrt ins BVB-Stadion, genauer zum „Signal Iduna Park“, Deutschlands größtem Fußball-Stadion, an.

Symbolfoto WW-Kurier.

Montabaur. In Begleitung eines BVB-Stadion-Guides wird ein Blick hinter die Kulissen der über 80.000 Zuschauer fassenden Fußballarena geboten: Südtribüne, die Heimkabine, die Trainerbank, Mixed Zone, Spielertunnel und Pressetribüne. Alles kann besichtigt werden. Nach der rund 90-minütigen Führung besteht die Möglichkeit, im Borussia- Dortmund-Museum die abwechslungsreiche Vereinsgeschichte kennenzulernen.

Bevor es dann wieder nach Hause geht, wird noch einen Stopp im CentrO Oberhausen zwecks Shopping gemacht. Abfahrtzeit ist 9 Uhr an der Westerwaldhalle in Rennerod. Geeignet für Kinder ab 12 Jahren. Der Kostenbeitrag beträgt 12 Euro.

Anmeldungen bei Kreisjugendpflegerin Tamara Bürck, Telefon 02602/124317 oder Email: kreisjugendpflege@westerwaldkreis.de.


Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Osterferienaktion: BVB-Stadiontour

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Bachpaten: Umweltpreis geht in den Westerwald

Westerwaldkreis. Aus den Händen von Klimaschutzministerin Katrin Eder erhielt der Vorsitzende Wilfried Bötzhöfer und eine ...

"Ehrenamt ist etwas Schönes!": Bettina Kaiser will evangelische Frauen zusammenbringen

Westerburg. Kürzlich wurde sie in den Vorstand des Landesverbandes der Evangelischen Frauen gewählt. Ein Verband, der die ...

Zwischen Staudt und Bannberscheid: K 82 vom 15. bis 27. August gesperrt

Region. Die Umleitungsstrecke führt über die Kreisstraße 145 [K 145] – Wirges - Kreisstraße 142 [K 142] – Landesstraße 300 ...

Das Leben nach dem Schlaganfall - Andreas Hess im Gespräch

Selters. Nach dem Notruf brachten die Rettungskräfte Andreas Hess in die Schlaganfalleinheit (Stroke Unit) des Evangelischen ...

Hoffest und Maschinenringtag begeisterte Jung und Alt in Hattert

Hattert. Kürzlich luden der Hof Scheffen und der Maschinenring Montabaur bei strahlend blauem Himmel und hochsommerlichen ...

"Beim Emil" - Geschichtswerkstatt Hachenburg mit neuem Projekt in der Friedrichstraße

Hachenburg. Emil Heuzeroth wurde am 29. März 1886 in Hachenburg geboren. Von Beruf war er Schreiner. Nach der Rückkehr aus ...

Weitere Artikel


Von Büchern, Wein und einem König, der kein Kaiser war

Montabaur. „Tradition pflegen – Zukunft leben“. Diesen Slogan hat sich die Stadt Montabaur im Jubiläumsjahr auf die Fahnen ...

Welle machen für Meere ohne Plastikmüll

Hachenburg. Plastikmüll verrottet nie. In den Meeren wird er von Sand und Steinen zerrieben. Die Sonne macht das Material ...

Hospiz Hadamar feiert Tag der offenen Tür

Hadamar. „Ich lade alle interessierten Menschen ganz herzlich dazu ein, mit unseren ehrenamtlichen Hospizbegleitern einen ...

In zehn Tagen durch mehr als acht Jahrhunderte

Bendorf-Sayn. An Gründonnerstag, 24. März, ab 19 Uhr, unterstützt der Chor – nach dem Verklingen der Orgel bis zur Osternacht ...

Sparkasse Westerwald-Sieg würdigte die erfolgreiche Ausbildung

Bad Marienberg. Auch in diesem Jahr verzeichnete die Sparkasse Westerwald-Sieg wieder zahlreiche erfolgreich abgeschlossene ...

Schrottsammler ohne Führerschein und betrunkener Fahrer

Niederahr. Am Montag, dem 14. März wurde um 12:30 Uhr ein sogenanntes Schrottsammlerfahrzeug einer Verkehrskontrolle unterzogen. ...

Werbung