Werbung

Nachricht vom 14.03.2016    

Die Azubi- und Studientage in Koblenz

Bereits zum 9. Mal finden die Azubi- und Studientage, die Messe für Bildung und Karriere, am 15. und 16. April, in der Conlog Arena in Koblenz statt. Die Messe öffnet ihre Pforten freitags von 9 bis 15 Uhr und samstags von 10 bis 16 Uhr. Über 200 Ausbildungsberufe und 300 Studiengänge werden in diesem Jahr von rund 110 Ausstellern präsentiert.

Fesselnde Berufe zum Anfassen - Zahlreiche Vorträge und spannende Erlebnisse direkt vor Ort. Fotos: Veranstalter.

Koblenz. Als Kooperationspartner werden die azubi- & studientage Koblenz von der Agentur für Arbeit, der Handwerkskammer Koblenz, der Industrie- und Handelskammer Koblenz sowie der Wirtschaftsförderungsgesellschaft am Mittelrhein unterstützt. Insgesamt werden wieder über 11.000 Schüler, Eltern und Lehrer erwartet. Der Eintritt ist frei.

Zahlreiche namhafte Unternehmen informieren über offene Lehrstellen und duale Studienplätze im Jahr 2016. Ebenso vertreten sind Hochschulen, berufsbildende Schulen und Akademien, Kammern und Freiwilligendienste. In Zeiten des verstärkt auswirkenden demografischen Wandels kommt es zu einem deutlichen Fachkräftemangel sowie einem gesellschaftlichen Umbruch. Hier tritt die Messe als Bindeglied zwischen Unternehmen und Bildungseinrichtungen auf und übernimmt damit eine wichtige gesellschaftliche Funktion. Mit Hilfe der Messe eröffnen sich vielschichtige Möglichkeiten für Aussteller und Besucher gleichermaßen.

Viele junge Menschen stehen nach der Schule vor der Frage: Studieren oder doch lieber gleich in die Praxis einsteigen? Es gibt eine Lösung die beide Wege kombiniert: das Duale Studium. Bei diesem zukunftsweisenden Modell der beruflichen Qualifizierung wechseln Studierende zwischen einem Studium an der Hochschule oder Berufsakademie und einer Ausbildung bzw. Berufsausübung in einem Unternehmen. Duale Studiengänge kombinieren somit die Vorteile beider Wege, denn dual Studierende erhalten sowohl eine praxisnahe Qualifizierung als auch eine akademische Ausbildung. Oder doch lieber eine Ausbildung oder ein Studium? Der Messebesuch eröffnet neue Perspektiven.

Im Fokus der Veranstaltung stehen vor allem die persönlichen Beratungsgespräche zwischen Schülern und Ausstellern. Noch offene, oder sich aus dem Gespräch ergebene Fragen, können an Ort und Stelle sogleich beantwortet werden. Und gerade dieser direkte Austausch macht die Azubi- und Studientage zu einer sehr wichtigen berufsorientierenden Netzwerkplattform, von der beide Seiten nur profitieren können. Das weiß auch Frans Louis Isrif, Geschäftsführer der „mmm message messe & marketing GmbH“: „Gerade in Zeiten der Informationsüberflutung ist es von essentieller Bedeutung, Jugendlichen den direkten Kontakt mit den Ausstellern zu ermöglichen, um individuelle Fragen und Unsicherheiten zu klären."



Im Vorfeld der Messe können sich Interessenten eingehend mit den Ausstellern und deren Ausbildungs- sowie Studienangeboten oder über angebotene Stellen auf der Desktopversion www.azubitage.de/koblenz oder auf der Smartphoneversion m.azubitage.de/koblenz befassen. Besucher, die im Messevorfeld einen Termin mit Ausstellern vereinbaren möchten, können dies bereits im Vorfeld tun. Der online gestellte Hallenplan gibt einen guten Überblick und erleichtert die Suche nach den einzelnen Ständen.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Die Azubi- und Studientage in Koblenz

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Bachpaten: Umweltpreis geht in den Westerwald

Westerwaldkreis. Aus den Händen von Klimaschutzministerin Katrin Eder erhielt der Vorsitzende Wilfried Bötzhöfer und eine ...

"Ehrenamt ist etwas Schönes!": Bettina Kaiser will evangelische Frauen zusammenbringen

Westerburg. Kürzlich wurde sie in den Vorstand des Landesverbandes der Evangelischen Frauen gewählt. Ein Verband, der die ...

Zwischen Staudt und Bannberscheid: K 82 vom 15. bis 27. August gesperrt

Region. Die Umleitungsstrecke führt über die Kreisstraße 145 [K 145] – Wirges - Kreisstraße 142 [K 142] – Landesstraße 300 ...

Das Leben nach dem Schlaganfall - Andreas Hess im Gespräch

Selters. Nach dem Notruf brachten die Rettungskräfte Andreas Hess in die Schlaganfalleinheit (Stroke Unit) des Evangelischen ...

Hoffest und Maschinenringtag begeisterte Jung und Alt in Hattert

Hattert. Kürzlich luden der Hof Scheffen und der Maschinenring Montabaur bei strahlend blauem Himmel und hochsommerlichen ...

"Beim Emil" - Geschichtswerkstatt Hachenburg mit neuem Projekt in der Friedrichstraße

Hachenburg. Emil Heuzeroth wurde am 29. März 1886 in Hachenburg geboren. Von Beruf war er Schreiner. Nach der Rückkehr aus ...

Weitere Artikel


Einbruch in Spielhalle: Polizei veröffentlicht Fahndungsfotos

Wirges. Nach polizeilichen Ermittlungen haben sich die Täter bereits Tage zuvor in der Spielhalle aufgehalten und die Räumlichkeiten ...

Geschicklichkeitsspiele für Feuerwehrnachwuchs

Westerburg. „Wir haben über 500 Teilnehmer. Da mussten wir zwei Tage einrichten“ war von Kreisjugendfeuerwehrwart Thomas ...

Motto für Selterser Stadtfest 2016 festgelegt

Selters. Bei einer ersten Sammlung kamen viele Ideen zusammen: Straßenmaler, Graffiti, Malkurse, Malaktionen an großen Wänden, ...

Spende für die Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz

Eschelbach. Seit neun Jahren engagiert sich der umtriebige Rentner mit viel Herzblut gegen Krebs und bittet dafür immer wieder ...

Ehrung für Ehrenamtliche der Evangelischen Kirche

Bad Marienberg. Karl Müller aus Emmerichenhain blickt auf 38 Jahre Mitgliedschaft im Kirchenvorstand, 22 Jahre Mitgliedschaft ...

Mini-Blockheizkraftwerk im Altbau?

Montabaur. Neu installierte BHKW für Bestandsbauten bis zu einer elektrischen Leistung von 20 Kilowattstunden können derzeit ...

Werbung