Werbung

Nachricht vom 14.03.2016    

Abiturfeier am Evangelischen Gymnasium Bad Marienberg

Am Samstag, dem 12. März, konnten Schulleiter Dirk Weigand und MSS-Leiter Stefan Buchner 62 Abiturientinnen und Abiturienten im Rahmen einer akademischen Feier im Forum der Realschule plus ihre Abiturzeugnisse überreichen.

Abituria 2016 des ev. Gymnasiums Bad Marienberg. Foto: privat.

Bad Marienberg. Die Abiturientin Jehona Muzaqi und Maximilian Strauch führten durch ein reichhaltiges Programm, das am Motto des Abiturjahrgangs „Abi looking for freedom“ – nach David Hasselhoffs Stück „Looking for freedom“ – orientiert war.

In seiner Begrüßung verglich Stefan Buchner die Schulzeit der Abiturientinnen und Abiturienten mit dem Leitmotiv des Reisens. Mit dem bestandenen Abitur sei nun ein erstes Ziel dieser Reise erreicht. Rückblickend dankte er dazu den jungen Menschen dafür, dass das Kollegium sie bei ihrer Entwicklung begleiten und so auch von ihnen lernen konnte. Nach dem Ende ihrer Schulzeit seien sie jetzt gut darauf vorbereitet, über den Brunnenrand ihres bisherigen Alltags zu schauen und in See zu stechen.

Auch die Abiturientinnen Carolin Cronacher und Kim Held blickten in ihrer Rede auf ihre teilweise gleichsam verflogene Zeit in der MSS zurück und erinnerten besonders an die Studienfahrten nach Rom, Polen und Holland.

Dirk Weigand lobte in seiner Rede die Abiturientinnen und Abiturienten für die geleistete Arbeit vor und während der Zeit der Prüfungen, mit der sie sich die Reifezeugnisse redlich verdient hätten. Erfreut zeigte er sich über das Motto des Abiturjahrgangs. Dies zeige, dass die jungen Menschen gerade in Zeiten gesellschaftlicher und politischer Unsicherheit, in denen Zäune errichtet statt abgerissen würden, zuversichtlich in die Zukunft blicken würden. Die Abiturientinnen und Abiturienten rief er dazu auf, ihre Zukunft verantwortungsvoll zu gestalten und sich für den Erhalt und die Förderung der Demokratie einzusetzen.

Oberkirchenrat Sönke Krützfeld, der den Abiturientinnen und Abiturienten die Glückwünsche der Kirchenleitung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau aussprach, knüpfte an diesen Gedanken an und erinnerte daran, dass die mitzugestaltende Demokratie auf den christlichen Werten der Gottebenbildlichkeit und der Menschwürde beruhe. Er wünschte den jungen Menschen den Mut, von der dem Menschen eigenen Fähigkeit der Zukunftsgestaltung in diesem Sinne Gebrauch zu machen.



Für den Schulelternbeirat gratulierte Dietmar Held den Abiturientinnen und Abiturienten und ermutigte sie, sich bei der Berufswahl nicht einseitig von finanziellen Aspekten, Karrieremöglichkeiten und vom Ansehen in der Gesellschaft leiten zu lassen. Auch Silke Schneider, die den Förderverein des Evangelischen Gymnasiums repräsentierte, riet ihnen dazu, sich auf der Suche nach dem Traumberuf an den eigenen Interessen und Stärken zu orientieren. Held wünschte ihnen dabei die Begleitung Gottes auf ihrem weiteren Lebensweg, getreu dem Leitspruch des Abiturgottesdienstes „Zeige mir, Herr, deinen Weg“ (Ps. 86,11).

Verbandsbürgermeister Jürgen Schmidt fasste die Glückwünsche an den Abiturjahrgang, aber auch den Dank seiner Vorredner an die Eltern und Lehrer noch einmal zusammen. Den Absolventinnen und Absolventen stünden nun viele Türen offen.

Abschließend wurden einige Abiturientinnen und Abiturienten mit Preisen für besondere Leistungen bzw. für besonderes Engagement ausgezeichnet. So durfte Dirk Weigand im Namen des leider verhinderten Landrates Achim Schwickert der Jahrgangsbesten Hannah Keßler einen Gutschein überreichen; auch Stadtbürgermeisterin Sabine Willwacher vergab einen Buchpreis der Stadt Bad Marienberg für die beste Leistung im gesellschaftswissenschaftlichen Bereich an Julian Biel. Von Dietmar Held und den Lehrern Barbara Schwerdt und Manuel Vanegas wurden für besondere Leistungen Anna Bach (Naturwissenschaften und Biologie), Hannah Keßler (Deutsch und Religion), Julian Biel (Sprachen), Tobias Wistuba (Mathematik) sowie Carolin Cronacher und Daniel Simon (Philosopohie) geehrt; Tobias Schütz erhielt einen Preis für sein Engagement im Schulsanitätsdienst.

Musikalisch gestaltet wurde die Feier von der Swing-Combo unter der Leitung von Marco Jeuck und der Lehrerband. Für Liedbeiträge sorgten aber auch die Abiturientinnen und Abiturienten Janica Vohl und Jehona Muzaqi (Gesang) sowie Daria Hekmat-Fard und Sharujan Premkumar (Klavier).


Lokales: Bad Marienberg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Abiturfeier am Evangelischen Gymnasium Bad Marienberg

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Bachpaten: Umweltpreis geht in den Westerwald

Westerwaldkreis. Aus den Händen von Klimaschutzministerin Katrin Eder erhielt der Vorsitzende Wilfried Bötzhöfer und eine ...

"Ehrenamt ist etwas Schönes!": Bettina Kaiser will evangelische Frauen zusammenbringen

Westerburg. Kürzlich wurde sie in den Vorstand des Landesverbandes der Evangelischen Frauen gewählt. Ein Verband, der die ...

Zwischen Staudt und Bannberscheid: K 82 vom 15. bis 27. August gesperrt

Region. Die Umleitungsstrecke führt über die Kreisstraße 145 [K 145] – Wirges - Kreisstraße 142 [K 142] – Landesstraße 300 ...

Das Leben nach dem Schlaganfall - Andreas Hess im Gespräch

Selters. Nach dem Notruf brachten die Rettungskräfte Andreas Hess in die Schlaganfalleinheit (Stroke Unit) des Evangelischen ...

Hoffest und Maschinenringtag begeisterte Jung und Alt in Hattert

Hattert. Kürzlich luden der Hof Scheffen und der Maschinenring Montabaur bei strahlend blauem Himmel und hochsommerlichen ...

"Beim Emil" - Geschichtswerkstatt Hachenburg mit neuem Projekt in der Friedrichstraße

Hachenburg. Emil Heuzeroth wurde am 29. März 1886 in Hachenburg geboren. Von Beruf war er Schreiner. Nach der Rückkehr aus ...

Weitere Artikel


Mini-Blockheizkraftwerk im Altbau?

Montabaur. Neu installierte BHKW für Bestandsbauten bis zu einer elektrischen Leistung von 20 Kilowattstunden können derzeit ...

Ehrung für Ehrenamtliche der Evangelischen Kirche

Bad Marienberg. Karl Müller aus Emmerichenhain blickt auf 38 Jahre Mitgliedschaft im Kirchenvorstand, 22 Jahre Mitgliedschaft ...

Spende für die Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz

Eschelbach. Seit neun Jahren engagiert sich der umtriebige Rentner mit viel Herzblut gegen Krebs und bittet dafür immer wieder ...

Passionskonzert mit Frechblech

Montabaur. Psalmen und Lieder – das ist eigentlich ein und dasselbe“, erklärt Dekanatskantor Jens Schawaller, „aber sie wurden ...

IHK wünscht Schwerpunkt Wirtschaftspolitik

Region/Koblenz. "Zunächst gratulieren wir den gewählten Abgeordneten zu ihrem Einzug in das Landesparlament. Alle künftigen ...

Bettenrid feiert runde Geburtstage

Frankfurt/Region. Das Einzugsgebiet der Frankfurter Filiale strahlt bis in den Westerwald. Auch von hier waren Gäste zur ...

Werbung