Werbung

Nachricht vom 21.02.2016    

Tanklöschfahrzeug in Nentershausen feierlich eingeweiht

Die Einweihung und Indienststellung des neuen Feuerwehrfahrzeuges (TLF) wurde im Feuerwehrgerätehaus Nentershausen groß gefeiert. Doch so ganz neu ist das neue Fahrzeug nun auch wieder nicht, es hat bereits seine wortwörtliche Feuertaufe hinter sich. Vor ein paar Wochen leistete das neue Fahrzeug mit seinen 4.000 Litern Löschwasser besondere Dienste bei dem Brand eines LKW, der 18 Tonnen Heu geladen hatte.

Das neue Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Nentershausen. Fotos: Klaus-Dieter Häring

Nentershausen. Wehrführer Henrik Mansel erläuterte in einem kurzen Rückblick die Beweggründe zur Anschaffung dieses Fahrzeuges. Nentershausen war im Jahr 1965 die erste Gemeinde in Rheinland-Pfalz unter 1.500 Einwohnern, die ein Tanklöschfahrzeug mit einem 2.400-Liter-Wassertank besaß. Das Fahrzeug wurde nach der Wiedervereinigung in die Partnergemeinde Sebnitz vermittelt, wo es bis 2013 im Einsatz war. 2014 kam das Fahrzeug wieder zurück nach Nentershausen.

„Heute, 51 Jahre später, wird der Nach-Nach-Folger offiziell in Dienst gestellt.“ Ausschlaggebend für die Anschaffung waren geänderte Anforderungen an die Feuerwehrausstattung, wie Henrik Mansel anführte. Der Veränderung der Gefahrenlage wurde dabei ebenso Rechnung getragen, wie dem aktuellen Personalstand. Das Konzept dieses Fahrzeug „ist maßgeschneidert für die Feuerwehr Nentershausen“. In das Fahrzeug, mit seinen Anschaffungskosten in Höhe von 250.000 Euro, investierte er Förderverein 7.000 Euro „um die Ausstattung zu vervollständigen“. Das neue Fahrzeug mit seinen 340 PS hat eine Kapazität von 4.000 Liter Wasser im Tank. Es können in der Gruppenkabine neun Personen und vier Atemschutzträger Platz nehmen.



WW-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Auch Verbandsbürgermeister Edmund Schaaf zeigte sich zufrieden mit der Anschaffung. Besonders durch die Gefahrenlage auf der Bundesautobahn A3 „einer der meistbefahrenen Autobahnen Deutschlands“ und der ICE-Strecke sei die Anschaffung notwendig, auch wenn der Landesrechnungshof sich anfangs querstellte. Daher sei diese Anschaffung außerhalb des Bedarfsplanes zu begrüßen.

In gleiche Richtung gingen die Reden von Verbandsgemeinde-Wehrführer Gerold Holzenthal, Kreisfeuerwehrinspekteur Axel Simonis, dem Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Bernd Dillbahner, die alle die Anschaffung dieses Fahrzeuges begrüßten. Am Rednerpult standen auch befreundete Ortsvereine und eine Abordnung aus Sebnitz.

Mit Feuerwerk und Blaulicht wurde das neue Fahrzeug den Besuchern vorgestellt. Pfarrer Rüdiger Guckelsberger segnete das TLF ein. Die Feier wurde zusätzlich durch den Auftritt des Blasorchesters „Musikalische Löwen“ und des Männergesangvereins „Eintracht“ aufgelockert. Anschließend konnten die Gäste das neue Fahrzeug und die weitere Ausrüstung der Feuerwehr besichtigen. kdh



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Neuwieder Pfingstkirmes mit vielen Attraktionen erwartet Besucheransturm

Neuwied. Bereits am Eröffnungsfreitag probierten Kirmesfreunde die Großfahrgeschäfte aus. Dafür stand genügend rasante Technik ...

Spatenstich für das neue Feuerwehrhaus Lichtheck

Ransbach-Baumbach. Bürgermeister Michael Merz begrüßte die Kameraden der drei Wehren, den Wehrleiter, die Vertreter der Politik ...

Zarte und gewaltige Töne im Stadthaus Selters: Mit Violine und Klavier rund um die Liebe

Selters. Ob Wiener Kaffeehausmusik, tief dramatische Romantik oder virtuoser Tango: als "duoW" erfüllten die beiden Musikerinnen ...

Erfolgreiche Kontrolltage in Rheinland-Pfalz: Autobahnpolizei zieht positive Bilanz

Heiligenroth. Die "Mobilen Kontrolltage" fanden auf den Bundesautobahnen A3, A61 und A48 im Einflussbereich des Polizeipräsidiums ...

Vermisster Mönch aus Boppard wieder aufgetaucht

Region. Der thailändische Mönch, der seit dem 14. Mai als vermisst galt (Die Kuriere berichteten), ist am Freitagmorgen (17. ...

Eine Orgel, zwei Organisten, vier Hände: Orgelkonzert in Neunkirchen

Neunkirchen. Der Kirchengemeinde, die seit vielen Jahren einer großen Anzahl von Musikliebhabern, Konzerte im Ambiente der ...

Weitere Artikel


Jahreshauptversammlung des NABU Hundsangen

Hundsangen. Als Tagesordnung sind folgende Punkte vorgesehen: 1. Begrüßung und Anträge zur Tagesordnung.
2. Powerpoint-Präsentation: ...

Möglicher „Brexit“: Auch für die heimische Wirtschaft riskant

Region. Großbritanniens Premierminister David Cameron droht mit dem Austritt seines Landes aus der Europäischen Union. Aktuell ...

62-jährige mutmaßliche Anlagebetrügerin festgenommen

Region. Maria K. war, nachdem sie bei einer regionalen Bank ausgeschieden war, zunächst als Vertriebspartnerin einer Versicherung, ...

Farbgetuschel in sonnigem Gelb

Rennerod. Mit Auszügen aus Romanen, Songs, Gedichten und Märchen erwartet die Besucher wieder ein Höhepunkt dieser dreiteiligen ...

Einbruchsdiebstähle – Zeugen gesucht

Staudt. Zu einem Einbruchsdiebstahl in das Firmen- und Bürogebäude eines Feinkostgroßhändlers kam es in der Zeit von Freitagnachmittag, ...

Verkehrsdelikte am Wochenende

Ettinghausen. Ein 25- jähriger PKW-Fahrer aus der Verbandsgemeinde Selters wurde am Freitagnachmittag, 16.40 Uhr, in der ...

Werbung