Werbung

Nachricht vom 09.02.2016    

Briefwahlunterlagen für Wahlen in Hachenburg

Bis spätestens 21. Februar werden die Wahlbenachrichtigungen für die Landtagswahl und die Wahl des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Hachenburg am 13. März zugestellt. Wahlscheine können persönlich oder in schriftlicher Form beantragt werden bei der Verbandsgemeindeverwaltung Hachenburg. Bitte untenstehende Verwaltungsvorschriften beachten.

Wappen Hachenburg.

Hachenburg. Die Briefwahlunterlagen für alle Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Hachenburg werden daher voraussichtlich ab der 7. Kalenderwoche bei der Verbandsgemeindeverwaltung Hachenburg, Zimmer 202, Gartenstraße 11, 57627 Hachenburg, ausgestellt. Die Wahlscheine können mündlich oder schriftlich einschließlich Telefax, Telegramm, E-Mail, Internet beantragt werden.

Auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung ist ein Antrag auf Erteilung eines Wahlscheines abgedruckt. Diesen können Sie - vollständig ausgefüllt und unterschrieben - an die Verbandsgemeindeverwaltung Hachenburg senden oder hier abgeben.

Mündliche Anträge können unmittelbar bei der Verbandsgemeindeverwaltung gestellt werden. Bitte bringen Sie für diesen Fall Ihren Personalausweis mit. Eine telefonische Antragstellung ist nicht zulässig.

Auch eine Beantragung per E-Mail an briefwahl@hachenburg-vg.de ist möglich. Bei schriftlichen Anträgen sind der Name, der Vorname und die Anschrift (Straße, Postleitzahl und Ort) und Geburtsdatum anzugeben. Darüber hinaus soll wegen der zweifelsfreien Identifikation des Antragstellers die Angabe der Wählerverzeichnis- sowie der Stimmbezirksnummer, die der Wahlbenachrichtigung entnommen werden können, erfolgen. Falls die Zustellung der Briefwahlunterlagen an eine von der Hauptwohnung abweichende Adresse gewünscht wird, muss auch diese Adresse angegeben werden.

Weiterhin besteht im Internet unter www.hachenburg-vg.de die Möglichkeit, die Briefwahlunterlagen online zu beantragen.

Bitte beachten: Wer für eine andere Person einen Wahlschein und Briefwahlunterlagen beantragt, muss eine schriftliche Vollmacht vorlegen.

Bei der Abholung von Briefwahlunterlagen durch eine bevollmächtigte Person ist zu beachten, dass diese maximal vier Wahlberechtigte vertreten kann. Dies ist gegenüber der Verbandsgemeindeverwaltung schriftlich zu versichern (siehe Rückseite der Wahlbenachrichtigung).


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Briefwahlunterlagen für Wahlen in Hachenburg

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona-Pandemie - Am MTG werden 51 Personen in Quarantäne geschickt

Am Donnerstag, den 3. Dezember meldet die Kreisverwaltung Montabaur 1.897 (+19) bestätigte Corona-Fälle. Der Kreis verzeichnet aktuell 218 aktive Fälle. Der Inzidenzwert sinkt weiter auf 58,9. Ein Todesfall in der VG Bad Marienberg.


Bedrohte Fischart in der Westerwälder Seenplatte entdeckt

Zum Winter 2020 ließ die NABU-Stiftung Nationales Naturerbe den Brinkenweiher, einen der sieben Teiche der Westerwälder Seenplatte, erstmalig nach drei Jahren vollständig ab, um die Stauanlage auf Schäden zu kontrollieren. Dabei wurde auch der Bitterling nachgewiesen, eine seltene und in Rheinland-Pfalz vom Aussterben bedrohte Fischart.


LKW mit ungesicherten Betonplatten und abgeschnittenem Gurtschloss

Am Mittwoch, 2. Dezember 2020 kontrollierte die Schwerverkehrsgruppe der Verkehrsdirektion Koblenz auf der A 3, Rastplatz Montabaur gegen 18:15 Uhr einen LKW eines deutschen Transportunternehmens. Dessen Fahrt war wegen ungesicherter Ladung, einem abgeschnittenen Gurtschloss und Lenkzeitüberschreitung auf dem Rastplatz zu Ende.


Corona im Westerwaldkreis – 53 neue bestätigte Fälle

Am Freitag, den 4. Dezember meldet die Kreisverwaltung Montabaur 1.949 (+53) bestätigte Corona-Fälle. Der Kreis verzeichnet aktuell 249 aktive Fälle. Der Inzidenzwert steigt wieder auf 61,9 an.


Gesperrte B 414: Freigabe für Verkehr kurz vor Weihnachten

Der Blick aus dem Fenster und aufs Außenthermometer verheißt nichts Gutes: Die Temperaturen bewegen sich um den Gefrierpunkt. Nebelschwaden liegen über dem Land. Der richtige Winter hat sich mit dem ersten leichten Schneefall angesagt. Und dennoch: Die Sanierung der B 414 zwischen Altenkirchen und Bahnhof Ingelbach ist zeitlich gesehen noch nicht ins Hintertreffen geraten.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Strecke zwischen Gemünden/Berzhahn und Landesgrenze Hessen wieder frei

Gemünden. „Der Verkehr kann ab sofort wieder ungehindert zwischen Rheinland-Pfalz und Hessen rollen“, teilte Verkehrsminister ...

Neugestaltung des Tennenplatzes an der Realschule plus

Hachenburg. In Kooperation mit dem Institut für Sportstättenentwicklung (ISE) beginnt nun das Moderationsverfahren rund um ...

Sicheres Kinderspielzeug unter dem Weihnachtsbaum

Koblenz. Von Spielzeug und seiner Verpackung dürfen keine unmittelbaren Gefahren sowie Gesundheitsbelastungen ausgehen. Deshalb ...

Caan beteiligt sich am ökologischen Umbau des Waldes

Caan. „Die Eichelhäher sammeln ja Eicheln für den Wintervorrat und verstecken sie im Boden. Im Lauf der Zeit vergessen sie ...

Josef Schüller ist der erste Citymanager der Stadt Montabaur

Montabaur. Im Interview erzählt Josef Schüller, warum eine kleine Kreisstadt im Westerwald ein Citymanagement braucht, was ...

CDU: Bürgermeisterwahl als Briefwahl

Hachenburg. CDU-Fraktionsvorsitzender Johannes Kempf verweist auf einen Antrag der Fraktionen der SPD, CDU, FDP und Bündnis ...

Weitere Artikel


Im Jugendzentrum waren die Jecken los

Hachenburg. Nach der Begrüßung startete das erste Spiel der Karnevalsfeier „Reise nach Jerusalem“. Ziel des Spiels ist es, ...

„Ostern früher“ - Mitmachprogramm im Museum

Hachenburg. Während einer kindgerechten Führung durch das Museumsdorf mit Eiersammeln, Legenestern und zahlreichen Redensarten ...

Hochbehälter sind keine Motorradstrecken

Hachenburg. Hochbehälter dienen als Speicher für das Lebensmittel „Wasser“. Die Wasserwerker werden gegen den oder die Verursacher ...

Jede Menge Kultur in Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Den Auftakt in diesem Jahr machen „Becker und Becker“ - Vater und Sohn begeistern mit ihren Gitarren zu ...

Ministerpräsident Volker Bouffier kommt nach Rennerod

Rennerod. Erster Programmpunkt wird die Besichtigung der Firma Zoth sein, gegründet im Jahr 1956, mit Hauptsitz in Westernohe. ...

Evangelisches Dekanat Bad Marienberg trauert um Ernst Robert Daub

Westerburg/Emmerichenhain. Zwischen 1985 und 2003 war Daub im Kirchenvorstand der Evangelischen Kirchengemeinde Emmerichenhain ...

Werbung