Werbung

Nachricht vom 07.02.2016    

Mehrere flüchtige Unfallverursacher

Die Polizeiinspektion Montabaur musste eine Reihe von Sachbeschädigungen in Kombination mit unerlaubtem Entfernen von der Unfallstelle aufnehmen. Vom Spiegelunfall über Beschädigung von Zaun und Pflanzkübeln bis zum Sachschaden von mehreren Tausend Euro reicht die Palette.

Symbolfoto WW-Kurier.

Stahlhofen. Am 5. Februar, zwischen 10 Uhr und 11 Uhr, wurde in der Ringstraße ein Zaun massiv beschädigt. Bei dem Verursacherfahrzeug dürfte es sich um einen LKW handeln. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von 1.000 Euro.

Helferskirchen. Ebenfalls am 5. Februar gegen 14.50 Uhr musste ein PKW-Führer im Verlauf der L 303 einem ausgangs einer Rechtskurve entgegen kommenden PKW ausweichen, da dieser die Fahrbahnmitte benutzte. Hierbei verlor der Fahrzeugführer die Kontrolle über seinen PKW und kam letztendlich von der Fahrbahn ab. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Holler. Gegen 16 Uhr am 5. Februar wurden in der Niederelberter Straße zwei Pflanzkübel beschädigt, nachdem ein PKW von der Fahrbahn abgekommen war. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von 100 Euro.



Montabaur. Am 6. Februar gegen 15 Uhr musste ein PKW-Führer feststellen, dass sein BMW, den er im Parkhaus Mitte in der Hospitalstraße abgestellt hatte, im Heckbereich beschädigt war. Es entstand ein Schaden von circa 1.000 Euro. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Dernbach. Am 5. Februar gegen 7.55 Uhr, kam es auf der L 312 zwischen Dernbach und Elgendorf zu einem sogenannten Spiegelunfall, als sich ein PKW und ein LKW begegneten. Der LKW hielt hierbei nicht die rechte Fahrbahnseite ein und es kam zur Kollision der Außenspiegel. Es entstand ein Sachschaden von etwa 200 Euro. Der verursachende LKW entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 14.04.2021

Westerwaldkreis hat aktuell 437 Corona-Infizierte

Westerwaldkreis hat aktuell 437 Corona-Infizierte

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 14. April 5.867 (+45) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 437 aktiv Infizierte, davon 285 Mutationen.


Wirtschaft, Artikel vom 14.04.2021

Umbau Hisgen-Gebäude startet

Umbau Hisgen-Gebäude startet

Bald ist es soweit. Das Hisgen-Haus im Zentrum von Montabaur wird ein neues Gesicht bekommen. Nachdem die letzten Verträge unterzeichnet werden, laufen bereits die Vorbereitungen für den Start der Arbeiten am 15. April auf Hochtouren.


Fahrer während Ausgangssperre alkoholisiert unterwegs

Beamte der Polizeiinspektion stellten in Alpenrod bei einer Kontrolle einen Autofahrer unter Alkoholeinfluss fest, der zudem gegen die Ausgangssperre verstieß. Es wurden ein Strafverfahren und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erstellt.


Westerwälder Unternehmen produziert Corona-Schutzmasken für den Weltmarkt

Ein Westerwälder Unternehmen produziert für den Weltmarkt: Die EPG Pausa GmbH aus Eichelhardt stellt FFP2-Schutzmasken her, die "Made in Germany" nicht nur in der Region begehrt sind. Der AK-Kurier hat sich in der Produktion umgeschaut.


Region, Artikel vom 13.04.2021

Westerwaldkreis wurde Modellregion für Luca-App

Westerwaldkreis wurde Modellregion für Luca-App

Ab sofort gilt der Westerwaldkreis als Modellregion für die neue Luca-App. Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 13. April 5.822 (+11) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 433 aktiv Infizierte, davon 302 Mutationen.




Aktuelle Artikel aus der Region


A 48 / B 9 – Kurzzeitige Verkehrseinschränkung in Anschlussstelle Koblenz-Nord

Bendorf/Koblenz. Hierzu wird im Bereich des „Überfliegers" ein neuer Mikrobelag auf Kunstharzbasis aufgebracht. Die vorbereitenden ...

Flamingos im Zoo Neuwied

Neuwied. Die kleine Kolonie der eleganten Wasservögel hat in den letzten Tagen Zuwachs bekommen, zwei Weibchen und ein Männchen ...

Finanzamt informiert: Kurzarbeitergeld und Steuern

Region. Vielen Betroffenen ist nicht bewusst, dass sie dadurch verpflichtet sind, gegebenenfalls erstmalig, eine Einkommensteuererklärung ...

Westerwälder Rezepte: Wasserspatzen mit Bärlauch

Region. Das Rezept für die Wasserspatzen stammt aus Uromas Zeiten und ist sehr einfach zuzubereiten. Die Wasserspatzen schmecken ...

Westerwaldkreis hat aktuell 437 Corona-Infizierte

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 120,4, der Landesdurchschnitt bei 131,5.

Astrid-Lindgren-Grundschule ...

Totschlag in Altenkirchen: 81-Jährige mit Hammer und Messer getötet?

Altenkirchen. Demnach steht im Raum, dass der Mann seine Mutter „durch massive Gewalteinwirkung insbesondere gegen den Kopf“ ...

Weitere Artikel


Keine Toleranz gegenüber Extremisten

Region. „Ich bin erschüttert über die rechtsextremen Plakate und Schmierereien in unserer Region“, erklärte Sabine Bätzing-Lichtenthäler, ...

Unfallflüchtige Fahrer gesucht

Bad Marienberg. Am Freitag, 5. Februar gegen 13:20 Uhr ereignete sich auf der B 414 zwischen Bad Marienberg und Hof ein Verkehrsunfall, ...

Zwei Fahrten unter Drogeneinfluss

Hardt. Am Samstag, 6. Februar gegen 17 Uhr wurde ein 25 jähriger PKW Führer in Hardt kontrolliert. Während der Kontrolle ...

Malberger Karnevalsumzug bei strahlendem Sonnenschein

Malberg. Mehr als 900 Teilnehmer, verteilt auf 60 Zugnummern, gestalteten den diesjährigen Karnevalsumzug in Malberg mit. ...

Europa wurde auch in Bad Marienberg geschmiedet

Bad Marienberg. Das Mutterhaus aller Europahäuser in Bad Marienberg hat seit 1951 an dem „Haus Europa“ mitgearbeitet und ...

Steinebacher Ritter hätte seine Freude und viel Spaß gehabt

Steinebach a. d. Wied. Nicht gerade als närrische Hochburg bekannt, dafür aber als „Drei-Dörfer-Gemeinde“, die das Feiern ...

Werbung