Werbung

Nachricht vom 27.01.2016    

Mehrere Hochsitze zerstört

Die Polizeiinspektion Montabaur bittet um sachdienliche Hinweise zur Ergreifung des oder der Übeltäter, die mehrere Hochsitze im Wald in der Nähe von Moschheim demolierten. Der zuständige Jagdpächter hat eine Belohnung von 500 Euro ausgelobt.

Symbolfoto WW-Kurier.

Moschheim. Zwischen Samstag, dem 23. Januar, 18 Uhr und Sonntag, dem 24. Januar, 8 Uhr wurden im Jagdbezirk Wirges II, dessen Gebiet östlich Richtung Moschheim liegt, insgesamt sechs niedrige Hochsitze (Ansitzleitern und Drückjagdböcke) aus imprägniertem Holz mit einer Säge umgeschnitten und am Boden weiter zerschlagen.

Der entstandene Sachschaden wird mit 1.800 Euro beziffert. Seitens des zuständigen Jagdpächters wurde eine Belohnung, die zur Ermittlung des oder der Täter führt, von 500 Euro ausgelobt.

Bereits vor einigen Wochen wurden im angrenzenden Jagdrevier Moschheim ebenfalls mehrere Hochsitze und jagdliche Einrichtungen beschädigt und zerstört. Eventuell sind militante Jagdgegner hierfür verantwortlich.

Hinweise in allen Fällen werden erbeten an die Polizeiinspektion Montabaur (Telefon: 02602/92260, E-Mail: pimontabaur@polizei.rlp.de).


Lokales: Wirges & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Haftstrafen nach brutalen Tritten bei einer Geburtstagsfeier in VG Altenkirchen-Flammersfeld

Region. Die Staatsanwaltschaft legt den beiden 19- und 21-jährigen Angeklagten zur Last, im Juni 2021 versucht zu haben, ...

Kalte Küche - nicht nur für heiße Tage

Dierdorf. Lachsschnittchen erfreuen sich erfahrungsgemäß großer Beliebtheit, deshalb sollten sie davon genügend auf die kalten ...

Höhr-Grenzhausen: Autos prallen aufeinander - Zwei Schwerverletzte

Region. Vor Ort konnten die Polizisten feststellen, dass ein Pkw beabsichtigt hatte, an der Einmündung der Bergstraße nach ...

Großflächiger Geländebrand bei Selters: 2000 Quadratmeter Wiese verbrannt

Montabaur. Um ein unkontrolliertes Ausbreiten des Feuers zu verhindern, musste sogar aus einem nahegelegenen Fischweiher ...

Limbacher Kultur- und Verkehrsverein: Die Mühlen der Nister mit dem Rad erkunden

Limbach. Los geht es wie immer um 9.30 Uhr am Haus des Gastes (Hardtweg 3) im Wanderdorf Limbach, dessen Mühle bereits vor ...

Kostenfrei und unbürokratisch: Kreis-VHS Westerwald bietet Deutschkurse an

Montabaur. Das Sprechen der deutschen Sprache ist der Grundstein für eine gelungene Integration in Deutschland. Wer die deutsche ...

Weitere Artikel


Westerwaldverein Bad Marienberg e.V. auf Rundweg

Bad Marienberg. Bei der zweiten Winterwanderung am Sonntag, 7. Februar wandern die Westerwälder auf einem circa zehn Kilometer ...

Kursangebote für Schwangere und Familien im Februar

Dernbach. Geburtsvorbereitungskurs im Februar für Mehrfachgebärende: Die Hebammenpraxis Dernbach bietet einen Geburtsvorbereitungskurs ...

Erfolgreiches Gymnasium im Kannenbäckerland

Höhr-Grenzhausen. 35 Teams aus Deutschland, den Niederlanden und Belgien hatten zweieinhalb Stunden Zeit, um fünf extrem ...

Praxistraining zur Interkulturellen Kompetenz

Westerburg. Am Samstag, den 13. Februar von 10 bis 17 Uhr wird Pfarrer Jean-Felix Belinga-Belinga, der Referent für Interkulturelle ...

Das Rote Kreuz ruft vor Karneval zur Blutspende auf

Selters. Der DRK-Ortsverein Selters lädt daher zu einer ganz besonderen Blutspendeaktion am Karnevalssamstag, den 6. Februar. ...

Frontalzusammenstoß: Ein PKW-Fahrer starb an der Unfallstelle

Kroppach. Ein 49-jähriger PKW-Fahrer befuhr die Landesstraße 265 aus Richtung Mörsbach kommend in Richtung Kroppach. Im Bereich ...

Werbung