Werbung

Nachricht vom 22.01.2016    

Schulklassen beim Sanitätsregiment 2

Am 19. Januar fand der erste Truppenbesuchstag des Jahres 2016 beim Sanitätsregiment 2 in Rennerod statt. Eingeladen waren die Klassenstufen 9 bis 10 der Anne-Frank-Schule aus Hamm; die Jugendlichen im Altersband zwischen 15 bis 16 Jahren erhielten eine ganztägige Vorführung im Regiment.

Jugendliche informieren sich über Medizintechnik. Fotos: Justus Schäfer, Hauptgefreiter.

Rennerod. Der Schwerpunkt des Interesses lag in dem Bereich Medizintechnik und Großfahrzeuge, da die Schüler derzeit ein Projekt im „WPU-Wahlpflichtunterricht - TECHNIK“ vorbereiten.

Der stellvertretende Kommandeur des Sanitätsregiment 2, Oberstleutnant Klaus Patt, begrüßte zunächst die 25 Schülerinnen und Schüler sowie fünf Lehrer und Begleitpersonen in der Alsberg-Kaserne.

Begleitet wurden die Gäste durch Oberfeldwebel Christin Scholz, als Vertreterin des Jungendoffiziers Sanitätsregiment 2, den Personaloffizier des Sanitätsregiment 22 aus Ahlen, Oberleutnant Torsten Buschulte, sowie Stabsfeldwebel Guido Schenkel vom Karriereberatungsbüro aus Hamm.

Nach einer kurzen Einführung in den Ablauf des Tages bekamen die Gäste einen praktischen Einblick in die vielseitigen Aufgaben und Tätigkeiten des Sanitätsregiment 2.

Die Vorstellung der Medizingeräte der Bundeswehr und der Modularen Sanitätseinrichtungen wie Chirurgie, Computertomographie und Zahnheilkunde, die weltweit eingesetzt werden können, beeindruckten die Gäste in ihrer Unterschiedlichkeit sowie Qualität und flexibler Einsatzmöglichkeiten.



Parallel zu einer Stationsausbildung fand die Präsentation der Großfahrzeuge wie unter anderm Fahrzeugkran und „Unimog“ statt.

Im Anschluss ging es zum gemeinsamen Mittagessen in die Truppenküche. Am Nachmittag schloss sich eine weitere Stationsausbildung an, in der die Ausrüstung „Soldat im Einsatz“ realitätsnah dargestellt wurde. Neben der Splitterschutzweste, dem gepackten Kampfrucksack und weiterer persönlicher Ausstattung, konnten die Schülerinnen und Schüler einmal selbst das Gewicht dieser Ausrüstungsteile erfahren. Des Weiteren wurde das Be- und Entladen eines Krankenkraftwagens vorgeführt. Auch hier stießen die ausbildenden Soldaten auf reges Interesse der Besucher. Der Kommandeur Sanitätsregiment 2, Oberstarzt Fritz Stoffregen, konnte am Nachmittag kurzfristig zur Ausbildung dazu stoßen und hieß die Gäste noch persönlich willkommen.

Damit endete ein erlebnisreicher Tag mit vielfältigen Eindrücken für die Schülerinnen und Schüler, sowie die Lehrer der Anne-Frank-Schule. Anja Fittkau, Hauptmann und Presseoffizier


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Schulklassen beim Sanitätsregiment 2

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Aktualisiert: Schwerer Verkehrsunfall zwischen Montabaur und Niederelbert

VIDEO | Heute morgen kam es auf der B49 im Bereich der Abfahrt Montabaur-Horressen zu einem schweren Unfall mit drei Verletzten. Die Bundesstraße wurde für zwei Stunden voll gesperrt.


Quittung vor Gericht: Rabiater Vater verprügelt erwachsene Tochter

Es müssen nicht immer die medienwirksamen Strafverfahren wie Mord, Totschlag, Vergewaltigung und Raub sein, die das Interesse der Öffentlichkeit wecken. Nein, auch hinter verschlossenen Türen innerhalb von Familien spielen sich regelrechte Dramen ab, über die man auch mal sprechen sollte.


Westerwälder Feuerwehren kehren aus Krisengebiet zurück

Am späten Montagabend kehrt nahezu das gesamte Kontingent der Westerwälder Einsatzkräfte aus dem Krisengebiet im Landkreis Ahrweiler an die Heimatstandorte zurück. Mehr als 1.300 Westerwälder Feuerwehrleute waren seit dem 14. Juli im Krisengebiet im Wechseldienst im Einsatz.


Der Bundespräsident ist Mateo-Vincenzos Patenonkel

Mateo-Vincenzo aus Montabaur hat einen ganz besonderen Patenonkel: Der kleine Junge aus der Verbandsgemeinde Bad Marienberg ist das siebte Kind der Familie Romstadt-Demirel und bekommt somit eine Ehrenpatenschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.


Flut-Katastrophe: Betroffene kamen zur Ruhe auf einem Hof im Wisserland

Diese Erinnerungen würden Michaela (70) und Martin (73) aus Antweiler im Oberahrtal gerne wieder los. Verliebten sie sich einst in ihre neue Heimat, nimmt die Angst seit der Flut in ihrem Leben eine große Rolle ein. Und nicht nur die. Der Hof unserer Reporterin schenkte den beiden eine kurze Auszeit von der Katastrophe.




Aktuelle Artikel aus der Region


Höhr-Grenzhausen: Hohe Spende für Wiederaufforstung

Höhr-Grenzhausen. Aktuell unterstützt das Ehepaar Barbara Raffauf-Weiler und Udo J. Weiler die Stadt Höhr-Grenzhausen ...

Westerwälder Rezepte - Obstboden mit frischen Aprikosen

Region. Frische Aprikosen schmecken als Kuchenbelag immer lecker, aber vollreif und weich müssen sie sein. Wenn die Früchte ...

Aktualisiert: Schwerer Verkehrsunfall zwischen Montabaur und Niederelbert

Montabaur. Am heutigen Morgen (Mittwoch, 28. Juli), gegen 8.09 Uhr kam es auf der B 49, im Bereich der Abfahrt Montabaur-Horressen ...

Flut-Katastrophe: Betroffene kamen zur Ruhe auf einem Hof im Wisserland

Wisserland/Ahrtal. Als Michaela und Martin aus Antweiler im Oberahrtal vergangene Woche am 19. Juli mit ihrem Wohnmobil auf ...

23 neue Feuerwehrleute in der Verbandsgemeinde Montabaur




Montabaur. Am letzten Wochenende stand ein solcher Termin im Kalender von Andree Stein, denn er übernahm es, die Neu-Feuerwehrleute ...

Tischtennisclub Winnen 70 unterstützt stationäres Hospiz St. Thomas

Dernbach. Der traditionsreiche Tischtennisclub Winnen 70, vertreten durch seinen ersten Vorsitzenden Cliff Simon, unterstützt ...

Weitere Artikel


Ehemaliger Flüchtling hilft jungen Afghanen

Vielbach. Jetzt hatte man die jungen Afghanen dann zum Kennenlernen der Klinik nach Vielbach eingeladen. Der besondere Reiz ...

Anmeldetermine am Gymnasium im Kannenbäckerland

Höhr-Grenzhausen. Für die Anmeldung sind folgende Unterlagen mitzubringen: • Zeugnis des 3. Schuljahres und aktuelles Halbjahreszeugnis ...

Wolfstein-Pokal ausgetragen

Bad Marienberg. Die Schneekanonen hatten in der laufenden Woche für optimale Pistenverhältnisse am Schnorrberg gesorgt. So ...

Feierliche Verabschiedung von „Grüner Dame“

Selters/Dierdorf. Zu Beginn ihrer Aufgabe war sie in beiden Betriebsstätten des Krankenhauses unterwegs und besuchte Patienten ...

Natur und Umwelt spielend erforschen und begreifen

Montabaur. Was ist die Leibspeise des Igels? Kann man Brennnesseln essen? Gibt es fliegende Säugetiere? Wer verursacht den ...

Gastronomiebetrieb Outlet-Center Montabaur meldet Insolvenz an

Montabaur. Von der Insolvenz ist somit auch der Gastronomiebetrieb im Outlet-Center Montabaur betroffen. Das zuständige Insolvenzgericht ...

Werbung