Werbung

Nachricht vom 22.01.2016    

Gastronomiebetrieb Outlet-Center Montabaur meldet Insolvenz an

Die La Place GmbH, deutsche Tochtergesellschaft des größten niederländischen Warenhauskonzerns Vroom & Dreesmann (V&D) und Betreiber von drei Systemgastronomiebetrieben in den Outlet-Zentren Zweibrücken, Metzingen und Montabaur, hat am 8. Januar die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beantragt.

Das La Place in Montabaur befindet sich zur Zeit im Insolvenzverfahren. Foto: Wolfgang Tischler

Montabaur. Von der Insolvenz ist somit auch der Gastronomiebetrieb im Outlet-Center Montabaur betroffen. Das zuständige Insolvenzgericht Zweibrücken hat Rechtsanwalt Dr. Robert Schiebe zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt.

Hintergrund der Insolvenz der La Place GmbH ist das Ende Dezember 2015 angeordnete Insolvenzverfahren der Konzernmutter Vroom & Dreesmann (V&D), die unter anderem 63 Warenhäuser in den Niederlanden betreibt. In den letzten Jahren musste Vroom & Dreesmann (V&D) immer wieder Umsatzrückgänge und Verluste verzeichnen. Eine erfolgreiche Sparte des Konzerns bildet die Tochter La Place B.V zu der auch die drei deutschen Restaurants der La Place GmbH gehören.

La Place bietet in ihren Standorten Feinkostprodukte und hochwertige Gerichte an und steht für frische und natürliche Speisen, die von engagierten Mitarbeitern an Frontcooking-Stationen zubereitet werden. Sämtliche Zutaten werden jeden Morgen frisch an die Niederlassungen geliefert.



In Deutschland beschäftigt die in Zweibrücken ansässigen La Place GmbH in den Restaurants in Zweibrücken, Metzingen und Montabaur insgesamt 117 Mitarbeiter. Bereits vor Antragsstellung war die Schließung des Restaurants im Outlet-Center Metzingen beschlossen worden. Die beiden anderen Betriebe in Zweibrücken und Montabaur mit insgesamt 96 Mitarbeitern wurden erfolgreich betrieben.

„Die Stabilisierung des Geschäftsbetriebs ist bereits gelungen. Ziel bleibt die erfolgreiche Einbindung des grenzüberschreitenden Insolvenzverfahrens in die Sanierung des niederländischen Konzerns. Die Arbeitsplätze in Deutschland wollen wir erhalten.“, erklärte Dr. Robert Schiebe von der Kanzlei Schiebe und Collegen.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Gastronomiebetrieb Outlet-Center Montabaur meldet Insolvenz an

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Merkwürdig: Sechsjährige verschwindet nach einem Unfall samt Fahrrad und Zeugen

Die Polizeiinspektion Montabaur sucht in einem merkwürdigen Fall in Wirges nach sachdienlichen Hinweisen oder Zeugen. Ein Kind auf einem Fahrrad beschädigte ein Fahrzeug, wurde von einem Zeugen auf einen Parkplatz begleitet, um mit dem geschädigten Autofahrer die Daten auszutauschen ... und war auf einmal weg. Der Zeuge offensichtlich gleichfalls.


Region, Artikel vom 15.09.2021

Kirburg: Volltrunken in ein Schaufenster gerast

Kirburg: Volltrunken in ein Schaufenster gerast

Eine 49-jährige Mercedes-Fahrerin fuhr ungebremst über eine Einmündung an der Köln-Leipziger-Straße in Norken und krachte in das Schaufenster eines Fachgeschäftes für Gartentechnik. Die Frau stand erheblich unter Alkoholeinfluss.


Höchstenbach: Pkw-Fahrer schiebt vorausfahrende Fahrzeuge aufeinander

Eigentlich darf er in Deutschland gar kein Fahrzeug führen, fuhr aber mit einem polnischen Führerschein. Auch wenn er legal medizinisches Cannabis nimmt, liegt der Verdacht auf Missbrauch vor. Und wem das noch nicht genug ist: Nun ist er auch noch schuld an drei beschädigten Fahrzeugen und einer Verletzten.


Beinahe: Unter Alkohol und ohne Führerschein kam es fast zum schweren Unfall

Das ist um Haaresbreite gut gegangen: Ein alkoholisierter Autofahrer ohne Fahrerlaubnis geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit der Leitplanke. Nur das scharfe Abbremsen eines entgegenkommenden Fahrzeuges verhinderte Schlimmeres. Erst in Andernach konnte die Polizei den Verkehrsgefährder stellen. Jetzt werden Zeugen des Vorfalles gesucht.


Region, Artikel vom 16.09.2021

Zeugen gesucht: Unfallflucht in Luckenbach

Zeugen gesucht: Unfallflucht in Luckenbach

Ein parkendes Fahrzeug in der Leystraße in Luckenbach wurde der gesamten Länge nach von einem bisher Unbekannten touchiert und stark beschädigt. Der Verursacher flüchtete. Jetzt sucht die Polizei Hinweise aus der Bevölkerung.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Neuer Termin: 6. IHK-Expertenrunde „Vertrieb“ am 6. Oktober als Hybrid-Veranstaltung

Montabaur. Die Zeit schreitet voran und die IHK-Expertenrunde Vertrieb steuert bereits auf ihre sechste Ausgabe zu. Alle ...

Eine Mauer mit Charakter - viele Gestaltungsmöglichkeiten

Bendorf. Der gesamte Außenbereich erhält mit Mauerelementen einen besonderen Charakter. Robuste Betonsteinelemente sehen ...

Wäller Markt startet radikal regional - Finanzierung steht

Montabaur. Der Wäller Markt ist eine regionale Plattform für den gesamten Westerwald für den Onlinehandel, einschließlich ...

Wissen: Digital-Stammtisch gab Start-ups eine Plattform

Wissen. Am Dienstag, dem 7. September (2021) ab 18.30 Uhr traf sich der Digital-Stammtisch Westerwald/Sieg in Kooperation ...

Westerwälder Holztage: Fachbesuchertag startet am 10. September

Region Westerwald. Der Fachbesuchertag widmet sich der Digitalisierung im Holzbausektor – erlebbar anhand von zwei Highlightprojekten. ...

„Copado“ verwandelt Holz in individuelle Möbel und exklusive Objekteinrichtungen

Ötzingen. Der Markenname ist eine Zusammenziehung aus „Concept-Partner Dominic“. Vor sieben Jahren fing Geschäftsführer Dominic ...

Weitere Artikel


Natur und Umwelt spielend erforschen und begreifen

Montabaur. Was ist die Leibspeise des Igels? Kann man Brennnesseln essen? Gibt es fliegende Säugetiere? Wer verursacht den ...

Feierliche Verabschiedung von „Grüner Dame“

Selters/Dierdorf. Zu Beginn ihrer Aufgabe war sie in beiden Betriebsstätten des Krankenhauses unterwegs und besuchte Patienten ...

Schulklassen beim Sanitätsregiment 2

Rennerod. Der Schwerpunkt des Interesses lag in dem Bereich Medizintechnik und Großfahrzeuge, da die Schüler derzeit ein ...

Gebärmutterhalskrebs: Wenige Mädchen im Westerwaldkreis geimpft

Montabaur. Darauf weist die DAK-Gesundheit im Hinblick auf den „Versorgungsatlas“ hin, eine Untersuchung des Robert Koch-Instituts ...

Vegan ernähren – aber richtig

Höhr-Grenzhausen. Am Donnerstag, 28. Januar, geht die Diplom-Oecotrophologin Kerstin Awan unter anderem auf pflanzliche Alternativen ...

Wetterdienst warnt vor gefährlichem Glatteis

Region. Am Abend und in der Nacht zieht von Luxemburg und Frankreich her Schnee und Regen bei uns herein. Es bildet sich ...

Werbung