Werbung

Nachricht vom 22.01.2016    

Spektakuläre Flucht eines Straftäters endete in Kroppach

Hinweise aus der Bevölkerung und die Zusammenarbeit der Polizei aus Altenkirchen und Hachenburg setzte der Flucht eines 25-jährigen Straftäters in Kroppach ein Ende. Das Versteck im Kleiderschrank des Schlafzimmers reichte nicht aus, er wurde festgenommen. Die Justizvollzugsanstalt Koblenz nahm ihn nun auf.

Symbolfoto: Die Kuriere

Altenkirchen/Kroppach. Der Polizei Altenkirchen gelang es in Zusammenarbeit mit der Polizei Hachenburg einen langjährig gesuchten Straftäter in Kroppach ausfindig zu machen und festzunehmen.

Der 25-jährige Mann war in den vergangenen Jahren 35 Mal in überwiegend Verkehrsdelikten straffällig geworden und konnte sich immer wieder dem Zugriff der Polizei entziehen. Am Donnerstag, 21. Januar, um 12.55 Uhr endete seine teilweise spektakuläre Flucht.

Nachdem er bei der versuchten Festnahme am Vortag aus einem Fenster im ersten Stock eines Wohnhauses in Steimel sprang und fliehen konnte, wurde er nun in einem weiteren Fluchtobjekt in Kroppach dingfest gemacht. Bei der Durchsuchung der Wohnung einer Freundin des Gesuchten hatte er keine Gelegenheit mehr zur Flucht, daher versteckte er sich in einem Schlafzimmerschrank hinter der Kleidung. Hier wurde er schnell aufgespürt und festgenommen.



Anschließend trat er seine vorerst letzte Fahrt im Funkstreifenwagen zur Justizvollzugsanstalt Koblenz an. Dort muss er nun mindestens zwei Jahre absitzen. Die Polizei dankt auch für die Hinweise aus der Bevölkerung, die erheblich zum Erfolg der Festnahme beitrugen.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Schwerer Unfall auf L 281 - Eine Tote und ein Schwerverletzter

VIDEO | Am Mittwoch, 12. Mai, gegen 6:20 Uhr, ereignete sich in der Gemarkung Hachenburg auf der Landstraße 281 ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde eine Fahrerin tödlich verletzt, ein weiterer Fahrer kam schwer verletzt in ein Krankenhaus.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert sinkt weiter

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 12. Mai 6.992 (+32) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 459 aktiv Infizierte, davon 301 Mutationen.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert bei 111,9 - ein Todesfall

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 11. Mai 6.960 (+16) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 494 aktiv Infizierte, davon 327 Mutationen.


Region, Artikel vom 12.05.2021

PKW-Aufbruch und gefährliche Randale in Nister

PKW-Aufbruch und gefährliche Randale in Nister

Die Polizei sucht Zeugen zu einem PKW-Aufbruch in Kombination mit gefährlichem Einbruch in den Straßenverkehr, weil nicht nur Sachen von und aus dem Auto entwendet, sondern auch die Bremsleitung durchtrennt und alle Radmuttern gelöst wurden.


Corona: Perspektivplan Rheinland-Pfalz beschlossen

Bündnis für sicheres Öffnen schaffen Hoffnung für Maifeiertage und Pfingstferien. Der Ministerrat hat sich am Dienstag, 11. Mai, mit Öffnungsperspektiven für die kommenden Wochen befasst und dabei die besondere Situation in Handel, Gastronomie, Tourismus, Kultur und Sport im Freien in den Fokus genommen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert sinkt weiter

Montabaur. Der maßgebliche Inzidenzwert des Kreises für die Bundesnotbremse liegt laut RKI heute bei 107, Vortag 111,9, Vorgestern ...

Schrottfahrzeug aus Osteuropa stillgelegt

Heiligenroth. Bei der ersten Prüfung des Fahrzeugs waren die Kontrolleure zunächst verwundert, als man an dem Transporter ...

PKW-Aufbruch und gefährliche Randale in Nister

Nister. Am Montag, dem 10. Mai 2021, um 8:15 Uhr, wurde in Nister, Auenweg, ein PKW-Aufbruch gemeldet. An dem abgestellten ...

Westerwälder Rezepte: Käse-Sahnetorte mit Erdbeeren

Region. Die Käse-Sahnetorte ist mit ihren zwei verschiedenen Böden etwas aufwändiger in der Herstellung, dafür schmeckt sie ...

Schwerer Unfall auf L 281 - Eine Tote und ein Schwerverletzter

Hachenburg. Die 33-jährige Fahrzeugführerin aus der VG Hachenburg befuhr mit dem PKW VW den Zubringer zur L 281, aus Richtung ...

Herzensmensch mit viel Verantwortung

Bad Marienberg. Auch die beiden Alloheim Senioren-Residenzen „Am Kurpark“ und „Anna Margareta“ feiern dieses besondere Datum ...

Weitere Artikel


Wetterdienst warnt vor gefährlichem Glatteis

Region. Am Abend und in der Nacht zieht von Luxemburg und Frankreich her Schnee und Regen bei uns herein. Es bildet sich ...

Vegan ernähren – aber richtig

Höhr-Grenzhausen. Am Donnerstag, 28. Januar, geht die Diplom-Oecotrophologin Kerstin Awan unter anderem auf pflanzliche Alternativen ...

Gebärmutterhalskrebs: Wenige Mädchen im Westerwaldkreis geimpft

Montabaur. Darauf weist die DAK-Gesundheit im Hinblick auf den „Versorgungsatlas“ hin, eine Untersuchung des Robert Koch-Instituts ...

Bad Honnef AG: Top-Lokalversorger Strom & Gas 2016

Bad Honnef. Im stetig wachsenden Energiemarkt ist nicht mehr allein der Preis maßgeblich für die Entscheidung, sondern auch ...

AfA-Leitung gewährte Einblick in die Arbeit auf dem Stegskopf

Emmerzhausen-Stegskopf. Der derzeitige kommissarische Leiter der AfA Stegskopf, Holger Rittinger, würde gerne dieses Amt ...

Stegskopfgegner: Heiße Angst-Parolen bei Minusgraden

Rennerod. „Merkel muss weg!“ oder „Asylflut stoppen!“ – das sind nur zwei der Parolen, die lautstark und immer wieder aus ...

Werbung