Werbung

Nachricht vom 18.01.2016    

Neujahrskonzert mit enormem Klangspektrum

„Das klang ja immens voll“, meinte eine junge Zuhörerin nach der 31. Geistlichen Abendmusik in der evangelischen Lutherkirche Montabaur angesichts der respektablen Gruppengröße der Musikerinnen und Musiker. 35 Künstlerinnen und Künstler spielten in verschiedenen Stilen und mit zeittypischen Instrumenten.

Konzert in der Lutherkirche Montabaur. Foto: privat.

Montabaur. In der Tat brachten die 35 Musikerinnen und Musiker als das Renaissanceensemble, das Barockensemble, das Uccellini-Ensemble, das Dillenburger und das Bad Marienberger Blockflötenensemble sowie als das Kammermusikensemble Montabaur Musik unter der bewährten Leitung von Torsten Greis ein enormes Klangspektrum zu Gehör. „Die unterschiedlichen Ensembles der Kreismusikschule musizieren in verschiedenen Stilen auf zeittypischen Instrumenten“, erklärt Dekanatskantor Jens Schawaller, der neben der liturgischen Gestaltung auch die Moderation des Neujahrskonzertes und zwei Sonaten als begleitender Cembalist übernahm. „Dadurch entsteht ein wirklich tragfähiger Klang, der die Kirche mit unterschiedlichster Musik ganz auszufüllen vermag“, so der agile Dekanatskantor des unteren Westerwaldes.



Es erklangen im Laufe des Abends neben den unterschiedlichsten Flöten – von den hohen Sopranflöten bis hin zu den tiefsten Subbässen – noch Krummhörner, ein Renaissancedudelsack ein Violoncello und unterschiedliches Schlagwerk. Torsten Greis, studierter Blockflötist und hauptamtlicher Dozent, prägt seit Jahren die Blockflötenszene der Wäller Kulturlandschaft durch eigenes solistisches Konzertieren und den Aufbau und die Pflege seiner kontrastreichen Ensembles. Die Werke aus der Renaissance bis hin in die Moderne wurden von den zahlreichen Zuhörenden mit viel Spannung und Freude genossen – mit einem lang anhaltenden Applaus verklang ein weiterer kurzweiliger und abwechslungsreicher Konzertabend in der Montabaurer Lutherkirche.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neujahrskonzert mit enormem Klangspektrum

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Konzert an Orgel und Bratsche in Neunkirchen

Neunkirchen. Das Programm „Hoffnungsschimmer“ passe dem Namen nach gut in die Zeit der Corona-Pandemie, finden Rebekka Zachner ...

Kulturzentrum "Zweite Heimat": "Maria Vollmer – Tantra, Tupper & Tequila"

Höhr-Grenzhausen. Was tut eine Frau, wenn zwei pubertierende Teenager und ein midlife-kriselnder Ehemann das Geschehen zu ...

Du lebst Höhr-Grenzhausen! - Die Show

Höhr-Grenzhausen. Am Sonntag, dem 14. November um 19 Uhr beginnt in der Zweiten Heimat "Du lebst Höhr-Grenzhausen! Zwischen ...

MORRISON HOTEL - Greatest Doors Cover Band in Hachenburg

Hachenburg. So eine Stimme, so ein Konzert darf man sich einfach nicht entgehen lassen. "The Morrison Hotel“ spielen nicht ...

Stadthalle Ransbach-Baumbach: Konzertabsage und Ankündigung Lesung

Ransbach-Baumbach. Das für Samstag, dem 23. Oktober, vorgesehene Konzert mit „One of these“ – Pink Floyd Tribute-Band ist ...

Gemütlicher Abend mit Liedermachern und Kritzel-Comedy

Enspel. Ein gemütlicher Abend zum Schmunzeln, Zuhören und Zusehen wird am Freitag, dem 29. Oktober, ab 19 Uhr, im Stöffel-Park ...

Weitere Artikel


Olaf Scholz aus Hamburg zu Besuch in Rennerod

Rennerod. Sabine Bätzing-Lichtenthäler begrüßte danach die zahlreichen Gäste aus dem Wahlkreises 1. Bei der Landtagswahl ...

Der Feldzug des Sven Heibel

Montabaur. „Die Jusos Westerwald sind erschrocken über das tief sitzende Misstrauen von Sven Heibel gegenüber homo-, bi- ...

CDU Gemeindeverband Westerburger Land ehrte Mitglieder

Westerburg. „Es ist nicht immer einfach, auch in schwierigen Zeiten zu seiner Partei zu stehen“, würdigte Seekatz die zu ...

Mehr als nur Dick und Doof

Selters. Sie kamen auf einen hervorragenden zweiten Platz, geschlagen nur von Loriot und Evelyn Hamann. Doch trotz ihrer ...

Volles Haus beim Abend über Flucht und ihre Ursachen

Montabaur. Diese und weitere Fragen bewegen viele Menschen, sie waren und sind Gegenstand großer gesellschaftlicher Diskussionen. ...

„jugend creativ“ auf der Zielgeraden

Region. Moderne Helden, Idole, Vorbilder gesucht: Von wem lassen sich junge Menschen inspirieren, zu wem schauen sie auf? ...

Werbung