Werbung

Nachricht vom 18.01.2016    

Neujahrsempfang der Westerwald Bank: Stabile Entwicklung in 2016

Die wirtschaftlichen Aussichten im Westerwald für 2016 sind gut. Das machten die Redner beim Neujahrsempfang der Westerwald Bank in Ransbach-Baumbach deutlich. Ein dominantes Thema auch hier: die Flüchtlingspolitik. Wichtig sei es, Fluchtursachen zu bekämpfen. Die Westerwald Bank verstärkt ihr Engagement der Hilfe zur Selbsthilfe in Afrika.

Gehen das Jahr 2016 optimistisch an: (von links) Ransbach-Baumbachs Bürgermeister Michael Merz, Fly & Help-Gründer Reiner Meutsch, Landrat Achim Schwickert und Wilhelm Höser, Vorstandssprecher der Westerwald Bank. (Foto: Westerwald Bank eG)

Ransbach-Baumbach. Der traditionelle Neujahrsempfang in der Westerwald Bank wurde auch in diesem Jahr von mehr als 600 Gästen besucht und natürlich drehten sich die Diskussionen der Gäste vielfach um die Frage der Auswirkungen und Gründe der Flüchtlingskrise, mit der Deutschland seit Mitte letzten Jahres zu kämpfen hat. Auch wurden mögliche Antworten diskutiert, wie man in den Ländern, aus denen die Flüchtlinge stammen, Hilfe zur Selbsthilfe schaffen kann. Die Westerwald Bank hat hierzu einen Ansatz vorgestellt: Zusammen mit der Stiftung Fly & Help von Reiner Meutsch will die Bank zur Unterstützung der Bildungssituation in Äthiopien eine neue Schule in einer der ärmsten Regionen des Landes nahe der Grenze zu Eritrea bauen. Dies, so Vorstandssprecher Wilhelm Höser, „ist aktive Hilfe zur Selbsthilfe, denn Bildung ist einer der wichtigsten Faktoren für die Zukunftsfähigkeit eines Landes. Wenn die Menschen für ihre Kinder keine Zukunft mehr sehen, gibt es keine andere Antwort als die Flucht, die Schaffung von neuen Möglichkeiten für die Familie.“



Die Erwartungen für 2016 bezüglich der wirtschaftlichen Entwicklung Deutschlands wurden vom Vorstand der Westerwald Bank im Ausblick sehr positiv beschrieben. „Wir sollten auch 2016 an die guten Ergebnisse von 2015 in Deutschland anschließen und ein Wachstum von ca. 1,6 bis 1,8 Prozent des Bruttoinlandsproduktes erreichen können“, so Hösers Prognose. Diese positive Bewertung der wirtschaftlichen Lage Deutschlands wurde auch für den Westerwaldkreis und die Region des Westerwaldes insgesamt durch den Vorstand der Bank erklärt. Nicht Arbeitslosigkeit sei das Thema für die Region, sondern Facharbeitermangel und Verfügbarkeit von qualifizierten Führungskräften.

Sowohl die Grußworte von Landrat Achim Schwickert wie auch von Bürgermeister Michael Merz gingen auf die Auswirkungen der Übernahme der Flüchtlinge und deren erforderliche Integration eingehend ein. Die positiven Erwartungen für 2016 für die Region wurden von beiden Rednern unterstützt.



Kommentare zu: Neujahrsempfang der Westerwald Bank: Stabile Entwicklung in 2016

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Merkwürdig: Sechsjährige verschwindet nach einem Unfall samt Fahrrad und Zeugen

Die Polizeiinspektion Montabaur sucht in einem merkwürdigen Fall in Wirges nach sachdienlichen Hinweisen oder Zeugen. Ein Kind auf einem Fahrrad beschädigte ein Fahrzeug, wurde von einem Zeugen auf einen Parkplatz begleitet, um mit dem geschädigten Autofahrer die Daten auszutauschen ... und war auf einmal weg. Der Zeuge offensichtlich gleichfalls.


Region, Artikel vom 15.09.2021

Kirburg: Volltrunken in ein Schaufenster gerast

Kirburg: Volltrunken in ein Schaufenster gerast

Eine 49-jährige Mercedes-Fahrerin fuhr ungebremst über eine Einmündung an der Köln-Leipziger-Straße in Norken und krachte in das Schaufenster eines Fachgeschäftes für Gartentechnik. Die Frau stand erheblich unter Alkoholeinfluss.


Beinahe: Unter Alkohol und ohne Führerschein kam es fast zum schweren Unfall

Das ist um Haaresbreite gut gegangen: Ein alkoholisierter Autofahrer ohne Fahrerlaubnis geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit der Leitplanke. Nur das scharfe Abbremsen eines entgegenkommenden Fahrzeuges verhinderte Schlimmeres. Erst in Andernach konnte die Polizei den Verkehrsgefährder stellen. Jetzt werden Zeugen des Vorfalles gesucht.


Region, Artikel vom 16.09.2021

Zeugen gesucht: Unfallflucht in Luckenbach

Zeugen gesucht: Unfallflucht in Luckenbach

Ein parkendes Fahrzeug in der Leystraße in Luckenbach wurde der gesamten Länge nach von einem bisher Unbekannten touchiert und stark beschädigt. Der Verursacher flüchtete. Jetzt sucht die Polizei Hinweise aus der Bevölkerung.


Jens Schawaller spielt an der Döring-Gottwaldorgel in Neunkirchen

An der Döring-Gottwaldorgel in der Evangelischen Johanneskirche in Neunkirchen spielt Dekanatskantor Jens Schawaller am 2. Oktober Johann Sebastian Bach bei Kaffee und Keksen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Gut besuchtes Kulturfrühstück der Stadt Wirges trotzt trübem Wetter

Wirges. Leider machte das Wetter dem ursprünglichen Plan eines Picknicks auf Decken und im Park verteilt einen Strich durch ...

Neue Workshops in der Zukunftswerkstatt der Stadt Wirges

Wirges. Nach Stadtspaziergängen und Kulturfrühstück beginnt nun die Arbeit in den Workshops. Hierbei sollen die bisherigen ...

Aktion "Saubere Landschaft" der Stadt Wirges

Wirges. Treffpunkt am Morgen war der Wirgeser Jugendtreff "Meeting Point". Die erste Beigeordnete Sylvia Bijjou-Schwickert ...

Historischer Kannofenbrand in Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Am letzten Wochenende im September steht in Höhr-Grenzhausen ein ganz besonderes Ereignis im Kalender, ...

Der Druidensteig: Etappe 5 von Betzdorf zur Grube Bindweide

Betzdorf. Der Druidensteig, die längste Georoute Deutschlands, führt auf insgesamt 83 Kilometern in sechs Etappen von Freusburg ...

Kläranlage Görgeshausen mit neuer Technik ausgestattet

Görgeshausen. Hinter der Abwasserbeseitigung stecken ein weitverzweigtes Leitungsnetz und aufwendige Technik, besonders in ...

Weitere Artikel


Müschenbach II gewinnt Futsal-Meisterschaft der A- und B-Ligisten

Kirchen. Nach spannenden Spielen standen die Mannschaften aus Niederfischbach, Wallmenroth, Lautzert-Oberdreis und Müschenbach ...

PjO-Orchester spielt zugunsten der Kleinen Herzen Westerwald

Wissen. Wenn am 21. Februar im Wissener Kulturwerk das PjO Projekt-Orchester unter Leitung von Marco Lichtenthäler "The ...

Zweifamilienhaus in Weidenhahn in Flammen

Weidenhahn. Wie es zu dem Brand, der zwischenzeitlich gelöscht ist, kommen konnte, steht noch nicht fest. Wie es aussieht, ...

Hochzeitsmesse Altenkirchen - wieder voller Erfolg

Altenkirchen. Trotz Schnee und Winterwetter konnte sich das ehrenamtliche „Orga-Team“ der Hochzeitsmesse über einen regen ...

Landessportlerwahl: Kai Kazmirek auch 2015 vorne

Neuwied. Kazmirek gelang es damit zweimal hintereinander ganz vorne in der Publikumsgunst zu landen. Nachdem der Zehnkämpfer ...

Dachdeckermeister Hans-Lothar Müller aus Wahlrod geehrt

Wahlrod. „Es spricht aber auch für das breite, Berufe übergreifende Interesse, sich ehrenamtlich einzubringen und so den ...

Werbung