Werbung

Nachricht vom 15.01.2016    

70-Jähriger beleidigt Polizisten nach Trunkenheitsfahrt

Am Donnerstagabend, den 14. Januar, gegen 18:45 Uhr, wurde die Polizeiinspektion Montabaur über Notruf durch eine besorgte Fahrzeuginsassin angerufen, die auf der Strecke Wirges in Fahrtrichtung Siershahn unterwegs war. Vor ihr fahre ein silberfarbener PKW, mit starken Schlangenlinien.

Ebernhahn. Die Anruferin berichtete, sei fast mit einem PKW des Gegenverkehrs zu einem Frontalzusammenstoß gekommen, wenn dieser dem Verursacher nicht ausgewichen wäre. Auch andere PKW auf der Strecke Siershahn Richtung Wirges hatten offensichtlich den sehr unsicher fahrenden PKW im Gegenverkehr bereits bemerkt. Die Hinweisgeberin konnte das Kennzeichen des betroffenen PKW ablesen.

Eine Funkstreifenwagenbesatzung machte sich indes sofort auf dem Weg zu der Halteranschrift des unsicher wirkenden Fahrers auf, der in der Verbandsgemeinde Wirges wohnt. Auch ein weiterer Verkehrsteilnehmer meldete sich über Notruf bei der Polizei in Montabaur und machte gleiche Angaben.

Als die Funkstreife an der Halteranschrift wenige Minuten später eintraf, kam ihnen die Ehefrau des 70-jährigen Fahrers bereits entgegen und forderte die Beamten auf, mal bitte sofort nach ihrem Ehemann zu schauen, der gerade seinen PKW nach Hause gefahren habe. Dieser stand deutlich angetrunken neben seiner Haustür und war offensichtlich aufgrund des Alkoholkonsums sehr verwirrt.



Auf Ansprache der Beamten wunderte er sich noch anfangs wegen des Erscheinens der Polizei an seinem Anwesen. Nachdem die Polizisten ihm jedoch den Grund erklärten, wurde er sehr aggressiv. Weiter lehnte der 70-jährige Betroffene einen Alkoholtest vehement ab. Der deutlich alkoholisierte Mann musste dann doch mit den Beamten im Polizeifahrzeug Platz nehmen, das den Weg zum Krankenhaus wählte, in dem ein Arzt dem Betroffenen eine Blutprobe entnahm.

Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt, seine Fahrerlaubnis somit vorläufig entzogen. Während dieser Maßnahmen beleidigte er die beiden Polizeibeamten fortgesetzt. Schließlich hat sich der ältere Herr neben einer Trunkenheitsfahrt, einer Straßenverkehrsgefährdung und einer Beleidigungsstraftat zu verantworten. Die Polizei fragt nun nach weiteren betroffenen Fahrzeugführern, die auf den „Schlangenlinienfahrer“ aufmerksam wurden. Bitte melden Sie sich unter der Telefon 02602/9226-0, bei der Polizeiinspektion Montabaur.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert fällt unter 100

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, den 14. Mai 7.049 (+18) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 432 aktiv Infizierte, davon 312 Mutationen.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert nur noch knapp über 100

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Donnerstag, den 13. Mai 7.031 (+39) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 452 aktiv Infizierte, davon 304 Mutationen.


Region, Artikel vom 14.05.2021

Schlägerei auf dem Köppelweg - Zeugenaufruf

Schlägerei auf dem Köppelweg - Zeugenaufruf

Die Polizei sucht Zeugen einer Auseinandersetzung auf dem Weg vom Köppel zum PKW-Waldparkplatz zwischen Jugendlichen, die Schlägerei artete in gefährliche Körperverletzung aus, als Erwachsene streitschlichtend eingriffen.


Hundertjähriger Dornröschenschlaf der „Grube Edelstein“ in Luckenbach

Vor hundert Jahren, am 30. April 1921 wurde die „Grube Edelstein“ in Luckenbach geschlossen. Zwar wurden dort nie Edelsteine abgebaut, die Namensgebung ist sicherlich ein Ausdruck der Wertschätzung, weil der Eisenerzabbau in der Region vielen Menschen den Lebensunterhalt sicherte.


Region, Artikel vom 13.05.2021

Dieseldiebstahl am Sportplatz neben der B54

Dieseldiebstahl am Sportplatz neben der B54

Zeugenaufruf der Polizeiinspektion Westerburg: Wer hat einen Dieseldiebstahl auf dem Parkplatz am Sportplatz in Hellenhahn-Schellenberg oder ein auffälliges Fahrzeug bemerkt, mit dem der Diebstahl begangen worden sein könnte?




Aktuelle Artikel aus der Region


Westerwaldwetter: Wochenende wird feucht und kühl

Region. In der Nacht zum Samstag klingen die Schauer ab. Es ist teils stärker bewölkt. Die Nachttemperaturen kühlen auf bis ...

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert fällt unter 100

Montabaur. Der maßgebliche Inzidenzwert des Kreises für die Bundesnotbremse liegt laut RKI heute bei 99,6, Vortag 101, Vorgestern ...

Der Hexenweg in Friesenhagen: Erlebnisweg über dunkle Zeiten im Wildenburger Land

Friesenhagen. Die Zeiten der Hexenverfolgung sind lange vorbei, dennoch war das Wildenburger Land mit dem Kirchspiel Friesenhagen ...

Nichts ist für die Ewigkeit

Koblenz. Wie lange sollte man sich eigentlich an seinen neuen Strom- oder Erdgasversorger vertraglich binden? Diese Frage ...

Schlägerei auf dem Köppelweg - Zeugenaufruf

Ransbach-Baumbach. Am Donnerstag, dem 13. Mai 2021 gegen 18:30 Uhr, kam es zwischen Jugendlichen auf dem Weg vom Köppel zum ...

Dieseldiebstahl am Sportplatz neben der B54

Hellenhahn-Schellenberg. Am Donnerstag, dem 13. Mai 2021, gegen 13:40 Uhr, bemerkte ein Wanderer an einem Lastkraftwagen, ...

Weitere Artikel


Neuer Naturschutzverband: Die Naturschutzinitiative e.V.

Quirnbach. Ein wesentlicher Schritt bestand 2015 in der Umwidmung und Fortentwicklung dieser Initiative zu einem bundesweit ...

Tolles Programm des Familienzentrums

Höhr-Grenhausen. Vor zwei Jahren ist die „Arche“, das Familienzentrum der evangelischen Kirchengemeinde Höhr-Grenzhausen, ...

Nentershäuser Blauröcke zogen Bilanz

Nentershausen. Trotz der geringeren Alarmierungszahl sprach der Vereinsvorsitzenden Klaus Stähler auf der Jahreshauptversammlung ...

Schnee: Im Straßengraben überschlagen

Dreikirchen. Eine 18-jährige junge Fahranfängerin aus der Verbandsgemeinde Wallmerod war am Donnerstagabend, den 15. Januar ...

Abteikonzerte versprechen Musikgenuss

Marienstatt. Nach dem Auftakt mit dem festlichen Neujahrskonzert setzt der Marienstatter Musikkreis seinen Konzertzyklus ...

Eine App, die das „Ankommen“ erleichtert

Region. „Ankommen“ ist ein Wegbegleiter zur schnellen und umfassenden Orientierung während der ersten Wochen und auf die ...

Werbung