Werbung

Nachricht vom 14.01.2016    

Landesweiter Chormusikkongress in Montabaur

Rund um die Vokalmusik geht es am 23. und 24. Januar im Landesmusikgymnasium Rheinland-Pfalz, in Montabaur. Gemeinsam mit dem Fachverband Deutscher Berufschorleiter e. V. (FDB), veranstaltet der Chorverband Rheinland-Pfalz ein Chorsymposium von deutschlandweitem Rang. Verbands-Chorleiter Michael Rinscheid: „In diesem Jahr ist unser Symposium die größte chormusikalische Kongressveranstaltung in Deutschland."

Pressegepräch. Foto: Veranstalter.

Montabaur. Zahlreiche Workshops und Reading sessions mit namhaften Dozenten, eine Noten- und Ideenbörse sowie Präsentationen von Verlagen und Organisationen machen den Chorleiterkongress auch für ambitionierte Sängerinnen und Sänger sowie für den chorinteressierten Besucher absolut erlebenswert.

Der Kongress verbindet die Chorleiter-Jahrestagung vom Chorverband Rheinland-Pfalz mit dem großen Symposium des Fachverbandes Deutscher Berufschorleiter. Dieser Zusammenarbeit ist eine Veranstaltung zu verdanken, die in 2016 — landesweit in Rheinland-Pfalz — einzigartig in ihrer Dimension und Ausführung sein wird.

Ein aktueller Stand wurde heute, im Rahmen eines Pressegespräches, im Vorfeld des Kongresses mitgeteilt: „Bisher liegen für das Wochenende fast 300 Anmeldungen vor und täglich kommen noch weitere hinzu“, berichtet der Präsident vom Chorverband Rheinland-Pfalz, Karl Wolff. „Die Teilnehmerzahl zeigt: wir haben hier in Rheinland-Pfalz ein Chorevent auf die Beine gestellt, das durchaus den Charakter einer der national renommiertesten Messen rund um die Chormusik — der zweijährlich stattfindenden ‚chor.com‘— haben wird.“

Ideengeber für diesen Kongress ist der Verbands-Chorleiter und Vorsitzende des Musikausschusses im Chorverband Rheinland-Pfalz, Michael Rinscheid. Er bestätigt: „In diesem Jahr ist unser Symposium die größte chormusikalische Kongressveranstaltung in Deutschland. Als Vorsitzender des FDB haben meine Kollegen und ich, gemeinsam mit dem Musikausschuss, dieses Event seit dem Sommer des letzten Jahres geplant. Die Gesamtorganisation wurde dann in die bewährten Hände unseres Chorverbandes übergeben.“
International renommierte Dozenten stellen Chorleitern, Sängern und Besuchern ihr Fachwissen zur Verfügung. Darunter Prof. Michael Schmoll, Claudia Rübben-Laux, Robert Sund, Wolfram Buchenberg, Prof. Matthias Beckert, Tobias Simon oder Jürgen Faßbender. Brillante Köpfe, die sich auf dem Gebiet der Vokalmusik einen hervorragenden Ruf erarbeitet haben.

Das Symposium beginnt am Samstag dem 23. Januar um 9 Uhr mit den ersten Workshops rund um Stimmbildung, musikalisches Gehör oder mit der Präsentation neuer Chormusik. Am Abend steht in der Aula des Musikgymnasiums ein Konzert mit dem europaweit bekannten Quartett „Quartonal“ auf dem Plan. Selbst ein King's-Singers-Mitglied schilderte zu „Quartonal“, wie tief beeindruckt man von der Ausgewogenheit, der Harmonie und dem musikalischen Niveau dieses Quartetts und seiner Sänger war.

Am Sonntag dem 24. Januar folgen dann die weiteren Workshops und gegen 14 Uhr ist das große Abschlusskonzert in der Dorfgemeinschaftshalle Montabaur-Elgendorf. Der Meisterchor „Singsations“, den Jessica Burggraf zu höchsten Ehren gebracht hat, „Cantabile“ Limburg, unter der Leitung von Jürgen Faßbender und der Kammerchor „Belcanto“ des Verbands-Chorleiters im Chorverband Rheinland-Pfalz, Michael Rinscheid, werden die Teilnehmer und Besucher begeistern.



Weitere Informationen sowie Broschüre und Anmeldeunterlagen stehen unter cv-rlp.de auf der Website vom Chorverband Rheinland-Pfalz zum Download bereit. Die Workshops sind bereits nahezu ausgebucht. Auf Nachfrage in der Geschäftsstelle vom Chorverband (Tel.: 02681 8786621) wird man aber noch den einen oder anderen Workshop belegen oder aber die Konzerte besuchen können. Chorinteressierte Besucher sind ebenso herzlich eingeladen, sich am Veranstaltungswochenende ein Bild vom Chormusikkongress und dem Chorverband Rheinland-Pfalz zu machen. Die vom Chorverband subventionierte Teilnahmegebühr beträgt jeweils ganztags, inklusive Mittagessen, für Samstag 30 Euro und für den Sonntag 20 Euro.

Der Chorverband RLP online. Bleiben Sie aktuell informiert: Webpräsenz: http://www.cv-rlp.de, fb-Fanpage: https://www.facebook.com/pages/Chorverband-Rheinland-Pfalz-eV/168746769833877, fb-Veranstaltungen und Chorhinweise unter: https://www.facebook.com/groups/CV.RheinlandPfalz/.

Über den Chorverband Rheinland-Pfalz:
Der Chorverband Rheinland-Pfalz wurde 1949 in Koblenz gegründet. Mit über 1.600 Chören sowie rund 100.000 Mitgliedern, davon 40.000 aktiven Sängerinnen und Sängern, ist er der größte Laienmusikverband in Rheinland-Pfalz.
Zu den Kernaufgaben des Verbandes gehören u.a.
• das Chorsingen für eine breite Bevölkerungsschicht attraktiv zu machen;
• des Singen in Schulen und Kindergärten zu fördern;
• das Bereitstellen von Angeboten zur Aus- und Fortbildung sowie der Qualifizierung für Chorleiter/-innen und Lehrer an allgemeinbildenden Schulen;
• das anbieten vielfältiger Weiterbildungsmöglichkeiten für Sängerinnen und Sänger;
• das Durchführen von Leistungs- und Bewertungssingen für Chöre;
• die Beratung von Sänger/-innen, Chorleitern und Chören in rechtlichen und musikfachlichen Fragen;
• Öffentlichkeitsarbeit zu und die Förderung von chorischen Veranstaltungen sowie Fundraisingkampagnen zur Förderung und weiteren Unterstützung des Chorgesanges
• das Verankern des Chorsingens als wichtiges Kulturgut in der Bevölkerung.
Der Chorverband Rheinland-Pfalz strebt stets die enge Zusammenarbeit und intensive Kommunikation mit öffentlichen und öffentlich-rechtlichen Institutionen sowie Chorverbänden und Chören an. Derzeitiger Präsident des Chorverbandes Rheinland-Pfalz ist Karl Wolff.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Landesweiter Chormusikkongress in Montabaur

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Kebab-Weihnacht in Westerburg: Lesung mit Lale Akgün

Westerburg. Die Autorin Lale Akgün wird am 17. Dezember in Westerburg zu Gast sein und aus ihrem Buch „Kebab-Weihnacht“ lesen. ...

Evangelisches Gymnasium Bad Marienberg: Kabarett mit Jürgen Becker

Bad Marienberg. Zweimal musste der Abend mit dem Kabarettisten Jürgen Becker am evangelischen Gymnasium Bad Marienberg bereits ...

Musikalische Zeitreise mit den "@coustics" im Capitol Montabaur

Montabaur. Die Band covert zwar Hits, die jeder kennt, aber die Auswahl ist trotzdem sehr speziell und anspruchsvoll. Manchmal ...

Barbaraturm: Der höchste Adventskranz im Westerwald leuchtet wieder

Malberg. Auch die diesjährige Vorweihnachtszeit wird wieder überschattet von einem dynamischen Pandemiegeschehen und zahlreichen ...

Buchtipp: „Backen wie gemalt - Pfälzische Weihnachtsplätzchen“ von Karola Fuhr

Dierdorf/Karlsruhe. Zur Rezeptauswahl gehören Klassiker wie Anisplätzchen, Haselnussringe, Haselnussmakronen und Kokosmakronen, ...

2G bei Federspiel in Hachenburg

Hachenburg. Die Hachenburger Kulturzeit gibt bekannt: Mit der Änderung der pandemiebedingten Regeln am 24. November gilt ...

Weitere Artikel


Wege nach der Mittleren Reife

Montabaur. Im Rahmen der Reihe „… und donnerstags ins BIZ“ informiert die Berufsberatung am 28. Januar um 17 Uhr zum einen ...

Tag des offenen Unterrichts in Rennerod

Rennerod. Die Veranstaltung beginnt mit einer kleinen musikalischen Einführung und Informationen durch die Schulleitung um ...

Im Taumel toller Tage ...

Montabaur. Einige Altoasianer haben sich dazu hinreißen lassen, mit dem Gitarristen Volker Höh zusammen ein Programm auf ...

NABU-Veranstaltungsprogramm 2016

Region. Die Regionalstelle Rhein-Westerwald des Naturschutzbund (NABU) hat ihr neues Veranstaltungsprogramm veröffentlicht. ...

Infoabend zum Nutzen von Photovoltaik-Anlagen

Selters. An diesem Abend wird darüber informiert, wie Solaranlagen funktionieren, welche Leistung sie erzeugen können, wie ...

Übertragung von Stegskopf-Flächen an die DBU beschlossen

Emmerzhausen/Stegskopf/Berlin. Nachdem der Haushaltsausschuss des Bundestages am Mittwoch, 13. Januar einen weiteren Schritt ...

Werbung