Werbung

Nachricht vom 04.01.2016    

Exerzitien im Alltag

Exerzitien im Alltag sind ein Weg, auf dem Christen einüben können, den Alltag bewusster und aufmerksamer wahrzunehmen und Gott dort zu entdecken, wo er sich von uns finden lassen möchte: mitten im Leben. In der Passionszeit 2016 bieten Pfarrdiakonin Ulrike Weller und Dr. Wolfgang Schilling an, im Rahmen von vier Wochen „Exerzitien im Alltag“ solch einen Weg zu gehen.

Symbolfoto des Ev. Dekanats Bad Marienberg.

Mudenbach. Bei je einem Treffen pro Woche kommt die Gruppe zusammen: zum Austausch und auch zum Einüben verschiedener Formen von Zeiten der Stille, Meditation und Gebet. Außerdem ist für alle Teilnehmenden jeweils ein halbstündiges geistliches Begleitgespräch pro Woche vorgesehen. Voraussetzung ist die Bereitschaft, sich jeden Tag etwas Zeit zu nehmen für eine eigene persönliche Stille- und Gebetszeit und regelmäßig an den Gruppentreffen teilzunehmen.

Die Abende enthalten: Zeit in der Stille, beten, Köperwahrnehmungsübungen, entdecken der eigenen Stärke, ein Bibelwort leitet durch den Abend, ein Bibelwort begleitet durch die Woche.

Während der Woche: Regelmäßiges Üben zu Hause, ein geistliches Begleitgespräch pro Woche.

Teilnahme am Infoabend ist verpflichtend. Dazu bitte bis zum 12. Januar anmelden bei Pfarrdiakonin Ulrike Weller. Verbindliche Anmeldung zum Kurs dann am Infoabend, Mittwoch 20. Januar, 19 – 21 Uhr in der Ev. Kirche zu Mudenbach.

Termine im Folgenden: Freitag 19. Februar, 26 Februar., 4. März und 11. März jeweils von 19.30 Uhr bis 21 Uhr.

Leitung: Pfarrdiakonin Ulrike Weller, Kroppach und Dr. Wolfgang Schilling Atem- und Meditationslehrer, Wiesbaden-Frauenstein

So erreichen Sie die Leiterin: Pfarrdiakonin Ulrike Weller, Hauptstr. 1; 57612 Kroppach, Email: ulliweller@gmx.de, Telefon: 02688 98 89 729 oder 0177 5640474.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Exerzitien im Alltag

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 27.03.2020

130 bestätigte Corona-Fälle im Westerwaldkreis

130 bestätigte Corona-Fälle im Westerwaldkreis

Bei der Anzahl der bestätigten Fälle gilt es zu beachten, dass diese Zahlen alle Infizierten seit Beginn der Testungen am 9. März umfassen und auch bereits genesene Personen beinhalten. Es ist jedoch aktuell nicht möglich, diese aus der Statistik herauszurechnen. Darüber hinaus gilt es zu berücksichtigen, dass die Ergebnisse der Tests aktuell erst nach circa drei Tagen vorliegen, sodass sich die Auswertung und damit die Gesamtzahl mit etwas Verzögerung darstellt.


Polizei Hachenburg warnt vor Ansammlungen von Personen

Die Polizeiinspektion Hachenburg appelliert an die Bevölkerung, die Vorgaben hinsichtlich von Ansammlungen in der Öffentlichkeit zu halten und die direkten sozialen Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren. Bei Zuwiderhandlungen sind Geldstrafen und Freiheitsstrafen möglich.


Wirtschaft, Artikel vom 27.03.2020

Kleusberg entwickelt mobile Corona-Teststationen

Kleusberg entwickelt mobile Corona-Teststationen

Um Länder, Städte, Gemeinden und medizinische Einrichtungen bei ihrem Kampf gegen das Corona-Virus zu unterstützen, hat Kleusberg als Hersteller von modularen Gebäuden und als einer der leistungsfähigsten und größten deutschen Anbieter modularer Raumlösungen und mobiler Mietcontainer kurzfristig verfügbare Sonderlösungen entwickelt. Dabei handelt es sich um Corona-Testzentren aus mobilen Mietcontainern und schlüsselfertige Intensivstationen in Modulbauweise.


HwK zu milliardenschweren Corona-Hilfspaketen von Bund und Land

Bund und Land haben umfassende Hilfspakete für die Wirtschaft aufgelegt um die Folgen der Coronavirus-Pandemie zu mildern. Neben den bereits bekannt gegebenen Maßnahmen wie Steuerstundungen, Kurzarbeitergeld und Kredite über Förderbanken gibt es Soforthilfen in Form von Zuschüssen, Krediten und Darlehen.


Kreisgesundheitsamt appelliert: „Wäller, ruft die Wäller Hotline an!“

Das Kreisgesundheitsamt hat ein Infotelefon eingerichtet, das wie folgt erreichbar ist: Telefonnummer 02602 124-567, werktags von 8 bis 18 Uhr, am Wochenende von 10 bis 16 Uhr. Gesundheitsamtsleiterin Sarah Omar und Landrat Achim Schwickert rufen eindringlich dazu auf: „Wäller, ruft unsere Wäller Hotline an!“




Aktuelle Artikel aus der Region


Frühlingswald geöffnet - Rudelbildung nur bei Hirschen erlaubt

Region. Menschen, die allein unterwegs sind, sind herzlich willkommen. Ebenso wenn sie den Wald mit Mitgliedern des eigenen ...

130 bestätigte Corona-Fälle im Westerwaldkreis

Getestete Personen gesamt 560
davon positiv getestete Personen 130
Personen in Quarantäne gesamt 1.658
davon Quarantänezeit ...

Führungswechsel am Koblenzer Zentrum Innere Führung (ZInFü)

Koblenz. General Zudrop, seit Mitte 2016 Kommandeur des Zentrums Innere Führung, wird nach Ablauf seiner Dienstzeit von insgesamt ...

HwK zu milliardenschweren Corona-Hilfspaketen von Bund und Land

Koblenz. Die Bundesregierung hat ein Zuschussprogramm für Solo-Selbstständige und Kleinunternehmen bis zu zehn Mitarbeiter ...

Polizei Hachenburg warnt vor Ansammlungen von Personen

Hachenburg. Am 24. März trat die dritte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz in Kraft. Unter anderem wurden Maßnahmen ...

Warnung vor angeblichen Medikamenten gegen Covid-19

Region. „Es gibt noch keine zugelassenen Arzneimittel zur Behandlung von Covid-19. Erste Medikamente befinden sich bisher ...

Weitere Artikel


Geistliche Abendmusik mit Blockflötenensembles

Montabaur. Unter der Leitung von Torsten Greis musizieren verschiedene Blockflötenensembles der Kreismusikschule Westerwald ...

Ulla Meinecke-Konzert auf Stöffel-Park-Gelände

Enspel. Die Sängerin, Dichterin und Autorin Ulla Meinecke war in den letzten Jahren hauptsächlich mit ihren Lesungen unterwegs. ...

Viele neue Angebote in der „Zweiten Heimat“

Höhr-Grenzhausen. Komplett überarbeitet hat das Team der Einrichtung das Konzept des Infomagazins. Die Angebote sind nun ...

Schall und Rauch im 900-jährigen Molsberg

Molsberg. Nicht nur der rührige Festausschuss mit seinem Vorsitzenden Markus Gläßer ist in die Vorbereitungen zu diesem Jubiläumsjahr ...

Jahresprogramm 2016 der NABU Gruppe Hundsangen

Hundsangen. Die Aktivitäten und Veranstaltungen des NABU Hundsangen haben sich zu einem festen Angebot für Natur- und Landschaftsschutz ...

Wie lässt sich der eigene Heizenergieverbrauch bewerten?

Montabaur. Erfahrungswerte zeigen, dass der Heizenergieverbrauch eines nicht modernisierten Altbaus um bis zu fünf Mal größer ...

Werbung