Werbung

Nachricht vom 22.12.2015    

Rückblick auf Konzert in der Westerwaldhalle Rennerod

Pe Werner und die Big Band verzauberten die Gäste mit einem musikalischen Highlight, daß eigentlich nur auf den großen Bühnen der Republick zu sehen ist. Der Kulturkreis Hoher Westerwald hatte sich überlegt, das Integration auch zu seinen Themen gehört und sponsorte 50 Freikarten für Flüchtlinge.

Foto: Veranstalter

Rennerod. Nach langer Vorbereitung und viel Planung durfte der Kulturkreis Hoher Westerwald, am Abend des 18. Dezember ein fantastisches Konzert der Big Band der Deutschen Oper mit einer grandiosen Pe Werner präsentieren.

In der sehr gut gefüllten Westerwaldhalle, wurden die vorhandenen 500 Stühle bis auf den letzten Platz genutzt. Der Kulturkreis Hoher Westerwald hatte sich überlegt, das Integration auch zu seinen Themen gehört und sponsorte 50 Freikarten für Flüchtlinge, die auch gerne angenommen wurde.

Pe Werner und die Big Band verzauberten die Gäste mit einem musikalischen Highlight, daß eigentlich nur auf den großen Bühnen der Republick zu sehen ist. Pe Werner brillierte den Abend mit einer Show, die nicht nur ein reines Musikkonzert war, sondern eher für Entertainment stand.

Das Publikum wurde mit in das Programm eingebunden und nach Rücksprache mit der Band, durfte ein Neubürger ein klassisches Lied aus seiner Kultur darbieten, was bei den Besuchern mit viel Interesse genossen wurde.



Nach der Pause und dem kurzen Abschweifen in eine fremde Kultur, setze die Band und Pe Werner das Konzert mit „vollgas „ fort und begeistere das Publikum bis zum Ende der Konzert.

Nach 4 Zugaben mit Standin Ovations beendete Pe Werner das Konzert mit dem Titel auf den natürlich alle gewartet hatten.

„Dieses Kribbeln im Bauch“ machte sie einst berühmt, spiegelt aber nur in einem ganz kleinen Teil das Talent und Spektrum dieser grandiosen Sängerin wieder.

Der Kulturkreis Hoher Westerwald, ist stolz ein solches Konzert angeboten zu haben, auch wenn dies für einen Spendenfinazierten Verein schon ein großes Wagnis war.

Nichts desto trotz, wird der Kulturkreis weiterhin auch an solchen großen Projekten arbeiten und sicher das Eine oder Andere Highlight zusätzlich zur „normalen“ Kulturarbeit realisieren.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!


Kommentare zu: Rückblick auf Konzert in der Westerwaldhalle Rennerod

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Filmreif-Kino im Februar: Plötzlich aufs Land - Tierärztin im Burgund

Hachenburg. Eine tragikomische Culture Clash Komödie, mit rauem Charme und viel Liebe erzählt. Alexandra hat ihr Medizinstudium ...

Kabarett im Bürgerhaus Wirges: "BlöZinger" aus Österreich zu Gast

Wirges. Am Samstag, dem 29. Januar, kommen hochkarätige Kabarettisten aus Österreich auf die Bühne im Bürgerhaus Wirges. ...

H.G. Butzko las der Politik die Leviten - Hachenburg staunte

Hachenburg. Der Mix aus Ironie, Zynismus und Satire ist im Endeffekt nicht jedermanns Sache, doch Kabarett steht nicht dafür, ...

Buchtipp: „Freiheit meiner Daseinsfreude“ von Tina Hüsch

Dierdorf/Bad Marienberg. Für die Poetin ist klar, dass in jedem Menschen der Traum von der großen Freiheit lebt, der „der ...

Einladung zum Jazzbrunch im Stöffel-Park

Enspel. Der Jazzbrunch ist etwas für Liebhaber unterhaltsamer Jazzmusik, guten Essens und außergewöhnlicher Locations. Und ...

Kunst trotz Corona: Kunstschaufenster geht ins dritte Jahr

Altenkirchen. Das Kunstforum Westerwald betreibt das “Kunstfenster Bahnhofstraße 20“, welches sich in die beachtliche Kulturszene ...

Weitere Artikel


Milchbauern protestieren gegen niedrigen Milchpreis

Wissen. Mit der sogenannten „Weihnachtsgruß-Aktion“ machten die Milchbauern am Wissener Kreisverkehr im Unterdorf auf die ...

Umstrukturierung abgeschlossen

Neunkirchen. Erfolg hat viel mit Erfahrung zu tun: Die heimische Günther Tore Systems GmbH (GTS) ist dafür das beste Beispiel. ...

Gemeinsam Lichterfest gefeiert

Nentershausen. Schon die kleinere Premiere eines Lichterfestes der gemeinsamen Kindertagesstätte Nentershausen-Görgeshausen ...

Firma „Volkmann und Rossbach“ ließ Mitarbeiter Blut spenden

Montabaur. Insgesamt 35 Personen spendeten Blut. „Sehr erfreulich ist für uns, dass wir insgesamt 20 Menschen dazu bewegen ...

Zwei neue Mon-Stilettos aufgestellt

Montabaur. Es sind nun 26 von insgesamt 27 der bunten Riesenpumps fertig und säumen nun den Weg vom FOC in die Altstadt. ...

Verbraucherzentrale gibt Privatsphäre-Tipps zum Fest

Region. 17,3 Millionen Smartphones wurden nach Angaben der Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik alleine ...

Werbung