Werbung

Nachricht vom 20.12.2015    

Die „kleinste Umleitung“ in Hachenburg

Das ehemalige Stammhaus der „Druckerei Hachenburg“ wird nun endlich saniert. Bedingt durch die schmale Judengasse ist für den Durchgangsverkehr eine Umleitung unumgänglich. Rund 50 Meter müssen umfahren werden.

Foto: Reinhard Panthel

Hachenburg. Eine der kürzesten Umleitungen in der Innenstadt wird derzeit durch die Sanierung des Stammhauses der Druckerei Hachenburg in der Judengasse notwendig. Der gesamte Verkehr wird derzeit rings um das Gebäude (50 Meter) herum über die Zeitzengasse wieder in die Judengasse umgeleitet. Nicht ganz angenehm, aber auch für Ungeübte bei Langsamfahrt machbar.

Vor ein paar Jahren sorgte die „Alte Poststraße“ in der Stadtmitte der Einkaufsstadt Hachenburg für Diskussionen. Eine Straßen-Umbenennung stand an und erhitzte die politischen Gemüter. Bürgerversammlungen waren notwendig um die unterschiedlichen Meinungen zu versachlichen. Ganz früher gab es einmal eine „Judengasse“, die im dritten Reich in „Alte Poststraße“ umgewandelt wurde. Geschäftshäuser, die im Besitz von Juden waren, wechselten kurz vor dem Krieg schnell und kostengünstig die Besitzer.



Eines dieser Gebäude war in der Nachkriegszeit das Stammhaus der „Druckerei Hachenburg“. Hier wurde auch die Heimatzeitung gedruckt und bis spät in die Nacht ratterten die Rotationswalzen im Stadtkern und sorgten für druckfrische Exemplare in zwei Landkreisen.
Bedingt durch den Umzug der Druckerei Hachenburg im Jahr 1960 in einen funktionelleren Neubau in der Saynstraße fand der Altbau als Mietobjekt verschiedene Verwendungsmöglichkeiten. Zur zeit praktiziert auch ein Arzt in den Räumen, in der früher einmal die Setzerei war. Parterre standen die Druckmaschinen und im zweiten Stock (wo jetzt Wohnungen vermietet sind) sorgte die Buchbinderei für einen reibungslosen Arbeitsablauf. Der „Zahn der Zeit“ nagte an dem gesamten Gebäudekomplex, der nun wieder ein freundliches und frisches Aussehen erhält. (repa)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Die „kleinste Umleitung“ in Hachenburg

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


„Spocki“ aus dem Tierheim: Vom Albtraum zum Traumhund

Die Geschichte von „Spocki“, die französische Dogge aus dem Tierheim in Ransbach-Baumbach, ist es wert, stellvertretend für alle Tiere aus Tierheimen erzählt zu werden. Da saß das armselige Hündchen „Spocki“ im Tierheim, weil es von seiner Familie abgegeben wurde.


A 48 – Zweiwöchige Verkehrseinschränkung in der AS Koblenz-Nord

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH lässt ab dem 21. Juni 2021 Teilbereiche der AS-Koblenz-Nord erneuern. Die Arbeiten sollen circa zwei Wochen dauern. Im Rahmen der Bauarbeiten wird die Verbindungsrampe von Mülheim-Kärlich kommend in Richtung A 48 / Trier saniert.


Wann wird die Brücke zwischen Hachenburg und Nister endlich fertig?

Seit Oktober 2019 wird an der neuen Brücke zwischen Hachenburg und Nister schon gearbeitet. Die Brücke führt die L288 im Gefälle über die B 414. Seither wird der gesamte Fließverkehr auf der B414 an dieser Stelle abgeleitet, wer nach Hachenburg will, muss über die B414 einen weiten Bogen fahren.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert auf 7,9 gesunken

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Samstag, den 19. Juni 7.419 (+3) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 80 aktiv Infizierte.


CDU-Impulse: Bei Corona-Impfungen auf einem guten Weg

Die Abläufe beim Landesimpfzentrum Westerwald in Hachenburg sowie den Haus- und Betriebsärzten haben sich zwischenzeitlich bewährt und laufen gut, lediglich der Umfang der zur Verfügung stehenden Impfdosen ist teilweise schwer kalkulierbar.




Aktuelle Artikel aus der Region


Geführte Wanderung auf den Spuren der Römer in Hillscheid

Hillscheid. Manfred Knobloch arbeitet seit vielen Jahren „in Diensten der Römer“ am Limesturm 1/68, der 1994 nach der neuesten ...

Hand auf`s Herz kann Leben retten – im Ernstfall zählt jede Sekunde

Limburg. Experten schätzen ihre Zahl auf 70.000 pro Jahr in Deutschland. Plötzlicher Herztod heißt die Diagnose oder „plötzlicher ...

Gedenkgottesdienst für Pfarrer Hilmar Lenz

Hachenburg. Hierbei soll der Gemeinde die Gelegenheit gegeben werden, den Abschied nehmen zu können, der letztes Jahr wegen ...

Der Erzquellweg in Mudersbach: Erlebnisweg mit Bergbau, Bier und Baumriesen

Mudersbach. Eine Rundwanderung mit Kulturgeschichte, so könnte man den Erzquellweg beschreiben. Seit 1885 wird das wertvolle ...

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert auf 7,9 gesunken

Montabaur. Der relevante Inzidenzwert RKI des Kreises liegt bei
Samstag, 19. Juni 7,9
Freitag, 18. Juni 9,4
Donnerstag, ...

Outdoor Übernachtung in der Hängematte

Hachenburg. Die Tourist-Information Hachenburger Westerwald entwickelt gemeinsam mit „Wildnistage“ ein neues Übernachtungsangebot.

Das ...

Weitere Artikel


Zwei Täter nach Wohnungseinbruch festgenommen

Nordhofen/Mogendorf: Am Sonntag, 20. Dezember, gegen 17.50 Uhr meldeten Anwohner aus dem Heideweg in Nordhofen der Polizei ...

Verein Charity-Event Westerburg weltweit erfolgreich

Westerburg. „Die Welt ist voller Krisen. Uns geht es gut, deshalb wollen wir dort helfen, wo es am Nötigsten ist. Wir fördern ...

Bewerbungen für Kulturpreis Westerwald

Region. Vor zwei Jahren wurde von den sieben Service-Clubs – das sind im einzelnen der Lions Club Altenkirchen-Friedrich ...

23-Jähriger prallte gegen Baum - Schwerstverletzt

Hundsangen. Gegen 21.45 Uhr am Samstagabend, 19. Dezember, fuhr ein 23-jähriger mit seinem PKW auf der K 154 von Hundsangen ...

SPD setzt auf Klugheit der Gesellschafterversammlung

Region. Die SPD-Fraktion teilt mit, dass nach ihren derzeitigen Erkenntnissen der Betrieb der Holzbachstrecke künftig mit ...

CDU: Es bleibt beim Nein-zur Holzbachtalstrecke

Region. „Für die CDU-Kreistagsfraktion war schon seit langem klar, dass die Schütz-Strecke nur dann weitergeführt werden ...

Werbung