Werbung

Nachricht vom 20.12.2015    

Geschenke unter einem gestohlenen Weihnachtsbaum?

Diebe werden immer dreister und haben noch nicht mal ein schlechtes Gewissen, wenn sie unter dem einem gestohlenen Weihnachtsbaum fromme Lieder singen und die Geschenke verteilen. Im Forstrevier bei Unnau waren die bestellten Weihnachtsbäume geklaut worden.

Foto: Forstamt

Unnau. Das Forstamt Bad Marienberg hat es nicht leicht, alljährlich den Bedarf an „schönen“ Weihnachtsbäumen für jede Ortsgemeinde zu decken. So kam und kommt es zuweilen vor, dass sich die Interessenten an einem Weihnachtsbaum zusätzlich privat bemühen müssen. In diesem Jahr konnte der zuständige Forstbeamte Jochen Panthel in Unnau 25 Kundenwünschen gerecht werden. Doch einen Tag vor dem offiziellen Verkaufstag traute er seinen Augen nicht: Etwa die Hälfte der verbindlich bestellten Weihnachtsbäume waren (wahrscheinlich am Vortag bei Nacht und Nebel) von unverbesserlichen Zeitgenossen gestohlen worden.

Das hat zur Folge, dass etwa ein Dutzend frustrierter Kunden sich nun unter Zeitdruck selbst um einen „Ersatzbaum“ kümmern müssen. Denn es ist nicht einfach durch einen „Sonderhieb“ den entstandenen Schaden auszugleichen. „Es gibt keine anderen Bäume im Revier Unnau“, ärgert sich Forstamtmann Jochen Panthel über den dreisten und rücksichtslosen Diebstahl.



Der entstandene Schaden für die verkaufende Gemeinde Unnau, etwa 200 Euro, ist finanziell zu verkraften. Ärgerlich ist nur, dass es Menschen gibt, die nur an sich denken: „Die Hauptsache ich hab einen schönen Baum“. Um dann unter dem geklauten Weihnachtsbaum fromme Lieder zu singen? (repa)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Bad Marienberg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Sparkasse Westerwald-Sieg unterstützt Keramikmuseum Westerwald - 6.000 Euro für den Förderkreis

Montabaur/Höhr-Grenzhausen. "Dank dieser großzügigen Spende kann das Keramikmuseum Westerwald nun weitere bedeutende Ankäufe ...

Spendenaufruf: Drei Jahre alter Marc benötigt Hilfe für Nierentransplantation und ein neues Dach

Gieleroth. Der kleine Marc leidet bereits seit seiner Geburt an Nierenversagen. Seine Familie und seine drei Geschwister ...

Ein neuer Treffpunkt im Dorf für alle und für (fast) alles: Gackenbach erhält eine "Neue Mitte"

Gackenbach. Pfarrheim, Pfarrsälchen und Pfarrhaus in Gackenbach werden umgebaut und sollen die neue Dorfmitte bilden. Das ...

Spatenstich für Millionenbauprojekt bei der Kita St. Martin in Montabaur

Montabaur. Mit dem am 1. Juli 2021 in Kraft getretenen "Kita-Gesetz Rheinland-Pfalz" hat jedes Kind ab zwei Jahren einen ...

Hachenburger Stadtspaziergang im Juni

Hachenburg. Die Tickets für den Stadtspaziergang können entweder direkt vor Ort in der Tourist-Information erworben werden ...

"BEE THE STAR": Ein Projekt zur Rettung der Bienen von Wäller Helfen

Oberroßbach. Das Bienensterben bringt die Umwelt aus dem ökologischen Gleichgewicht. Ein Vergleich der Bienenvölkerzahl von ...

Weitere Artikel


Weihnachtsfreude für rund 400 Kinder

Emmerzhausen-Stegskopf. Die Advent- und Weihnachtszeit ist die Zeit der Geschenke und besonders Kinder freuen sich, wenn ...

CDU: Es bleibt beim Nein-zur Holzbachtalstrecke

Region. „Für die CDU-Kreistagsfraktion war schon seit langem klar, dass die Schütz-Strecke nur dann weitergeführt werden ...

SPD setzt auf Klugheit der Gesellschafterversammlung

Region. Die SPD-Fraktion teilt mit, dass nach ihren derzeitigen Erkenntnissen der Betrieb der Holzbachstrecke künftig mit ...

Westerwaldbahn: Regionale Kooperation ist eine große Chance

Region. Bereits Anfang November hatte sich der IHK-Beirat Altenkirchen in einem Schreiben an Landrat Lieber gewandt und dafür ...

Weihnachtsbesuch mit positiven Folgen

Kreisgebiet. Tante Ursel aus Amerika hatte ihre zehnjährige Tochter Kathy mitgebracht und die beiden freuten sich auf den ...

Koblenz wird Standort für zentrales Feuerwehr-Ehrenmal

Koblenz. Sie haben gemeinsam den ersten Spatenstich für eine besondere Gedenkstätte für die Feuerwehren des Landes Rheinland-Pfalz ...

Werbung