Werbung

Nachricht vom 17.12.2015    

NABU sucht weitere Kitas für Hochbeetprojekt

Was brauchen Pflanzen zum Wachsen? Und welche Aufgabe erfüllen die Regenwürmer? Diesen und weiteren Fragen gehen Kinder und Kindertagesstätten im Rahmen des Projekts „KinderGartenpaten“, welches der Naturschutzbund (NABU) im Auftrag der Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz durchführt, auf den Grund. Bewerbungen sind jetzt möglich.

Hochbeetprojekt des NABU. Foto: NABU.

Montabaur. Nach bereits drei erfolgreichen Projektjahren bietet der NABU auch im Jahr 2016 wieder zehn Kindertagesstätten aus der Region Rhein-Westerwald die Teilnahme am Projekt an. Kindertagesstätten aus den Landkreisen Altenkirchen, Westerwaldkreis und Neuwied sowie in und um Koblenz können mitmachen.

Erfolgreiche Bewerber erhalten im frühen Frühjahr jeweils ein kostenloses Hochbeet inklusive Saatgut für die Kita, das die Kinder unter Anleitung eines oder mehrerer ehrenamtlicher Gartenpaten bepflanzen und pflegen. Der NABU schult die Gartenpaten der Kitas in drei halbtägigen Workshops für die gartenpädagogische Arbeit am Hochbeet. Im Rahmen des generationsübergreifenden Bildungsprojektes sollen die Kinder wertvolle Erfahrungen sammeln und an eine gesunde Ernährung herangeführt werden.



Bewerbungsformulare finden die Kindertagesstätten und ihre Gartenpaten unter www.NABU-Rhein-Westerwald.de. Bewerbungsschluss ist der 30. Januar 2016. Weitere Informationen sind unter www.NABU-Rhein-Westerwald.de oder Telefon.: 02602 970133 erhältlich.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: NABU sucht weitere Kitas für Hochbeetprojekt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Großes Spenden-Oldtimer-Treffen im Stöffelpark in Enspel

Was denn da im Stöffelpark los war, das werden sich viele Besucher gefragt haben, die nichtsahnend am Sonntag den Industriepark besuchen wollten. Traumhafte Oldtimerkarossen in neuwertigem Zustand präsentierten sich vor der einmaligen Kulisse.


Politik, Artikel vom 27.09.2021

Wahlkreis Montabaur: Was für ein Erdbeben

Wahlkreis Montabaur: Was für ein Erdbeben

Deutliche Zugewinne bei der SPD, ein fatales Abrutschen der CDU: Diese Bundestagswahl hat die Vormachtstellung der Union im Wahlkreis Montabaur gebrochen. Ein derart deutliches Ergebnis hat selbst die Sieger überrascht. Direktkandidatin Dr. Tanja Machalet konnte es erst gar nicht glauben.


Region, Artikel vom 28.09.2021

B 413: Ortsdurchfahrt Dierdorf wird voll gesperrt

B 413: Ortsdurchfahrt Dierdorf wird voll gesperrt

Aufgrund der Fahrbahnschäden am Bahnübergang an der Bundesstraße B413, Neuwieder Straße, sind notwendige Reparaturarbeiten geplant. Hierzu muss die Durchgangsstraße in den Herbstferien voll gesperrt werden.


Ortsgemeindeergebnisse enthalten regelmäßig nur Urnenwähler

Die Darstellung des Ausgangs der Bundestagswahl für Ortsgemeinden und Stadtteile hat in einigen Kommunen zu Nachfragen geführt. „Bundesrechtliche Vorgaben und sehr hohe Briefwahlanteile führen zu teilweise erklärungsbedürftigen Ergebnissen“, erklärt Landeswahlleiter Marcel Hürter.


Young- und Oldtimertreffen am 10. Oktober in Ransbach-Baumbach

Unter Corona-Auflagen wird in Ransbach-Baumbach zum 8. Mal das Young- und Oldtimertreffen stattfinden. Zu erwarten sind tolle Autos und Zweiräder, Musik mit Pettycoat und gutes Essen.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Westerwaldverein: Sterntreffen aller Zweigvereine in Rennerod

Rennerod. Für dieses Jahr hatte der Zweigverein Rennerod zum Sterntreffen geladen, da er sein 125-jähriges Bestehen feiern ...

Westerwaldverein: Baum des Jahres in Bad Marienberg gepflanzt

Bad Marienberg. Viele Interessierte fanden sich am Stand des Westerwaldvereins Bad Marienberg e.V. auf der Marienberger Höhe ...

Montabaur: Jahresmitgliederversammlung der donum vitae - Beratungsstelle

Montabaur. Die donum vitae – Beratungsstelle Westerwald/Rhein-Lahn konnte auch während der Corona-Pandemie die wesentlichen ...

Evangelischer Verein Heddesdorf-Neuwied wanderte um den Köppel

Neuwied. Auf den gut ausgebauten Wanderwegen, die auch für Radfahrer geeignet sind, ging es hinauf in Richtung zum Köppelturm. ...

Sport- und Wanderfreunde Hachenburg: Paul Lück ist neues Ehrenmitglied

Hachenburg. In einer gut besuchten und harmonisch verlaufenen Jahreshauptversammlung in Hachenburg betonte Christel Sältzer, ...

Wasserpest – besser als ihr Ruf

Holler. Es handelt sich um eine untergetaucht wachsende Wasserpflanze, die sehr lang werden kann und sich durch dunkelgrüne, ...

Weitere Artikel


Ministerin im Kompetenzzentrum Leichte Sprache

Westerburg. In ihrer Eigenschaft als Sozialministerin begrüße sie ausdrücklich den Abbau von Sprachbarrieren, der grundsätzlich ...

Formate der Kleinkunstbühne Mons Tabor sind Qualitätsversprechen

Montabaur/Westerwald. Gemeint sind erfolgreich inszenierte Formate wie die Reihe „Musik in alten Dorfkirchen“ sowie die “Westerwälder ...

„Forschergeist 2016“: Wer wird Landessieger in RLP?

Region/Bonn. „Wir leben in einer komplexen Welt. Die Fähigkeit, sich forschend und entdeckend mit Phänomenen der Welt auseinanderzusetzen, ...

Universität Koblenz-Landau: Naturschutzpraktikum an Nister

Stein-Wingert. Das zweitägige Seminar richtet sich an alle Interessierten, die sich beruflich oder als sachkundige Bürger ...

Kinder freuen sich über neue Schulgebäude

Kroppach So begann die Reise in Sri Lanka. Hier wurde im Dorf Maduraketiya in der Region Moneragala eine Vorschule mit zwei ...

Drei Verkehrsunfälle mit Flucht

Staudt. In der Zeit von 8:10 Uhr bis etwa 8:45 Uhr kam es am Mittwochmorgen, 16. Dezember in der Bahnhofstraße, Höhe Haus ...

Werbung