Werbung

Nachricht vom 17.12.2015    

Studierende der ADG Business School werden zu Weihnachtsengeln

Pünktlich zu Weihnachten hat die ADG Business School an der Steinbeis-Hochschule Berlin auch in diesem Jahr wieder einen Aufruf unter ihren Studierenden gestartet. Unter dem Motto „Ich möchte Weihnachtsengel werden“ hat das Team sie gebeten, einen Spendenaufruf für ihr persönliches Herzensprojekt einzureichen.

Fotos: ADG Business School Montabaur.

Montabaur. Egal, ob eine Organisation, die Kranken hilft oder ein Projekt, das alte, hilfsbedürftige Menschen im Fokus hat – wichtig war, dass die Studierenden für ihr Herzensprojekt einen kurzen überzeugenden Spendenaufruf verfasst haben. Insgesamt sind 15 tolle Vorschläge eingegangen, die zeigen, wie sehr es auch den Studierenden der ADG Business School am Herzen liegt, notleidenden Menschen zu helfen. Mit Unterstützung der Kolleginnen und Kollegen der ADG hat das Team der ADG Business School unter allen (anonymisierten) Vorschlägen abgestimmt. Ein besonderer Fokus wurde dabei auf die Motivation und persönliche Überzeugung der Teilnehmer von ihren Herzensprojekten gelegt.

Den ersten Platz belegen der Freunde alter Menschen e.V. und der Lichtblick Seniorenhilfe e.V. Im Namen von Isabell Sebastian spendet die ADG Business School 1.500 Euro an diese beiden Herzensprojekte, die alte Menschen vor Einsamkeit bewahren und ihnen in finanzieller Not beistehen wollen.

Euro gehen an die zweitplatzierten Herzensprojekte von Patrick Paetzel „Fruchtalarm“ und „Clownsvisite“. Mit diesen beiden Aktionen unterstützt der Round Table in Dortmund seit circa fünf Jahren die Kinderkrebsstation des Dortmunder Klinikums.



An das Herzensprojekt von Tim Schwerdtfeger – den Elternhilfe für das krebskranke Kind Göttingen e.V. – spendet die ADG Business School 500 Euro. Dieser Verein ermöglicht neben ärztlicher Betreuung menschliche Nähe zwischen Eltern und Kindern, die aufgrund medizinischer Gegebenheiten oft eingeschränkt ist.

Überwiesen wird das Geld an die jeweiligen Herzensprojekte im „Auftrag“ der drei Gewinner. Gerne möchte die ADG Business School aber auch die anderen vorgeschlagenen Einrichtungen unterstützen und spendet deshalb zusätzlich 100 Euro für jedes weitere eingereichte Herzensprojekt im Namen der Studierenden. So haben die Gewinner noch rechtzeitig vor Weihnachten die Möglichkeit, Hilfe an der Stelle zu leisten, wo sie wirklich benötigt wird. Damit bescheren sie vielen Menschen eine besondere Freude zum bevorstehenden Fest.


Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Studierende der ADG Business School werden zu Weihnachtsengeln

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Engagement wird belohnt: Vier Westerwälder im Beisein von Landrat geehrt

Montabaur. Wie einer Presseinfo des Westerwaldkreises zu entnehmen ist, freute sich Landrat Achim Schwickert besonders, dass ...

AKTUALISIERT: Vermisste Person aus Mörsbach konnte lebend aufgefunden werden

Steinebach/Mörsbach. Die Feuerwehr Steinebach gehörte zu den Feuerwehren in den beiden Kreisen Altenkirchen und Westerwald, ...

Schüsse in Breitscheid: Verletzte Frauen kannten den Schützen - Zusammenhang mit Tat in Dormagen wahrscheinlich

Breitscheid (Kreis Neuwied). Die Kuriere hatten über die Schüsse bereits hier und hier berichtet. Bei den beiden in Breitscheid ...

Für den Ernstfall mit der Drehleiter geprobt: Feuerwehr-Maschinisten aus vier Verbandsgemeinden trafen sich

Selters. Die eingeladene Wehr Bad Marienberg musste den Termin leider absagen. Die Drehleitern der fünf Wehren wurden alle ...

Limbacher Kultur- und Verkehrsverein: Abschlussradtour führt zum "Schmanddippe"

Limbach. Der Weg dorthin führt vom Wanderdorf Limbach zunächst über die Nistermühle und Hattert nach Wied. Durch das langsam ...

Verkehrskontrolle in Höhr-Grenzhausen: 24-Jähriger unter Drogeneinfluss

Höhr-Grenzhausen. Ein freiwilliger Drogenschnelltest verlief entsprechend positiv, im Rahmen der Durchsuchung konnte eine ...

Weitere Artikel


Drei Verkehrsunfälle mit Flucht

Staudt. In der Zeit von 8:10 Uhr bis etwa 8:45 Uhr kam es am Mittwochmorgen, 16. Dezember in der Bahnhofstraße, Höhe Haus ...

Kinder freuen sich über neue Schulgebäude

Kroppach So begann die Reise in Sri Lanka. Hier wurde im Dorf Maduraketiya in der Region Moneragala eine Vorschule mit zwei ...

Universität Koblenz-Landau: Naturschutzpraktikum an Nister

Stein-Wingert. Das zweitägige Seminar richtet sich an alle Interessierten, die sich beruflich oder als sachkundige Bürger ...

Mama fit mit Baby im Januar

Dernbach. Bei Mama fit lernen die Mütter unter der Leitung von Hebamme Natalia Urich verschiedene Übungen, die vor allem ...

Brand in Gartenbaufirma in Marienrachdorf

Marienrachdorf. Sofort wurden die Feuerwehren aus den umliegenden Ortschaften alarmiert und zum Brandort entsandt. Auch die ...

Veröffentlichung der Betriebsprämien war rechtswidrig

Region/Trier. Seit Juni 2015 kann jedermann im Internet einsehen, wer in welcher Höhe Agrarprämien erhält. Dabei können auch ...

Werbung