Werbung

Nachricht vom 13.12.2015    

Vier Verkehrsunfälle im Westerwald

Die Polizei Montabaur musste sich am Wochenende 11. bis 13. Dezember mit vier Verkehrsunfällen befassen: einem Verkehrsunfall mit Flucht in Montabaur, einem Verkehrsunfall mit Personenschaden in Vielbach, einem Verkehrsunfall mit Sachschaden aufgrund von Alkoholeinwirkung in Holler sowie einem Verkehrsunfall mit Sachschaden, Unfallflucht und Alkoholeinwirkung in Selters.

Symbolfoto WW-Kurier.

Montabaur. Ein 43- jähriger LKW-Fahrer befuhr am Freitag, 11. Dezember, um 12.25 Uhr mit einem Lieferwagen in Montabaur die Bahnhofstraße aus Richtung Amtsgericht kommend. Dabei kam er offenbar kurzfristig nach rechts von der Straße ab und streifte eine mit Weihnachtsschmuck geschmückte Hecke. Die Lichterkette sowie die weitere Verzierung wurden abgerissen. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, konnte aber durch die herbeigerufene Polizei recht schnell ermittelt werden.

Vielbach, L 307. Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Samstag, 12. Dezember, gegen 11.45 Uhr im Bereich Vielbach, L 307, ereignete, wurden zwei Personen verletzt. Ein 49- jähriger PKW-Fahrer aus dem Kreis Altenkirchen war im Bereich Vielbach, L 307, aus Richtung Mogendorf kommend vermutlich infolge unangepasster Geschwindigkeit im Kurvenbereich nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Das Fahrzeug kam ins Schleudern, überschlug sich und kam schließlich auf dem Dach liegend neben der Straße zum Stillstand. Sowohl der Fahrer als auch die Beifahrerin wurden schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Holler, L 326. In den frühen Morgenstunden des Sonntags, gegen 4 Uhr, kam es im Bereich Holler, L 326, zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Ein 21- jähriger PKW-Fahrer war vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit und Alkoholeinwirkung in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abgekommen und beschädigte dort die Leitplanke erheblich. Dem verantwortlichen Fahrzeugführer wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt.

Selters. Alkohol war wohl ebenfalls Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich bereits am Sonntagmorgen, gegen 1.20 Uhr, in Selters, Rheinstraße, ereignete. Ein PKW-Fahrer hatte an der Unfallstelle mehrere Mülltonnen umgefahren und anschließend eine Hauswand gestreift. Danach war er geflüchtet, allerdings nicht weit, denn er wohnte in der Nähe der Unfallstelle. Unfallzeugen meldeten sich bei der Polizei. Der noch unter Alkoholeinwirkung stehende Unfallfahrer wurde zu Hause angetroffen. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Appell des Landrats an die Westerwälderinnen und Westerwälder

Vor dem Hintergrund der immer weiter steigenden Fallzahlen auch im Westerwaldkreis wendet sich der Landrat an die Mitbürger und Mitbürgerinnen. Die Zahl der Appelle vieler Stellen und Personen häufen sich exponentiell zu den steigenden Fallzahlen. „Und auch ich habe mich dazu entschlossen, mich als Landrat unseres Westerwaldkreises an Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, zu wenden.“


Corona: Westerwaldkreis nun Warnstufe „gelb“

Am 20. Oktober meldet der Westerwaldkreis 720 bestätigte Corona-Fälle im Kreis, davon inzwischen 580 wieder genesen. 669 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne. Der Westerwaldkreis rutscht nunmehr in die Warnstufe „gelb“, allein von der Hochzeit in Altenkirchen kamen 21 positive Fälle dazu.


Drei Abfalltransporte wegen technischer Mängel stillgelegt

Die Schwerverkehrskontrollgruppe der Verkehrsdirektion Koblenz führte mit Unterstützung des Umweltfachdezernats des Landeskriminalamtes und Mitarbeitern der Sonderabfall-Management-Gesellschaft aus Mainz am Dienstag, 20. Oktober 2020 in der Zeit von 11 bis 15:30 Uhr auf der A 3, Rastplatz Montabaur, eine Kontrolle des gewerblichen Güterverkehrs durch.


Ausbau der L 307 in der Ortsdurchfahrt Ransbach- Baumbach

Der Landesbetrieb Mobilität Diez (LBM Diez) teilt mit, dass voraussichtlich ab dem 26. Oktober 2020 die Bauarbeiten der Gesamtmaßnahme des Ausbaues der Rheinstraße vom Kreisverkehrsplatz Pleurtuit bis zum Kreisverkehrsplatz „Süße Ecke“ in dem Unterabschnitt von der Masselbachverrohrung bis zur Bahnanlage beginnen werden.


Wirtschaft, Artikel vom 21.10.2020

Vorsicht am Telefon: falsche evm-Mitarbeiter

Vorsicht am Telefon: falsche evm-Mitarbeiter

In den vergangenen Tagen häufen sich bei der Energieversorgung Mittelrhein (evm) Beschwerden von Kunden, die mit unlauteren Methoden am Telefon konfrontiert werden. Die Anrufer geben sich als Mitarbeiter des kommunalen Energie- und Dienstleistungsunternehmen aus und wollen Daten der Kunden einholen, um bei einer angeblich anstehenden Preiserhöhung einen günstigeren Tarif anbieten zu können.




Aktuelle Artikel aus der Region


Seniorenresidenzen zwischen den Stühlen

Bad Marienberg. Nachdem sich ein Corona-Verdacht bei einem Mitarbeiter bestätigt hat und die Angehörigen über die Aussetzung ...

Neue Ausrüstung für die Feuerwehren der VG Bad Marienberg

Bad Marienberg. Im Rahmen der jährlichen Ersatzbeschaffung werden zusätzlich neue Stiefel, Handschuhe, sowie Schutzanzughosen ...

Ausbau der L 307 in der Ortsdurchfahrt Ransbach- Baumbach

Ransbach-Baumbach. Es werden durch die Verbandsgemeindewerke Ransbach-Baumbach auf einer Länge von circa 500 Metern die Kanalleitung ...

Kraniche im Zoo Neuwied gehören nicht zu den Zugvögeln

Neuwied. Die Kraniche im Zoo Neuwied hören diese Rufe ebenfalls, und obwohl keine der beiden Arten zu den Zugvögeln gehört ...

Hohe Qualität auf sicherem Fundament

Dierdorf/Selters. Das Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters (KHDS) ist seit Jahren ein wirtschaftlich stabiler Bestandteil ...

Nentershausen freut sich über die 30.000 Blutspenderin

Nentershausen. Seit 1963 führt der DRK-Ortsverein Nentershausen regelmäßig Blutspendetermine in Nentershausen durch. Bei ...

Weitere Artikel


Garagenbrand in Molsberg

Molsberg. Aus noch ungeklärter Ursache kam es in der Garage, die als Lager- und Abstellfläche genutzt wurde zu einem Brand. ...

Ruanda-Verein erhielt 105.046 Euro vom Wissener Jahrmarkt

Hachenburg/Wissen. Die Weihnachtsmarkt-Besucher lauschten am Sonntagmittag der Lautsprecherstimme auf dem Alten Markt, als ...

Dierdorf erhöht Preise für Hallenbad

Dierdorf. Das Bad wurde am 19. März 2010 nach Komplettumbau eröffnet. Im Oktober 2013 gab es eine erste allgemeine Preiserhöhung. ...

Polizeilicher Gemischtwarenladen am Wochenende

Marzhausen. Am Samstag, den 12. Dezember, gegen 14.15 Uhr, kam es auf der B 414, in der Nähe des Bahnüberganges Marzhausen, ...

Aufwärtstrend im Gastgewerbe hält an

Region/Koblenz. Der Aufwärtstrend in der Tourismusbranche hält weiter an: 58 Prozent der Betriebe im Hotel- und Gastgewerbe ...

Niederlage in Herne für Neuwieder Bären

Neuwied. Vier Gegentore in Unterzahl, kein Tor in Überzahl – die Bären verloren die Partie am Herner Gysenberg nicht beim ...

Werbung