Werbung

Nachricht vom 11.12.2015    

Blutspendedienst ehrt Giesbert Wiethoff

Am Mittwoch trafen sich in Westerburg die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Blutspende des DRK-Ortsvereins Westerburg zum gemütlichen Jahresausklang. Dabei stand der Dank für die im Jahr 2015 geleistete Arbeit im Sinne der Menschlichkeit im Vordergrund.

Giesbert Wiethoff wird geehert. Foto: DRK.

Westerburg. Eine besondere Überraschung gab es in diesem Zusammenhang für Giesbert Wiethoff, langjähriger Bereitschaftsleiter und Blutspende-Beauftragter des Ortsvereins: Aus den Händen von Benjamin Greschner, Referent des DRK-Blutspendedienstes Rheinland-Pfalz und Saarland, erhielt Wiethoff eine Ehrung des Blutspendedienstes für sein großes Engagement. Greschner überreichte dem Geehrten eine kleine Statue, bestehend aus zwei Menschen, die einander in Dankbarkeit die Hände reichen. Es handelt sich dabei um die Miniatur eines Kunstwerks der niederländischen Künstlerin Corry Ammerlaan-van Niekerk.

„Bei vielen Gelegenheiten reichen wir einander dankbar die Hände. Eine Geste, die ich heute gerne aufgreifen möchte, wenn ich mit Giesbert Wiethoff einen Mann ehren darf, der seit vielen Jahrzehnten den Rotkreuzgedanken mit Begeisterung lebt.“, so Benjamin Greschner in seiner Würdigung. Giesbert Wiethoff reagierte überrascht und gerührt auf die Auszeichnung durch den Blutspendedienst. In spontanen Dankesworten ging er anschließend auf die Entwicklung der Blutspende in Westerburg ein und stimmte die ehrenamtlichen Aktiven bereits auf den ersten Spendetermin im neuen Jahr ein.

Seit 1962 finden regelmäßig Blutspendetermine des Roten Kreuzes in Westerburg statt. Neben der Bereitschaft des DRK-Ortsvereins Westerburg sind dabei stets auch die rund fünfzig Damen der Arbeitsgemeinschaft Blutspende im Einsatz. „Einige der Aktiven sind bereits seit 1962 dabei und haben seither kaum einen Blutspendetermin verpasst“, weiß Giesbert Wiethoff zu berichten.

Der nächste Blutspendetermin in Westerburg findet statt am Montag, 11. Januar 2016 von 15:30 Uhr bis 20 Uhr in der Berufsbildenden Schule, Hofwiesenstraße 1.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Blutspendedienst ehrt Giesbert Wiethoff

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Wann beginnt die Schule wieder? Entscheidung nach Ostern

Nach Ostern wird erst die Entscheidung fallen, wann der Schulbetrieb in Rheinland-Pfalz wieder aufgenommen wird. Darüber hat das Bildungsministerium am Freitagabend informiert. Zwei Szenarien stehen zur Option.


Region, Artikel vom 04.04.2020

Corona: 198 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis

Corona: 198 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis

Die Kreisverwaltung gibt die aktuellen Zahlen vom 4. April bekannt. Das Kreisgesundheitsamt hat ein Infotelefon eingerichtet, das wie folgt erreichbar ist: Telefonnummer 02602 124-567, werktags von 8 bis 18 Uhr, am Wochenende von 10 bis 16 Uhr.


A 48/ B 42 – Kurzzeitige Sperrungen der Anschlussstelle Bendorf

Der Landesbetrieb Mobilität, Autobahnamt Montabaur, sperrt am Sonntag, dem 5. April 2020, im Zeitraum von 9 bis 12 Uhr an der Anschlussstelle (AS) Bendorf die Zufahrt auf die Autobahn in Fahrtrichtung Koblenz. Gleichzeitig wird auch der vom Autobahndreieck Dernbach kommende übergeleitete Fahrstreifen gesperrt.


Einkaufsmöglichkeiten: Interaktive Karte zeigt Hofläden

Regionale Produzenten, landwirtschaftliche Betriebe, Imker, Winzer und Jäger sichern nicht nur in Krisenzeiten die Versorgung mit hochwertigen, heimischen Lebensmitteln. Das LEADER-Projekt „Regionale Produkte und Direktvermarktung“ hat sich die Unterstützung dieser Produzenten in den drei Landkreisen Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis zum Ziel gesetzt und informiert Verbraucher über die vielfältigen Angebote vor Ort.


Kultur, Artikel vom 04.04.2020

Stille Kunstauktionen während Corona-Pandemie

Stille Kunstauktionen während Corona-Pandemie

Aufgrund der besonderen Lage in Deutschland und der Schließung aller Ausstellungen startet die Emmanuel Walderdorff Galerie eine neugeborene Aktion. Jeden Mittwoch wird über E-Mail, Facebook und Instagram ein Kunstwerk in einer stillen Auktion versteigert. Bieter haben 48 Stunden Zeit ein Angebot zu diesem Kunstwerk abzugeben. Das höchst bietende Angebot erhält den Zuschlag.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Gartenschläfer werden munter – Spurensuche startet

Mainz/Region. Unterstützen können alle, die einen Gartenschläfer gesehen haben, indem sie ihren Hinweis auf www.gartenschlaefer.de ...

FC Mündersbach dankt allen Helfern in der Corona Krise

Mündersbach. Bitte melden Sie sich schon jetzt, in welchem Bewegungs-Bereich sie gerne etwas für Ihre Gesundheit tun möchten. ...

Schwalben ein Zuhause bieten

Holler. Im Rahmen des NABU-Projektes „Schwalbenfreundliches Haus“ setzen die NABU-Gruppen in der Region Rhein-Westerwald ...

BUND: #WirbleibenzuHause-Tipps

Mainz/Region. Gesamtgesellschaftliches Handeln und Solidarität sind die Gebote der Stunde, um unser Gesundheitssystem nicht ...

Gleich acht Ehrungen des Fußballverbandes beim SV Hahn

Hahn. Das Ehrenamt ist ein hohes Gut, ohne dass das Vereinsleben zum Erliegen käme, sagte Bayer in einer einleitenden Laudatio. ...

Donum Vitae-Beratungsstelle weiterhin ansprechbar

Montabaur. Hartkorn und Kazmarek-Lang: "Der Betrieb unserer Beratungsstelle läuft mit den notwendigen Vorsichtsmaßnahmen ...

Weitere Artikel


Spatenstich für Wohnpark Gartenstraße

Rennerod. Und wenn die Bauarbeiten für dieses Großprojekt programmgemäß verlaufen, wird gleich daran anschließend Abschnitt ...

Sichere Mobilität in neuer Umgebung

Region. Der ADAC Mittelrhein e.V. verteilt Flyer mit den wichtigsten Verkehrsregeln in Deutschland an Flüchtlinge. Unter ...

Rettungshundestaffel übte mit Defibrillator

Region. Zur Suche von Vermissten haben sich Rettungshunde vielfach bewährt. Die BRH Rettungshundestaffel Westerwald e.V. ...

998.600 Euro für Bad Marienberg

Bad Marienberg. „Damit trägt die Landesregierung nicht nur zu einem hohen Stand der Abwasserbeseitigung bei, sondern auch ...

Aktivitäten der Realschule plus Hoher Westerwald

Rennerod. Nachdem alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 6 in ihren Klassen die Klassensieger des Vorlesewettbewerbs ...

Film- und Infoabend der Grünen zum Klimagipfel Paris

Hachenburg. Am Montagabend, dem 7. Dezember, zeigten die beiden Direktkandidaten der GRÜNEN, Manfred Müller und Christian ...

Werbung