Werbung

Nachricht vom 09.12.2015    

Adventskonzert am vierten Adventssamstag in Hachenburg

Kammerchor Marienstatt singt mit Vocalisti Piccoli. Karl-Wilhelm Breidenstein erzählt vorweihnachtliche Geschichte. Johanna Nickol und Clara Buhrmann spielen dazu auf ihren Celli. In die Adventszeit passende Chorwerke internationaler Komponisten vervollständigen das Programm.

Kammerchor Marienstatt. Fotos: Veranstalter.

Hachenburg. Das beliebte Adventskonzert des Kammerchores Marienstatt findet, anders als in den vergangenen Jahren, nicht während des Weihnachtsmarktes in Hachenburg statt, sondern erst am Samstag des vierten Adventswochenendes in der Katholischen Kirche in Hachenburg.

Unverändert dürfen die Besucher aber Musikgenuss auf hohem Niveau erwarten. Die Sänge-rinnen und Sänger des renommierten Chores werden in diesem Jahr erstmals unterstützt vom Kinderchor Vocalisti Piccoli, der wie der Kammerchor von seiner Chorleiterin Veronika Zilles gewissenhaft vorbereitet worden ist.

Ein besonderes Highlight wird dieses Mal die Komposition „Bruder Heinrich´s Weihnachten“ des Engländers John Rutter sein. Karl-Wilhelm Breidenstein führt mit seiner aus dem Film Hagenberg bekannten sonoren Stimme durch die bewegende, musikalisch ausgestaltete vorweihnachtliche Geschichte. Johanna Nickol und Clara Buhrmann spielen dazu auf ihren Celli. Darüber hinaus gibt es wunderbare, in die Adventszeit passende Chorwerke von be-kannten dänischen, schwedischen, amerikanischen und deutschen Komponisten wie John Hoybye, Mats Aberg, Eric Whitacre und Felix Mendelssohn Bartholdy zu hören. Von Letztgenanntem stammt auch der eindringlich schöne Vespergesang „Adspice Domine“, mit dem die Männer des Chores ihr Publikum begeistern wollen.



Termin: Samstag, 19. Dezember, 20 Uhr, Katholische Kirche Hachenburg. Eintrittskarten zum Preis von 10 Euro für Erwachsene und 5 Euro für Jugendliche ab 14 Jahren gibt es im Vorverkauf bei den Buchhandlungen Hähnel und Schmitt in Hachenburg sowie für 12 bzw. 7 Euro an der Abendkasse. Kinder unter 14 Jahren haben freien Eintritt.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Gebrochener Horizont: Bodo Rotts Ausstellung in der Emmanuel Walderdorff Galerie

Molsberg. Mit seiner seit 2015 begonnenen und kontinuierlich erweiterten Werkserie "Hortus Convulsus" hat Bodo Rott eine ...

Wer hat Kassia entführt? Kommissar Galavakis ermittelt: Lesung mit Nikola Vertidi in Montabaur

Montabaur. Dr. Irene Lorisika versprach "Wärme von innen" durch das Thema. Das bestätigten die sonnig-reizvollen Fotografien, ...

Christian Wirmer spielt am 18. Juni um 19 Uhr im KulturWerk Wissen Jon Fosse: "Morgen und Abend"

Wissen. Vor allem, weil Jon Fosse im letzten Jahr mit dem Literatur-Nobelpreis ausgezeichnet wurde und seine eindringliche, ...

Volker Höh und Birte Bornemann laden ein zu "Zwischen Rebhuhn und Fasten" am 30. Juni in Marienthal

Marienthal. Passend dazu nehmen Volker Höh und Birte Bornemann ihre Zuhörer mit ins spanische Àvila des 16. Jahrhunderts. ...

Sommer, Sonne und "Randale": Rock am Ring 2024

Nürburg. Während die ersten Besucher bereits am Mittwoch, den 5. Juni, die Campingplätze am Nürburgring betraten und es sich ...

"Montabaurer Lachnacht": Erstklassige Kabarett- und Comedy-Show erwartet Zuschauer

Montabaur. Das Publikum kann sich auf einen fantastischen Mix aus Humor und Unterhaltung freuen, moderiert von dem bekannten ...

Weitere Artikel


Kultur ist im Westerwald wichtiger Standortfaktor

Girod. Als Beispiel führte er die von ihm mitgegründete Kleinkunstbühne Mons Tabor e.V. an. Bei ihren seit vielen Jahren ...

Preis für Evangelisches Gymnasium Bad Marienberg

Bad Marienberg. Am 7. Dezember hat Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière die Schule in Berlin für ihre weitreichende ...

Reiner Meutsch im Interview

Hachenburg. Seit wann gibt es die Stiftung und wie viele Projekte gibt es zurzeit? Welches Spendenvolumen hat die Stiftung?
Reiner ...

Mit der „Brex“ dem Nikolaus entgegen fahren

Puderbach/Montabaur. Auch in diesem Jahr geht es wieder auf Tour, und das erstmals an zwei Tagen. Samstag, den 12. Dezember ...

Ein paar verzauberte Stunden

Selters. Aber auch etwas kuriosere Instrumente, wie Dudelsack und Alphörner waren am Marktplatz zu hören.

Großen Anklang ...

Verkehrsunfall an der „Todeskreuzung“

Girod. Der 35-jährige LKW-Fahrer befuhr die K 154 aus Richtung Girod kommend in Fahrtrichtung Obererbach. Der PKW wurde von ...

Werbung