Werbung

Nachricht vom 01.12.2015    

Präventionsarbeit für Versicherte der Unfallkasse verstärken

Die Unfallkasse Rheinland-Pfalz ist die erste Unfallversicherungsträgerin bundesweit, die mit dem Forum Sport eine Sporthalle für die Versicherten und zugleich einen Feuerwehrsport-Stützpunkt in Andernach einrichtet. Zur Einweihung kam Minister Roger Lewentz, der das Forum Sport als wichtiges Element der Präventionsarbeit sieht.

Am Verwaltungssitz der Unfallkasse Rheinland-Pfalz entstand mit dem Bau der Sporthalle auch der bundesweit erste Feuerwehrsport-Stützpunkt. Manfred Breitbach, stellvertretender Geschäftsführer der Unfallkasse, Landtagsabgeordneter Marc Ruland, Innenminister Roger Lewentz, Geschäftsführerin Beate Eggert und Vorstandsvorsitzender Peter Labonte (von links). Foto: UK RLP

Region/Andernach. Um steigenden Unfallzahlen vor allem im Schulsport entgegenzusteuern und die Präventionsarbeit deutlich zu verstärken, hat die Unfallkasse Rheinland-Pfalz den Bau des Forums Sport an ihrem Verwaltungssitz in Andernach initiiert. Nach rund elf monatiger Bauzeit wurde das Forum kürzlich im Beisein von Roger Lewentz, Minister des Innern für Sport und Infrastruktur, eingeweiht. Die Unfallkasse Rheinland-Pfalz ist die erste Unfallversicherungsträgerin bundesweit, die mit dem Forum Sport eine Sporthalle für die Versicherten und zugleich einen Feuerwehrsport-Stützpunkt einrichtet.

Peter Labonte, Vorstandsvorsitzender der Unfallkasse und Oberbürgermeister von Lahnstein, begrüßte die Gäste und erläuterte Hintergründe zum Bau des Forums Sport. Im Namen der Stadt Andernach hieß Oberbürgermeister Achim Hütten die Anwesenden willkommen. „Die Unfallkasse Rheinland-Pfalz ist und bleibt Vorreiter in der Präventionsarbeit“, so Hütten.

Der Bau des Forums Sport fußt auf drei Säulen: Die Unfallprävention, die Prävention für Feuerwehren und das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM). Das höchste Unfallgeschehen in der Schülerunfallversicherung liegt im Sportunterricht und in den Pausen. Einer von mehreren Gründen, warum die Unfallprävention im Schulsport verstärkt und um entsprechende Qualifizierungsangebote wie Fachtagungen, Workshops und Seminare ergänzt wird. Zu den Zielgruppen zählen in diesem Bereich Lehrkräfte sowie Erzieherinnen und Erzieher.

„Wir freuen uns, gleichzeitig mit dem Forum Sport auch den ersten Feuerwehrsport-Stützpunkt Rheinland-Pfalz eröffnen zu können“, betonte Vorstandsvorsitzender Labonte. Hier sollen Einsatzkräfte der Feuerwehren und Hilfeleistungsunternehmen ihre Fitness trainieren können. Zahlreiche gezielte Aktivitäten und Veranstaltungen werden auch in Zusammenarbeit mit dem Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz hier stattfinden.

„Mit dem Forum Sport wird gerade auch als neuer Feuerwehrsport-Stützpunkt der Gefährdung durch Unfälle bei Einsätzen vorgebeugt“, hob Innenminister Roger Lewentz die Bedeutung des Feuerwehrsportstützpunktes hervor. „Die Feuerwehrsportaktivitäten werden weiter ausgebaut, die allgemeine Gesundheit und Leistungsfähigkeit gesteigert und damit auch das Ehrenamt weiter gestärkt. Das Forum Sport ist ein weiteres wichtiges Element des Gesamtbilds unserer Unfallkasse Rheinland-Pfalz, die sich seit Jahren über den reinen Versicherungsschutz hinaus in die Vorbeugung und Vermeidung von Unfällen und damit für die Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger einbringt.“



Die dritte Säule bildet das BGM: Hier steht vor allem die Steigerung der Gesundheit und Fitness von Versicherten der Mitgliedsbetriebe sowie die verbesserte Qualifizierung von Multiplikatoren im Fokus. „Rund 1,3 Millionen Euro kostet der Bau des Forums Sport, den die Unfallkasse aus eigenen Mitteln ohne Zuschüsse finanziert hat“, so Beate Eggert, Geschäftsführerin der Unfallkasse. Die Unfallkasse Rheinland-Pfalz sei die erste Unfallversicherungsträgerin bundesweit, die eine Präventions-Sporthalle für ihre Versicherten und zugleich einen Feuerwehrsport-Stützpunkt einrichtet.

Die mit Sportboden ausgestattete Halle umfasst 410 Quadratmeter Nutzfläche, Nassbereiche und Umkleideräume. Einzelheiten zur Präventionsarbeit der Unfallkasse verdeutlichten auch die Interviews, die Andreas Kosel, Referatsleiter Sport und Bewegungsförderung, während der Einweihungsfeier mit Versicherten der Unfallkasse führte: Der stellvertretende Präsident des Landesfeuerwehrverbandes, André Luipold und der Andernacher Feuerwehrmann Markus Schenkel erläuterten unter anderem, wie wichtig Feuerwehrsport für die körperliche Fitness im Einsatz ist.

Im Forum Sport wurde die Foto-Ausstellung „Zurück im Leben“ von Michael Hagedorn als Kunst am Bau fest installiert. Versicherte der Unfallkasse, die nach einem schweren Arbeits- oder Schulunfall wieder zurück ins „normale Leben“ gefunden haben, stehen im Mittelpunkt dieser Fotoausstellung. Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat die Schirmherrschaft für die Ausstellung übernommen, die auch als Wanderausstellung in Kreissparkassen und weiteren Institutionen in Rheinland-Pfalz zu sehen ist.



Kommentare zu: Präventionsarbeit für Versicherte der Unfallkasse verstärken

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


45 Jahre Städtepartnerschaft: Auftakt der Feierlichkeiten am 24. Juni in Montchanin

Wirges. Herzlich begrüßten der Bürgermeister von Montchanin Jean-Yves Vernochet, der erste Beigeordnete Yohann Cassier sowie ...

Interaktive Biodiversitäts-Show mit Dominik Eulberg

Enspel. Wie kein anderer fesselt Dominik euch dabei mit seiner einzigartigen Musik, seinem verblüffenden Wissen und eindrücklichen ...

Aktion "fit4kids" in der Gutenberg-Schule Dierdorf gestartet

Dierdorf / Region. Die Ernährungsberaterin Nadja Pavlovic hat den 27 Schülern der 3c gezeigt, wie lecker ein gesundes Frühstück ...

Ukrainisch-belarussische Familie sucht Zuhause in VG Altenkirchen-Flammersfeld

Region. Die ukrainisch-belarussische Familie schätzt laut dem Aufruf der „Friends of Jesus“ Ordnung und Sauberkeit, sind ...

Westerwälder Kreistag beschließt Klimaschutzkonzept sowie Maßnahmenkatalog

Montabaur. Zuvor war der Erstellung des Konzeptes über mehrere Monate ein integrativer Prozess vorangegangen. Dieser zielte ...

Weitere Artikel


Innenminister in Koblenz – Verkehrsbehinderungen möglich

Koblenz. Für Mittwoch, den 2. Dezember ist ein Aufzug angemeldet worden, der ab etwa 17 Uhr vom Bahnhof aus über die Hohenzollernstraße, ...

Den Kindern eine Zukunft schenken – Fly & Help

Wirges. In einer mitreißenden Multivisionsshow „Abenteuer Weltumrundung“, die durch die musikalischen Intermezzi der bezaubernden ...

Schlosskirchenchor lädt zum Offenen Adventssingen ein

Hachenburg. Denn auch auf dem Hachenburger Weihnachtsmarkt gibt es einen Platz und eine Stunde, in welcher die Marktbesucher ...

BUND fordert: Energiewende retten!

Hachenburg. Die beiden Referenten forderten wirksamere Maßnahmen im Bereich Kohleausstieg, 100 Prozent Erneuerbare, Verkehr ...

Jugendparlament in Hachenburg stellt sich neu auf

Hachenburg. Jugendtaxi, Endlich-18-Empfang und der Umbau des Jugendzentrums waren nur einige der Themen, die dem Verbandsgemeinderat ...

Gegen den Trend: Mehr Komasäufer im Westerwaldkreis

Montabaur. Die Zahl alkoholbedingter Klinikaufenthalte von Kindern und Jugendlichen ist im Westerwaldkreis entgegen dem bundesweiten ...

Werbung