Werbung

Nachricht vom 29.11.2015    

WWV Bad Marienberg besuchte Zerkleinerermaschinenbauer

Wir trennen zwar emsig unseren Hausmüll, aber welche Maschinen gebraucht werden, um wertvolle Rohstoffe zurück zu gewinnen, darüber macht sich doch kaum einer Gedanken. Daher trafen sich gut ein Dutzend Bad Marienberger Wanderfreunde in Norken zur Besichtigung der Firma Zeno.

Bad Marienberger Wanderfreunde in Norken. Foto: privat.

Norken. Vom Ehepaar Krüger herzlich in Empfang genommen startete eine interessante Tour durch die Werkshallen der Firma. In seiner Einführung berichtete Rainer Krüger über die vielen Einsatzbereiche seiner Maschinen. Egal ob Holz zu Hackschnitzel oder Restholz; Kunststoff oder Biomasse zur Weiterverwendung zerkleinert werden soll – für jeden Bedarf entwickelt die Firma Zeno die geeignete Anlage.

Beeindruckend waren schon zu Beginn die tonnenschweren Stahlwalzen in verschiedenen Größen, die hier bearbeitet und mit eigens hergestellten Messerwerkzeugen bestückt werden. In einer weiteren Halle konnte die Fertigung der Maschinen bestaunt werden. Von einem Zerkleinerer, der bequem in eine Garage passen würde, bis zu Sortier- und Förderanlagen, die mehrstöckigen Häusern glichen, gab es hier nicht nur alles zu sehen, das Ehepaar Krüger erläuterte auch alle Verarbeitungsschritte und welches technisches "Know-how" dahinter steckt. Faszinierend waren dann auch die fertigen Maschinen, die in den Firmenfarben blau und weiß auf ihren Einsatz warteten.



Bei Kaffee und Kuchen – umgeben von Oldtimern - wurden Ricarda und Rainer Krüger nicht müde, alle Fragen der Besucher geduldig zu beantworten. Der Vorsitzende bedankte sich im Namen Aller sehr herzlich beim Ehepaar Krüger für diesen interessanten und informativen Nachmittag.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Kommentare zu: WWV Bad Marienberg besuchte Zerkleinerermaschinenbauer

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Vereine


Sommerkarneval: KARNEfestiVAL und närrischer Sonntag in Montabaur

Montabaur. Nach zweimaliger coronabedingter Verschiebung findet das große Festwochenende am 25. und 26. Juni auf der Eichwiese ...

Erneute Absage des Schlittenhunderennens in Liebenscheid

Liebenscheid. Nach dem Rennen ist vor dem Rennen und große Ereignisse werfen bekanntlich ihre Schatten voraus. Das war eigentlich ...

Vereine im Westerwaldkreis bekommen Spenden der Naspa Stiftung

Westerwaldkreis. Im Westerwaldkreis erhalten bei der aktuellen Förderrunde 21 Vereine und Initiativen finanzielle Unterstützung ...

Orientalischer Tanz und Tanzfitness beim TuS Hachenburg

Hachenburg. Die Stunde “Orientalischer Tanz“ beginnt um 18.30 Uhr und richtet sich an alle interessierten Frauen und Mädchen ...

evm unterstützt Karnevalsvereine

Region. Auch im Jahr 2022 kann die Session in vielen Gemeinden der Region wieder nicht wie gewohnt stattfinden. “Trotzdem ...

Freudige Überraschung zum Jahreswechsel

Krümmel. Großen Grund zur Freude gab es bei der Feuerwehr in Krümmel beim letzten Übungsdienst im Jahr 2021. Die beiden Geschäftsführer ...

Weitere Artikel


Cowboy-Einsatz in Westerburg

Westerburg. Da diese Straße sehr verkehrsintensiv ist, wurde eine Streife an die Weide geschickt, die dafür sorgte, dass ...

Nacht der Lichter (Taizé-Gottesdienst)

Willmenrod. Hunderte Kerzen werden wieder die Kirche in ein warmes Orange tauchen, Gitarren und Flöten zum Mitsingen einladen ...

Für Internetsicherheit sensibilisiert

Weyerbusch/Region. Friedrich Wilhelm Raiffeisen galt zu seiner Zeit als modern. Westerwald Bank-Vorstand Dr. Ralf Kölbach ...

Besonderer Adventsstart in Marienstatt

Marienstatt. Feierliche Stille entstand in der voll besetzten Abteikirche, als die Chormitglieder hintereinander nach Größe ...

Helgoland - eine Hochseeinsel für Zugvögel

Hundsangen. Der Multivisions-Vortrag am 9. Dezember beschreibt unter anderem die Geschichte der Insel und nimmt alle Besucher ...

Wohnimmobilien als Investition in die Zukunft

Montabaur. Die Bedingungen sind im Moment so günstig wie noch nie – nach wie vor gelten selbst genutzte und vermietete Immobilien ...

Werbung