Werbung

Nachricht vom 23.11.2015    

Christkindlmarkt Altstadt

Wenn es im Altstädter Weihnachtsdorf auf dem Festplatz pfeift, dampft und zischt wissen große und vor allem kleine Fans: es ist wieder soweit - der Altstädter Christkindlmarkt hat seine Tore geöffnet. Pünktlich zum Adventsbeginn am 28. und 29. November erwartet die Besucher in einem wunderschön gestalteten Weihnachtsdorf funkelnder Lichterschmuck, der Duft von frischem Gebäck, Glühwein oder Feuerzangenbowle - alles eingerahmt von einer traumhaft historischen Kulisse.

Bürgermeisterin Anne Nink. Foto: privat.

Hachenburg. Neben Handwerkskunst und Gaumenfreuden bietet der Christkindlmarkt vor allem Unterhaltung für die ganze Familie. Weiterhin sorgen musikalische Aufführungen für stimmungsvolle und besinnliche Momente in der Vorweihnachtszeit. Am Samstag, den 28.November werden Sie ab 15 Uhr mit weihnachtlichen Melodien von Philipp Leicher, den Country-Western Line-Dancer Mogendorf und „Chresdaach“ mit unseren Freunden vom Berg, den HaKIJus unterhalten.

Der Weihnachtschor der Grundschulkinder unter der Leitung von Thomas Hrdina wird Sie verzaubern mit ihren Liedern zur Gestaltung der Andacht am Sonntagmorgen zusammen mit Pfarrer Schiwietz und Diakon Michael Krämer ab 11 Uhr im beheizten Festzelt. An diesem Tag werden die Altstädter ebenfalls festlich begleitet durch die Vereine, dem MGV 1848 Altstadt, den Altstädter Dorfmusikanten, Philipp Leicher und die „Jammertaler“ , die einen krönenden Ausklang bieten werden.

Auch der Nikolaus freut sich auf viele Kinder, für die er sicher auch eine kleine Überraschung mitbringen wird.

Der Erlös wird in vollem Umfang wieder an wohltätige Projekte gespendet, darum hoffen und freuen sich die Veranstalter „Christkindlmarkt Altstadt e.V.“ und die vielen Helfer auf zahlreiche Besucher.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Christkindlmarkt Altstadt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Kind auf Fahrrad leicht verletzt durch Unfall mit PKW

Die Polizeiinspektion Hachenburg bittet um sachdienliche Zeugenaussagen zu einem Unfall am Freitag in der "Koblenzer Straße" in Hachenburg, bei dem ein 13-jähriges Kind auf dem Gehweg mit einem PKW kollidierte und leichte Verletzungen erlitt.


Region, Artikel vom 03.07.2020

Corona: Keine weiteren Fälle in Marienrachdorf

Corona: Keine weiteren Fälle in Marienrachdorf

Am 3. Juli gibt es 381 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon inzwischen 343 wieder genesen. 181 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne. Positive Nachrichten gibt es aus Marienrachdorf.


Reisebus entwendet und angeblich Geldautomat aufgebrochen

AKTUALISIERT. Die Polizeidirektion Montabaur bittet um sachdienliche Zeugenaussagen zu dem Diebstahl eines blauen Reisebusses mit der Aufschrift "Königs Reisen" in Wirges und dem Diebstahl der Geldkassette aus einem Geldautomaten der Postbank in Montabaur. Der Automat war wahrscheinlich mit einem Nachschlüssel geknackt worden.


Verbandsgemeindefeuerwehr Montabaur freut sich über vier neue Fahrzeuge

„Das habe ich in meiner 50-jährigen Feuerwehrzugehörigkeit noch nicht erlebt“, freut sich Hans-Joachim Klimke, stellvertretender Wehrleiter der Verbandsgemeindefeuerwehr Montabaur, bei der offiziellen Übergabe. Er meint damit, dass es wohl die größte Anschaffungsmaßnahme en bloc seit Jahrzehnten für die Feuerwehr ist. Sie war dringend notwendig geworden, nachdem mehrere Fahrzeuge „in die Jahre“ gekommen waren. In der vergangenen Woche übergab Andree Stein, Erster Beigeordneter und Brandschutzdezernent der Verbandsgemeinde (VG) Montabaur die Fahrzeuge offiziell in die Hände der Feuerwehr.


Region, Artikel vom 04.07.2020

Abschied von Pfarrer Detlef Schmidt

Abschied von Pfarrer Detlef Schmidt

Ungewöhnlich war die Verabschiedung von Pfarrer Detlef Schmidt in der Kirburger Kirche. Wegen der Corona-Pandemie mussten ein anschließender Empfang ausfallen und die Besucher in der Kirche auf 50 Personen beschränkt bleiben. Nicht eben gewöhnlich verlief aber auch das Berufsleben von Detlef Schmidt, der sich neben dem Gemeindepfarramt und in der Altenheimseelsorge auch im Arbeitsfeld der Gehörlosenseelsorge engagiert hat.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Die Elster (Pica pica) ist besser als ihr Ruf

Region. Wie Ornithologen europaweit, versucht auch die Naturschutzinitiative e.V. die Ehre der Elster zu retten: „Wie schon ...

Fünfhundertste "Schwalben Willkommen"-Plakette überreicht

Mainz/Holler. Die 500. NABU-Plakette für ein schwalbenfreundliches Zuhause erhalten Denise und Olga Remmele. In gleich vier ...

Männergesangverein spendet nach Auflösung an Dernbacher Hospiz

Dernbach/Siershahn. Das Dernbacher Hospiz wurde 2017 wurde eröffnet. Seitdem sind hier viele Menschen auf ihrem letzten Weg ...

Neue Spielgemeinschaft im Oberwesterwald gegründet

Fehl-Ritzhausen. „Wir freuen uns, schon jetzt die Weichen für die Zukunft gestellt zu haben, bevor wir durch akuten Spielermangel ...

EGC Wirges wählt neue Vereinsführung - Monika Hüter wird Präsidentin

Wirges. Nachdem der bisherige Vorstand um Achim Wussow, Ingo Kiesel und Frank Schenkelberg angekündigt hatte, sich nach einem ...

Neuer Verein „Help to learn“ ermöglicht Bildung in Entwicklungsländern

Welschneudorf. Das Entstehen der Idee kam im Nachgang zu einer Afrikareise, die allen vor Augen führte, wie nötig Hilfe benötigt ...

Weitere Artikel


Die FWG Selters traf sich zur Mitgliederversammlung

Selters. Nachdem man der verstorbenen Mitglieder gedachte, verlas Gerhard Stahl seinen Bericht als 1. Vorsitzender. Er blickte ...

Haus ohne Keller?

Montabaur. Letztendlich liegt aber auch der Verkaufswert eines Hauses mit Keller deutlich höher.

Vor der Entscheidung ...

Verkehrskontrolle am Kindergarten erfolgt

Mogendorf. Zu Beginn schon, als die Kindertagesstätte öffnete, um die kleinen Erdenbürger in Empfang zu nehmen, hatte es ...

Ergebnis der Verkehrskontrollen am 23. November

Wallmerod. Es ist auch weiterhin vermehrt mit der Kontrolle von Verstößen gegen die Gurtpflicht und Handyverstößen zu rechnen. ...

Truppenbesuchstag beim Lazarettregiment 21 „Westerwald“

Rennerod. Seit einigen Jahren hat das Regiment die Aufgaben als „regionales Truppenbesuchszentrum“ für die Zentren für Nachwuchsgewinnung ...

Altbürgermeistertreffen im Sanitätsregiment 2 in Rennerod

Rennerod. Für die Verbandsgemeinde Rennerod war Werner Daum, für die Verbandsgemeinde Bad Marienberg Klaus Knoche, für die ...

Werbung