Werbung

Nachricht vom 21.10.2015    

Tipps für Berufsrückkehrerinnen

Was muss eine Frau beachten, die wieder ins Berufsleben zurückkehrt will? Antworten hierzu soll eine kostenlose Informationsveranstaltung der Gleichstellungsstellen des Westerwaldkreises und der Verbandsgemeinde liefern. Der Termin findet am 9. November zwischen 9 und 12 Uhr in statt.

Selters. Nach einer mehr oder weniger langen Familienphase befassen sich Frauen vermehrt mit dem Gedanken, eine Erwerbstätigkeit wieder aufzunehmen zu wollen oder auch zu müssen. Fragen nach den Möglichkeiten als Berufsrückkehrerin und dem Selbstverständnis tun sich auf.

Hierzu wird Barbara Voss, Frauenbeauftragte der Kölner Wirtschaftsfachschule, referieren und Tipps sowie Informationen über Wege und Möglichkeiten zum beruflichen Wieder- oder Neueinstieg geben.
Der Referentin will den Frauen vor allem Mut machen, neue Wege zu beschreiten. Hierbei geht es neben den Problemen Alleinerziehender auch um Berufsrückkehrerinnen ab 45 Jahren, Frauen nach der Elternphase und um die Angst vor der Wiedereingliederung in das Berufsleben. Im Anschluss an die Veranstaltung besteht die Möglichkeit, einen kostenfreien Einzelberatungstermin wahrzunehmen.



Die Informationsveranstaltung findet von 9 bis 12 Uhr, in der Verbandsgemeindeverwaltung Selters, Am Saynbach 5-7, statt.
Telefonische oder schriftliche Anmeldung bei der Gleichstellungsbeauftragten Beate Ullwer, Tel. 02602/124-606 oder Email: gleichstellungsstelle@westerwaldkreis.de.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Tipps für Berufsrückkehrerinnen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona: 58-Jähriger aus der Verbandsgemeinde Hachenburg verstorben

In Zusammenarbeit des Gesundheitsministeriums mit dem Landessportbund startet eine großangelegte Impfkampagne für 12- bis 17-Jährige. Der konstruktiver Austausch mit politisch Verantwortlichen wird dabei fortgeführt. Die Impfquote soll weiter steigen. In den letzten 28 Tagen starben derweil fünf Westerwälder mit Corona.


Katharinenmarkt soll Corona-konform und sicher stattfinden

Nachdem der beliebte Katharinenmarkt im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, soll die über 500-jährige Tradition in diesem Jahr am 6. November wieder fortgeführt werden. "Absagen ist für uns keine Option", so Stadtbürgermeister Stefan Leukel.


Übersicht zu 2G, 2G+, 3G und den Warnstufen: Was gilt wann?

Um einen erneuten Lockdown im Winter zu umgehen und dennoch einem Großteil der Bevölkerung ein normaleres Leben zu ermöglichen, hat sich bei den Optionen der Personen-Beschränkungen und der Definition der Warnstufen einiges getan.


Empörung über Kahlschlag am Rad-Wanderweg bei Rehe

Im Rahmen der Vorbereitung der notwendigen Wegsanierung des Rad-Wanderwegs bei Rehe wurden kürzlich Baumfällarbeiten vorgenommen. Der radikale Kahlschlag stößt bei den Einwohnern auf Unverständnis, auch wenn sie laut Verbandgemeinde im gesamten Umfang genehmigt gewesen seien.


Westerwaldwetter am Wochenende: Sonnige Tage - Kalte Nächte

Das aktuelle Tiefdruckgebiet wird von Hoch „Philine“ abgelöste. Es bringt dem Westerwald am Samstag und Sonntag viel Sonne. Nachts werden die Temperaturen deutlich sinken. Es ist mit Bodenfrost zu rechnen. Empfindliche Balkonpflanzen müssen geschützt oder ins Winterquartier gebracht werden.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Westerwald-Brauerei zu 100 Prozent klimaneutral

Hachenburg. Bei der Brauern aus dem schönen Städtchen Hachenburg im Westerwald ist der aktive Umweltschutz in den letzten ...

Wäller Markt - Visionäre leben im Westerwald

Region. In drei Präsenzveranstaltungen in den drei Kreisen kann sich jeder informieren. Was die Gründer des Vereins seit ...

Projektforum der IHK-Bildungseinrichtungen und der Universität in Koblenz

Koblenz/Region. 12 Vertreter aus dem Fachbereich I der Koblenzer Universität und den IHK-Bildungseinrichtungen, IHK-Akademie ...

+++ EILMELDUNG +++
Diesen Freitag: Gundlach Jobday

Dürrholz. Nehmen Sie an kurzweiligen Kennenlerngesprächen am Logistikzentrum von Gundlach in Daufenbach-Dürrholz für die ...

Große IHK-Umfrage: Wirtschaft auf Erholungskurs

Region. Mit den Lockerungen der Corona-Maßnahmen hat sich der gesamtwirtschaftliche Erholungsprozess im Bezirk der Industrie- ...

Ausbildungs- und Berufsorientierungsmesse geht in diesem Jahr DIGITAL an den Start

Region. Über die externe Plattform „Talentefinder“ können Schüler/innen, Jugendliche, Studierende an der Messe teilnehmen. ...

Weitere Artikel


Jugendpflege der VG Selters bot außergewöhnliches Kinoerlebnis

Marienrachdorf. Zu einer außergewöhnlichen Filmvorführung gehört ein außergewöhnlicher Film. In „Das Pferd auf dem Balkon“ ...

Wie können Unternehmen Energie einsparen?

Montabaur. Es gibt nahezu keinen Bereich und keine Branche, in der keine Energieeinsparpotenziale bestehen. Dabei ist es ...

Eindrucksvolles Konzert von „Purephonic“ in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Die Gospel- und Soulformation „Purephonic“ trat bei einem Benefizkonzert anlässlich des zehnjährigen Jubiläums ...

Kleinkunstbühne lädt Flüchtlinge ein

Montabaur. Die Kleinkunstbühne Mons Tabor will zukünftig Flüchtlingen den kostenlosen Eintritt zu ihren Kulturveranstaltungen ...

Gastfamilien für junge Flüchtlinge gesucht

Montabaur. Mit Hilfe von Gastfamilien will das Kreisjugendamt in Montabaur die Betreuung von „unbegleitete minderjährige ...

Suchtkranke profitieren von intensiven Beziehungen zu Tieren

Vielbach. Rund 170 Fachkräfte der Suchthilfe aus ganz Deutschland, Luxemburg und Österreich waren der Einladung in den Westerwald ...

Werbung