Werbung

Nachricht vom 21.10.2015    

Kleinkunstbühne lädt Flüchtlinge ein

Die Kleinkunstbühne Mons Tabor will Flüchtlingen den kostenlosen Besuch geeigneter Kulturveranstaltungen ermöglichen und damit einen kleinen Beitrag zur Westerwälder Willkommenskultur leisten. Zum Start der Initiative sollen etwa 15 Flüchtlinge zur 25. Jubiläumsausgabe von „Folk & Fools“ am Samstag, 21. November, in die Stadthalle Montabaur eingeladen werden.

Für Irish-Folk braucht man keine Sprachkenntnisse: „Caladh Nua“ kommen direkt aus Irland in den Westerwald. Sie werden unter anderem auf der 25. Jubiläumsausgabe von „Folk & Fools“ auftreten. Foto: Kleinkunstbühne Mons Tabor

Montabaur. Die Kleinkunstbühne Mons Tabor will zukünftig Flüchtlingen den kostenlosen Eintritt zu ihren Kulturveranstaltungen ermöglichen. Den Auftakt macht hier die 25. Jubiläumsausgabe von „Folk & Fools“ am Samstag, 21. November, in der Stadthalle Montabaur.

Die Gäste erwartet an diesem Abend ab 19.30 Uhr ein Programm mit Stars der internationalen Kleinkunstszene, bei denen Sprachkenntnisse zweitrangig sind. Mit dabei sind der A-Cappella-Klassiker „The London Quartett“ aus England, die Musikkomödianten „Duel“ aus Frankreich sowie mit „Caladh Nua“ eine der jungen Topbands aus Irland.
Wer an den Freikarten für die Flüchtlinge interessiert ist, kann eine Email senden, und zwar an uli@kleinkunst-mons-tabor.de.

Die Motiviation hinter ihrem Ansatz macht die Kleinkunstbühne in einer Pressemitteilung deutlich:
„Die Geflüchteten, die zu uns nach Deutschland kommen, sehen keinen anderen Ausweg als die Flucht. Die Menschen in Not, die aus Syrien, dem Irak und über 40 weiteren Ländern den Weg in die Sicherheit geschafft haben, sind vor Folter, Milizen, Bomben, sexueller Gewalt, vor Verfolgung und Hass geflohen. Immer mehr von ihnen kommen auch in den Westerwald. Diese Männer, Frauen und Kinder haben oft Unerträgliches erlebt.
Oft sind es die Mutigsten und Verzweifelsten, die eine risikoreiche Flucht nach Europa auf sich nehmen. Was diese Menschen außer einem Dach über dem Kopf sowie Kleidung und Ernährung jetzt brauchen, sind Angebote zur Integration. Dazu zählt nach Ansicht der Kleinkunstbühne Mons Tabor e.V. auch der Besuch von kulturellen und anderen geeigneten Veranstaltungen. Deshalb wollen die Kulturschaffenden künftig immer einige Flüchtlinge zu passenden Formaten wie der Weltmusikreihe „Musik in alten Dorfkirchen“ oder dem Kleinkunstfestival „Folk & Fools“ einladen.“




Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kleinkunstbühne lädt Flüchtlinge ein

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona: 58-Jähriger aus der Verbandsgemeinde Hachenburg verstorben

In Zusammenarbeit des Gesundheitsministeriums mit dem Landessportbund startet eine großangelegte Impfkampagne für 12- bis 17-Jährige. Der konstruktiver Austausch mit politisch Verantwortlichen wird dabei fortgeführt. Die Impfquote soll weiter steigen. In den letzten 28 Tagen starben derweil fünf Westerwälder mit Corona.


Katharinenmarkt soll Corona-konform und sicher stattfinden

Nachdem der beliebte Katharinenmarkt im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, soll die über 500-jährige Tradition in diesem Jahr am 6. November wieder fortgeführt werden. "Absagen ist für uns keine Option", so Stadtbürgermeister Stefan Leukel.


Übersicht zu 2G, 2G+, 3G und den Warnstufen: Was gilt wann?

Um einen erneuten Lockdown im Winter zu umgehen und dennoch einem Großteil der Bevölkerung ein normaleres Leben zu ermöglichen, hat sich bei den Optionen der Personen-Beschränkungen und der Definition der Warnstufen einiges getan.


Empörung über Kahlschlag am Rad-Wanderweg bei Rehe

Im Rahmen der Vorbereitung der notwendigen Wegsanierung des Rad-Wanderwegs bei Rehe wurden kürzlich Baumfällarbeiten vorgenommen. Der radikale Kahlschlag stößt bei den Einwohnern auf Unverständnis, auch wenn sie laut Verbandgemeinde im gesamten Umfang genehmigt gewesen seien.


Westerwaldwetter am Wochenende: Sonnige Tage - Kalte Nächte

Das aktuelle Tiefdruckgebiet wird von Hoch „Philine“ abgelöste. Es bringt dem Westerwald am Samstag und Sonntag viel Sonne. Nachts werden die Temperaturen deutlich sinken. Es ist mit Bodenfrost zu rechnen. Empfindliche Balkonpflanzen müssen geschützt oder ins Winterquartier gebracht werden.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Spannende Lesung mit Sandra Lüpkes in Linz

Linz. Sandra Lüpkes kennt Juist sehr gut, weil sie selbst als Tochter des Inselpastors dort aufgewachsen ist. Bekanntheit ...

Musikkirche mit Geistlicher Abendmusik in Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Zu einer weiteren Geistlichen Abendmusik mit Lehrkräften der Kreismusikschule Westerwald lädt Dekanatskantor ...

Wirges Kreativ: Künstlergruppe eröffnet Kunstausstellung

Wirges. Unter dem Motto "Wirges Kreativ" eröffnet die Künstlergruppe Wirges ihre zweite Ausstellung. Sie beginnt mit der ...

"HiFi meets Whisky" in Gehlert: Whiskey-Tasting der besonderen Art

Gehlert. Dass Whisky und gute Musik seit den Anfängen der Destillation des „Wassers des Lebens“ eng verknüpft sind und sehr ...

Techno in Hachenburg: Abfahrt Westerwald

Hachenburg. Lange mussten Westerwälder Techno-Fans auf diesen Tag warten, am 23. Oktober ist es endlich soweit: „Abfahrt ...

Mitsummkonzert: Tenöre4you kommen nach Bad Marienberg

Bad Marienberg. Toni Di Napoli und Pietro Pato, einem großen Publikum bereits aus Fernsehauftritten bekannt, laden alle Besucher, ...

Weitere Artikel


Tipps für Berufsrückkehrerinnen

Selters. Nach einer mehr oder weniger langen Familienphase befassen sich Frauen vermehrt mit dem Gedanken, eine Erwerbstätigkeit ...

Jugendpflege der VG Selters bot außergewöhnliches Kinoerlebnis

Marienrachdorf. Zu einer außergewöhnlichen Filmvorführung gehört ein außergewöhnlicher Film. In „Das Pferd auf dem Balkon“ ...

Wie können Unternehmen Energie einsparen?

Montabaur. Es gibt nahezu keinen Bereich und keine Branche, in der keine Energieeinsparpotenziale bestehen. Dabei ist es ...

Gastfamilien für junge Flüchtlinge gesucht

Montabaur. Mit Hilfe von Gastfamilien will das Kreisjugendamt in Montabaur die Betreuung von „unbegleitete minderjährige ...

Suchtkranke profitieren von intensiven Beziehungen zu Tieren

Vielbach. Rund 170 Fachkräfte der Suchthilfe aus ganz Deutschland, Luxemburg und Österreich waren der Einladung in den Westerwald ...

Neuer Mon-Stiletto ist rekordverdächtig

Montabaur. Fast alle Kinder der Kita Himmelfeld haben Hand angelegt, so dass der jüngste Schuh-Designer gerade mal ein Jahr ...

Werbung