Werbung

Nachricht vom 13.10.2015    

Reine Frauensache

Westerwald Bank Vorstand Dr. Ralf Kölbach war hoch erfreut, zur ersten Veranstaltung nur für Frauen mehr als 350 Damen in der Unikat Eventhalle Siershahn begrüßen zu können. „Haben Sie Spaß“, rief er ihnen zu. Und den hatten die Damen bei der gelungenen Infotainment-Veranstaltung mit gleich zwei geladenen, hochkarätigen Experten.

Die glückliche Gewinnerin Anne Eiden aus Dierdorf hielt am Ende des Abends stolz einen funknagelneuen Thermomix in ihren Armen. (v.l.n.r. Jochen Volz, Anne Eiden, Claudia Perez-Leal, Dr. Ralf Kölbach, Leo Martin). Foto: Veranstalter.

Siershahn. Der erste: Jochen Volz, Finanzexperte der Union Investment. Was ein Schuhschrank mit der optimalen Geldanlage zu tun hat, erklärte Jochen Volz in seinem kurzweiligen Vortrag. Dazu hatte er einen schwarzen Pumps aus dem Schrank seiner Frau stibitzt. Sie wird ihm verziehen haben. Volz zitierte aus hochrangigen Wirtschaftzeitungen: „Frauen verstehen vom Geldanlegen mehr als Männer“ und „Rendite ist weiblich“. Der Tenor seiner Ausführungen: „Vermögensstruktur ist das Zauberwort, gerade und besonders im momentanen Niedrigzinsumfeld.“ Drei Schritte dienen dabei als Lösungsansatz: Vermögensstruktur aufbauen, weiter optimieren und regelmäßig investieren. Immer den passenden Schuh nehmen. So ist es auch mit der Geldanlage.

Als zweiter Experte des Abends betrat nicht Daniel Craig, aber Ex-Geheimagent Leo Martin die Bühne. Er stellte binnen kürzester Zeit die Verbindung mit der Damenwelt her. Versprach, dass alle die Wirkung am eigenen Leib erfahren würden, und hatte am Ende des Tages den Mund nicht zu voll genommen. Der Beststellerautor und Kommunikationsexperte brachte Jacqueline dazu, mit ihrer bloßen Hand mutig auf einen Pappbecher zu schlagen, unter dem ein spitzer Nagel hätte versteckt sein können. Ein Raunen ging durch die Menge als sie genau dies tat und absolut unversehrt blieb.

Vera dagegen durfte sich einen der wenigen Männer aus dem Publikum aussuchen, wählte Prachtexemplar Christof und landete gleich wieder auf der Bühne, um kurz darauf mit Mutter und Tochter schwarze und weiße Kugelspiele zu vollführen und sich beim Lügen erwischen zu lassen. Leo Martin las die Körpersprache und sorgte für großes Erstaunen unter den Anwesenden. „Wir leben in Mustern, viele davon unterbewusst und diese scheinen auch noch sehr stark zu sein“, fasste Leo Martin zusammen. Nach all der Aufregung ließ er seine faszinierende Vorstellung besinnlich mit dem „Puzzle des Lebens“ ausklingen.

Dann kam der gesellige Teil. Während die anwesenden männlichen Mitarbeiter der Westerwald Bank die Frauen mit Häppchen und Getränken versorgten, konnten diese sich über neueste Trends informieren und in aller Ruhe den Abend in guten Gesprächen genießen. Doris Kohlhas


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!


Kommentare zu: Reine Frauensache

1 Kommentar

Der Auftritt von Kaeppel war aber nichts besonderes. Den Trick mit dem Becher hat er doch schon in der Uri-Geller-Show von vielen Jahren vorgebracht. Und der war auch nicht von ihm sondern abgekupfert.
#1 von Gerald Roberts, am 18.10.2015 um 18:14 Uhr

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Westerwaldkreis: Seit Samstag 12 neue Coronafälle

Am 11. August gibt es 435 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon sind inzwischen 368 wieder genesen. 153 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne. Damit gibt es seit Samstag 12 neue Fälle.


Wirtschaft, Artikel vom 11.08.2020

Ausbildung in der Westerwald-Brauerei begonnen

Ausbildung in der Westerwald-Brauerei begonnen

Das Traditionsunternehmen setzt auf modernste Kommunikationstechnik, Digitalisierung, viel Eigenverantwortung und persönliche Betreuung. Zum Ausbildungsstart im August verstärken nun drei weitere junge Menschen das Azubi-Team der Westerwald-Brauerei.


NI fordert: Flächennutzungsplan Heiligenroth aufheben!

„Der geplante Autohof Heiligenroth wird nicht gebaut. Dies ist nach über sieben Jahren ein großer Erfolg des Umweltverbandes Naturschutzinitiative e.V. (NI) für unsere Landschaften, Wälder, Wildtiere, Lebensräume und die Menschen, denen nun ein wichtiger Erholungsraum erhalten bleibt. Den Anwohnern bleibt nun weiterer Lärm, Gestank und Dreck erspart und der Wald bleibt als wichtiges Biotop erhalten“, erklärte Harry Neumann, Landesvorsitzender der Naturschutzinitiative e.V. (NI).


Die Kurfürsten in ihren Kutschen kannten keine Kreisel

Dieser Knotenpunkt in der Stadt hat sich schon oft gewandelt: Einst stand im Kreuzungsbereich Fürstenweg / Freiherr-vom-Stein-Straße / Albertstraße / Elgendorfer Straße eine Brücke aus Bruchstein; sie wurde in den 70er Jahren durch eine Unterführung ersetzt. Jetzt gibt es hier wieder eine Großbaustelle: Damit der Verkehr fließen kann, wird ein Kreisel gebaut. Zudem muss an die Sicherheit der Fußgänger und Radfahrer gedacht werden. Eine solche Welt hätten sich die Kurfürsten von einst nie träumen lassen, als sie in Kutschen auf diesen Wegen nach Montabaur fuhren.


Region, Artikel vom 11.08.2020

Standortschießanlage Seck saniert

Standortschießanlage Seck saniert

Der Betrieb der Standortschießanlage Westerburg/Seck ist nach einer Grundsanierung nun wirtschaftlicher und noch sicherer. Statt wie bisher in eine meterdicke Sandschicht, schießt die Bundeswehr jetzt in 50 Zentimeter Polyurethan-Granulat in den Geschossfangkammern. Das Kunststoff-Granulat soll etwa dreimal so vielen Schüssen standhalten und ist deutlich weniger wartungsintensiv als Sand.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Ausbildung in der Westerwald-Brauerei begonnen

Hachenburg. Burton Ladewig aus Steinebach an der Wied startet seine berufliche Karriere als Industriekaufmann und wird als ...

Projekt Autohof Heiligenroth wird eingestellt

Heiligenroth. Die Firma Bellersheim hat ihren Entschluss im Einvernehmen mit der Ortsgemeinde Heiligenroth und der Verbandsgemeinde ...

Fake-Shops und Reiseärger

Koblenz. Reiseärger und Insolvenz von Thomas Cook, Fake-Shops und unklare Rechnungsposten auf der Telefonrechnung - das sind ...

Nachtspeicherheizung – Alternativen möglich? Gegensätzliche Meinungen

Region. „Sehr vorsichtig sollte man bei den Elektrodirekt- oder Infrarotheizungen als möglichem Ersatz für die Nachtspeicherheizungen ...

Steuerliche Erstberatung für Existenzgründer

Montabaur. Existenzgründer aus dem Rhein-Lahn-Kreis und dem Westerwaldkreis können ein Gespräch von maximal 60 Minuten mit ...

Boden, Ettinghausen, Moschheim, Nieder- und Oberahr ohne Strom

Hahn am See. Dadurch kann es im Umkreis des Gebiets auch zu Beeinträchtigungen im Telekommunikationsnetz kommen, die sowohl ...

Weitere Artikel


Infos zu handwerklichen Ausbildungsberufen gegeben

Selters. Das Handwerk hat goldenen Boden, wenn man es von der Pike auf lernt. Doch es gibt auch viele Fragen für die Schulabsolventen: ...

Scharping begeisterte nicht nur Genossen

Selters. Eigens für die Buchvorstellung war auch der ehemalige Bundesminister und SPD-Bundesvorsitzende Rudolf Scharping ...

EHC: Freitag in Leipzig, Sonntag kommt Herne

Neuwied. Fünf Spiele sind gespielt, in jedem hat der EHC gepunktet. Das ist in einer starken und ausgeglichenen Oberliga ...

Stadthalle Haus Mons Tabor erhält neues Dach

Montabaur. Die Stadthalle wurde 1979 bis 1981 erbaut - damals noch als Soldatenheim der Bundeswehr. Aus dieser Zeit stammt ...

Dämmung mit Polystyrol ökologisch oder Sondermüll?

Montabaur. Hinsichtlich des Ressourcenaufwands sind nachwachsende Rohstoffe zwar im Vorteil, beim Energieaufwand ist es ...

Welttag des Stotterns

Bad Marienberg. Die Sendungen zeigen die Arbeit im Stottertherapiezentrum in der Langenbacher Mühle anhand mehrerer Kinder, ...

Werbung