Werbung

Nachricht vom 13.10.2015    

Beyer-Mietservice zeigt soziales Engagement

5000 Euro spendete die Beyer Mietservice KG für die Tafel Altenkirchen. Nicht nur die aktuelle Flüchtlingssituation in der Region hatte Einfluss auf die Spende, denn auch bei der Tafel finden Menschen der Region mit geringem Einkommen Hilfe. Geschäftsführer Dieter Beyer verzichtet auf Weihnachtspräsente für die Kunden und wünscht sich ebenso wie der Caritasverband viele Nachahmer.

Im Bild von links: Anne Schwallmann, Koordinatorin Tafel, Linda Maria von Weschpfennig, Assistentin der Geschäftsführung, Dieter Beyer, Geschäftsführer der Beyer-Mietservice KG, Christa Abts, Caritasverband und Christa Hillmer, ev. Kirchengemeinde. Foto: pr

Altenkirchen/Roth. Bereits seit vielen Jahren verzichtet die Beyer-Mietservice KG auf den Versand von Weihnachtspräsenten. Stattdessen werden regelmäßig soziale Einrichtungen, sowohl in der Region, als auch überregional, unterstützt. Diesmal war es ein Artikel in einer Zeitung, die Geschäftsführer Dieter Beyer im März dieses Jahres auf den geeigneten Empfänger der Weihnachtsspende brachte.

Thema der Veröffentlichung war eine wichtige Koordinatorenstelle der Tafel in Altenkirchen, welche aufgrund fehlender finanzieller Mittel stark gefährdet war. Diesen Artikel nahm der Unternehmer zum Anlass sich vor Ort bei der Tafel ein Bild über die Tätigkeit der Einrichtung und die Notwendigkeit der Koordinatorenstelle zu machen. Bei einem Treffen mit den Verantwortlichen wurde schnell klar: die aktuelle Koordinatorin wird bei der Tafel dringend gebraucht – übernimmt sie doch wichtige Tätigkeiten wie die Einteilung der Abholer oder Kontakte zu Lebensmittel-Spendern, aber auch kaufmännische Dinge wie die Bearbeitung der Anträge, Ausstellung der Kundenkarten und Kassenführung. Weiterhin organisieren die Tafel-Mitarbeiter die wöchentliche Lebensmittelausgabe an Einkommensschwache gegen einen geringen Betrag und bieten parallel dazu eine warme Mahlzeit an.

Schnell war klar: diese Stelle muss erhalten bleiben, um die Versorgung Bedürftiger nachhaltig zu sichern. Zu den regelmäßigen Besuchern der Tafel gehören neben Geringverdienern und Langzeit-Arbeitslosen auch Rentner, Alleinerziehende und junge Familien mit geringem Einkommen. Auch die aktuelle Flüchtlingssituation hat Einfluss auf die Anzahl der wöchentlichen Tafel-Kunden. Mit der zweckgebundenen Spende von Beyer-Mietservice in Höhe von 5.000 Euro kann diese wichtige Koordinatoren-Stelle für ein weiteres Jahr finanziert werden. Aktuell wird ein Teil dieser Stelle noch parallel vom Jobcenter gefördert, diese Förderung wird aber kurzfristig auslaufen, daher hofft das Tafelteam auf hilfsbereite Nachahmer im Spendenbereich, denn in dieser Situation hilft jeder Beitrag.

„Gerade in dieser sensiblen Zeit, in der viele Hilfsdienste an ihrer Belastungsgrenze arbeiten, soll unsere Spende ein wichtiges Signal sein“, sagt Dieter Beyer. „Wir möchten ein klares Zeichen setzen, schließlich kann jeder Einzelne, sowohl als Unternehmen als auch privat seinen Beitrag leisten, wenn es darum geht Menschen zu helfen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen“.

Christa Abts vom Caritasverband, die gemeinsam mit den Kolleginnen des engagierten Tafel-Teams dankbar den Spendenscheck entgegen nahm, verdeutlichte ebenfalls noch einmal, dass die Tafeln langfristig auf Hilfe angewiesen sind. „Diese Hilfe kann in verschiedenen Formen erfolgen, egal, ob kleine Beträge oder Dauerspenden. Nicht zu vergessen, die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, ohne deren Engagement die Tafel nicht existieren könnte. Die Tafeln sind auf nachhaltige Spenden über einen langfristigen Zeitraum angewiesen. Daher hoffen wir, dass die Aktion von Beyer Schule macht.“


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Beyer-Mietservice zeigt soziales Engagement

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona: Zur Wochenmitte gehen die Zahlen wieder nach oben

Am Mittwoch, den 25. November meldet die Kreisverwaltung Montabaur 1.723 (+28) bestätigte Corona-Fälle. Der Kreis verzeichnet aktuell 442 aktive Fälle. Der Inzidenzwert liegt aktuell bei 86.7.


Region, Artikel vom 25.11.2020

Junger Fahrer fuhr gegen einen Baum

Junger Fahrer fuhr gegen einen Baum

Zwischen Mündersbach und Herschbach kam in der Nacht vom 24. auf den 25. November ein 19-jähriger PKW-Fahrer auf er B 413 von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Baum. Durch die Kollision wurde der Fahrer leicht verletzt. Sein Auto erlitt Totalschaden.


Die neuesten Beschlüsse zu Corona und die Auswirkungen für Rheinland-Pfalz

Angela Merkel hat mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten in einer Videoschalte über neue Corona-Regeln sehr lange beraten. Malu Dreyer kam mit einer Verspätung von dreieinhalb Stunden zur angesetzten Pressekonferenz und nannte die wichtigsten Eckpunkte der Absprachen.


Polizei-Bürgerbüro in der VG-Verwaltung Rennerod eröffnet

Die Polizeiinspektion Westerburg hat vor dem Hintergrund einer Präsenzoffensive Mitte des Jahres Kontakt mit der Verbandsgemeinde (VG) Rennerod aufgenommen. Am Mittwoch, dem 25. November 2020 konnte in der Verbandsgemeindeverwaltung Rennerod das Polizei-Bürgerbüro der Polizeiinspektion Westerburg offiziell eröffnet werden. Dies geschah im Rahmen einer kleinen Veranstaltung.


Corona: Für sechs Einrichtungen konnte Quarantäne aufgehoben werden

Am Dienstag, den 24. November meldet die Kreisverwaltung Montabaur 1.695 (+10) bestätigte Corona-Fälle. Der Kreis verzeichnet aktuell 425 aktive Fälle. Der Inzidenzwert liegt aktuell bei 83.2.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


„STEULER-KCH GmbH“ feiert zehnjähriges Jubiläum

Höhr-Grenzhausen. Getreu dem Motto des Unternehmensgründers Georg Steuler „Vorsichtig sein, wenn alles Mut hat. Mut haben, ...

Wirtschaft der Region steht vor großen Herausforderungen

Montabaur. Als Beispiel dafür wurde der KfW-Schnellkredit angeführt. Es sei zwar viel Hilfe angekündigt worden, doch bei ...

IHK mit Pilotprojekt „City Guide für Montabaur“

Montabaur. Der „City Guide“ wurde von der IHK in Zusammenarbeit mit City Manager Josef Schüller erarbeitet und soll als gelungenes ...

Landwirte und Handelsketten im Schlagabtausch über Preise

Region. Die vier Handelsketten hatten sich in einem Brief an Kanzlerin Angela Merkel (CDU) über Aussagen von Julia Klöckner ...

Bis zu 2.000 Euro für Lieblingsverein bei „Wäller-VereinsVoting 2020“: Noch bis 6. Dezember abstimmen

Region. „Als regional verwurzelte Genossenschaftsbank fördern wir seit jeher die Arbeit der Vereine in unserem Geschäftsgebiet, ...

evm bietet jetzt auch Videoberatung an

Koblenz. Insgesamt stehen sieben erfahrene Berater zur Verfügung. „Durch die Erweiterung des Service-Angebots, das sich ...

Weitere Artikel


Lagerhallenbrand in Staudt

Staudt. Die eintreffenden Wehren haben auf dem Firmengelände sofort die Löscharbeiten aufgenommen. Es wird derzeit sowohl ...

7. Fischernte am Westerwald-Steig in Limbach

Limbach. Veranstaltungsort ist der Limbacher Weiher am Westerwald-Steig oberhalb der Mühle. Offensichtlich gibt es in diesem ...

Welttag des Stotterns

Bad Marienberg. Die Sendungen zeigen die Arbeit im Stottertherapiezentrum in der Langenbacher Mühle anhand mehrerer Kinder, ...

Sportjugend bietet olympisches Sommerlager an

Region. VIVA SUA PAIXÃO – LEBE DEINE LEIDENSCHAFT - Unter diesem Motto finden die XXXI. Olympischen Sommerspiele vom 5. Bis ...

Erfolgreiches Boule-Turnier der FSG-Siegen e.V.

Region. Bei etwas bedecktem Wetter starteten 21 Teams in die fünf zu spielenden Runden. Aus dem Siegerland und dem nahen ...

„Märchenhafter“ Abschluss des Lesesommers 2015

Hachenburg. Dort erwartete sie ein buntes Programm mit einem Theaterstück von Petra Schuff, einer Verlosung und der Urkundenübergabe.

Zu ...

Werbung