Werbung

Nachricht vom 07.10.2015    

Fahren unter Drogeneinwirkung in mehreren Fällen

In Ebernhahn, Nentershausen und Girod zogen Polizeibeamte im Rahmen von Kontrollen Autofahrer aus dem Verkehr, die nach Genuss von Drogen fahruntüchtig waren. Die Fahrer, darunter sogar ein Berufskraftfahrer, mussten ihre Führerscheine abgeben, außerdem erwarten sie Ermittlungsverfahren.

Symbolfoto WW-Kurier.

Ebernhahn. Am Dienstag, dem 6. Oktober wurde gegen 20:50 Uhr bei einer Verkehrskontrolle in der Kirchstraße festgestellt, dass ein 39-jähriger PKW-Fahrer aus der Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen offenbar unter Drogeneinwirkung stand. Ein durchgeführter Drogentest bestätigte die vorherige Annahme. Er dürfte demnach unter dem Einfluss von Opiaten, Amphetamin und THC gestanden haben. Daraufhin wurde sein Führerschein eingezogen. Außerdem musste er sich einer Blutentnahme unterziehen. Entsprechende Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet. Seinen Beruf als Kraftfahrer wird er derzeit weiter nicht ausüben können beziehungsweise dürfen.

Nentershausen. Am Montag, dem 5. Oktober nahmen um 22:10 Uhr, bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle in der Lahnstraße, die kontrollierenden Polizeibeamten leichten Marihuanageruch aus dem Innenraum eines PKW wahr. Im Rahmen der anschließenden Durchsuchung wurden im PKW als auch beim 35-jährigen Fahrer aus der Verbandsgemeinde Montabaur ein angerauchter Joint, eine geringe Menge Marihuana als auch Amphetamin aufgefunden. Der Mann gab zu kurz zuvor noch einen Joint geraucht und im Laufe des Tages Amphetamin konsumiert zu haben. Daher erfolgten die notwendige Blutentnahme, Einziehung des Führerscheins und Einleitung eines Ermittlungsverfahrens.

Girod. Bereits am Sonntag, dem 4. Oktober wurde um 16:10 Uhr auf der L318 im Rahmen einer Verkehrskontrolle festgestellt, dass ein 28-jährigen PKW-Fahrer aus der Verbandgemeinde Montabaur augenscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Der Konsum von Marihuana am Vortag wurde eingeräumt. Ein später durchgeführter Drogenschnelltest bestätigte dies. Eigenen Angaben nach, war dies bereits der zweite Verstoß. Es folgten die erforderliche Blutentnahme sowie Einleitung eines Ermittlungsverfahrens.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


31 Corona-Fälle im Westerwaldkreis über das Wochenende

Am 19. Oktober meldet der Westerwaldkreis 695 (+31) bestätigte Corona-Fälle im Kreis. Der aktuelle Inzidenzwert liegt gemäß Berechnung des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz bei 28. Damit liegt der Westerwaldkreis in der Warnstufe „gelb".


Region, Artikel vom 19.10.2020

Autos in Höhr-Grenzhausen verkratzt

Autos in Höhr-Grenzhausen verkratzt

Zwei Fahrzeughalter erschienen persönlich auf der Polizeiwache Höhr-Grenzhausen, um Sachbeschädigungen an ihren Autos anzuzeigen. In beiden Fällen wies der PKW tiefe Kratzer auf, die nachts verursacht wurden. Die Polizei bittet um Zeugenaussagen, Telefon: 02624-9402-0.


Politik, Artikel vom 19.10.2020

Standortfaktor ICE-Bahnhof Montabaur

Standortfaktor ICE-Bahnhof Montabaur

Im neuen Jahresfahrplan von DB Fernverkehr, gültig ab dem 13. Dezember 2020, bleiben sowohl die Anzahl der Zughalte als auch die zeitliche Verteilung weitgehend auf dem bekannten Niveau. Es werden also weiterhin über 200 wöchentlichen ICE- Fahrten in Montabaur verkehren. Das ist das erfreuliche Ergebnis des jährlich stattfindenden Fahrplangespräches zu dem Vertreter des Angebotsmanagements der DB Fernverkehr AG, des Westerwaldkreises sowie der Verbandsgemeinde und der Stadt Montabaur zusammenkommen.


Von entspannten Songs bis hin zu heißen Rockrhythmen

Ein besonderes Doppelkonzert – live und Open Air – hat rund 200 Zuhörer im Stöffel-Park bestens unterhalten. Die Witterung ist herbstlich, aber gut. Zum Aufwärmen gibt‘s Glühwein, warmes Essen (auch vegetarisches) und später noch deftige Rockklänge. Zwei Frauen vom Stöffel-Park-Team und zwei FSJler des Kulturbüros stehen an der Kasse bereit. Denn es darf schon aus Sicherheitsgründen wegen Corona keiner rein, ohne seine persönlichen Kontaktdaten mitgeteilt zu haben.


Der Stollenweg - auf den Spuren des Bergbaus in der Kroppacher Schweiz

"Teile der Kroppacher Schweiz müssen durchlöchert sein wie ein Schweizer Käse" ist das Ergebnis unserer Recherche zum ehemaligen Bergbau im Tal der Nister bei Helmeroth. Inspiriert durch ein in die Jahre gekommenes Hinweisschild mit der Bezeichnung „Stollenweg“, das wir kurz vor dem Ortseingang des Ortsteiles Langenbach bei Bruchertseifen entdeckt haben, holten wir uns Erkundigungen zu diesem alten und in Vergessenheit geratenen Wanderweg ein. Herausgekommen ist eine etwa 7,5 Kilometer lange Rundwanderung, die mehr als wanderswert ist und uns auf die Spuren des Bergbaus in der Kroppacher Schweiz führt.




Aktuelle Artikel aus der Region


Veränderte Besuchsregelung im St. Vincenz-Krankenhaus

Limburg. Konkret bedeutet dies:

• Innerhalb der ersten sechs Tage des Aufenthaltes dürfen stationäre Patienten maximal ...

Der Stollenweg - auf den Spuren des Bergbaus in der Kroppacher Schweiz

Helmeroth/Bruchertseifen. Wir starten unsere Rundwanderung am Dorfgemeinschaftshaus in Helmeroth, einer kleinen Gemeinde ...

31 Corona-Fälle im Westerwaldkreis über das Wochenende

Kath. Kita St. Gangolf in Meudt
Ein Erzieher/in wurde positiv auf Corona getestet. Deswegen befindet sich die "Vogelnestgruppe" ...

Autos in Höhr-Grenzhausen verkratzt

Höhr-Grenzhausen. Der erste Kraftfahrzeughalter und Geschädigte hatte seinen PKW (VW Golf; Farbe: Schwarz) vor dem Haus in ...

Bahn-Signale an Bahnübergang beschädigt und geflüchtet

Fehl-Ritzhausen. Am Samstag, den 17. Oktober 2020, wurde ein frischer Unfallschaden an einem Lichtsignal sowie einem Andreaskreuz ...

Interaktive Herbstwanderung auf dem Dürrholzer Naturerlebnispfad

Dürrholz. Der Pfad bietet Durchblicke durch laubenartige Blättertunnel, Einblicke in Naturelemente und Ausblicke auf die ...

Weitere Artikel


Beim Autohauses Hottgenroth-Farrenberg tut sich was

Hachenburg. Die neue Ausstellungsfläche hat eine Größe von annähern 3.000 Quadratmeter, auf denen in Zukunft die Modelle ...

Einbruch in Garage

Herschbach/Uww.: Im Zeitraum von Montag, dem 5. Oktober, 19:30 Uhr bis Dienstag, dem 6. Oktober, 8:15 Uhr, drangen bisher ...

Verbandsgemeinderat berät über Situation der Flüchtlinge

Montabaur. Das Thema Flüchtlinge in all seinen Facetten nimmt seit Wochen großen Raum in den Medien ein. Doch was bedeutet ...

Einbrüche in PKW und Firma

Bad Marienberg.In der Zeit von Montag, 5. Oktober, 17.00 Uhr bis Dienstag, 6. Oktober, 18.30 Uhr wurde von unbekannten Tätern ...

Das BiZ ist auch in den Ferien offen

Montabaur. Bei der Orientierung helfen das vielfältige Internetangebot sowie Infomappen zu verschiedenen Berufsbereichen. ...

Walter Heinz feiert 40. Dienstjubiläum

Montabaur. Eine große Rolle in seinem Leben spielt das soziale und ehrenamtliche Engagement. Im Beruf schätzt er das gute ...

Werbung