Werbung

Nachricht vom 28.09.2015    

Gemütlicher Familientag bei Autozentrale Sturm in Altenkirchen

Die Autozentrale Sturm in Altenkirchen lud Kunden und Freunde der VW-Familie sowie Interessenten zu einem gemütlichen Beisammensein am Sonntag, 27. September in ihre Geschäftsräume ein. Die Vorstellung des neuen Touran stand dabei im Vordergrund und die Unterhaltung für Jung und Alt kam auch nicht zu kurz.

Das Sturm-Team konnte viele Besucher zum Familientag begrüßen. Fotos: polly

Altenkirchen. Beim “Touran-Fest” präsentierte das Team der Autozentrale Sturm am Sonntag ein neues Auto der VW – Palette und verwöhnte die Besucher mit vielen Attraktionen.

Während die Herren der Schöpfung sich mit des “Deutschen liebstes Kind” beschäftigten, konnten ihre Zöglinge sich mit der großen Carrera-Bahn, mit Bobby-Car Rennen, Hüpfburg und Bungee-Jumping ihre Langeweile vertreiben. Besonders das Bungee-Jumping fand großes Interesse, da vier Kinder gleichzeitig das Gerät nutzen konnten.

Für das leibliche Wohl warteten Holzofenpizza, Kuchen, Waffeln, Kaffee und Getränke auf die vielen Besucher. Bei einem Gewinnspiel, bei dem 10 Umzugskartons in der schnellsten Zeit in den geräumigen Gepäckraum des Touran einzuräumen waren, konnte ein Wochenende mit dem neuen Touran gewonnen werden.

Da Sonntags keine Beratung, kein Verkauf und keine Probefahrten üblich sind, beschränkte man sich auf die Standard-Diskussionspunkte wenn es ums Auto geht wie Leistung (PS), Verbrauch und Ausstattung.

Gesprächsthema war natürlich auch das Projekt ”Manipuliert in Germany”, dass momentan die Gemüter von Politik, Wirtschaft und der Autofahrer erhitzt. Die Geschäftsleitung der Autozentrale Sturm sieht den Dingen gelassen entgegen und ein “älterer” Kunde formulierte es in einfachen Worten: “Die Autos von VW sind schon immer gelaufen und werden auch weiterhin laufen”. Verkaufsleiter Rüdiger Solbach verwies auch darauf, das die neuen Modelle ab Eurostufe 6 nicht mit der manipulierten Software ausgestattet sind, davon betroffen seien die Dieselmotoren in den Baujahren 2009 – 2013. Wie das Unternehmen VW das Problem der über 11 Million betroffenen Fahrzeuge lösen will, hoffen die Werkstätten in kürzester Zeit zu erfahren.



Die Spekulationen reichen vom Einbau mechanischer Teile bis hin zu einem einfachen Software-Update, wobei eventuell etwas Leistung verlorengehen könnte. Aber wie gesagt, alles nur Spekulationen und nichts Konkretes.

Davon wurde aber die Stimmung beim Familientag keineswegs getrübt und zwischen den paar dunkleren Wolken am Himmel war auch keine “Rauchgaswolke” aus Wolfsburg auszumachen. (ply)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Gemütlicher Familientag bei Autozentrale Sturm in Altenkirchen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona: 58-Jähriger aus der Verbandsgemeinde Hachenburg verstorben

In Zusammenarbeit des Gesundheitsministeriums mit dem Landessportbund startet eine großangelegte Impfkampagne für 12- bis 17-Jährige. Der konstruktiver Austausch mit politisch Verantwortlichen wird dabei fortgeführt. Die Impfquote soll weiter steigen. In den letzten 28 Tagen starben derweil fünf Westerwälder mit Corona.


Katharinenmarkt soll Corona-konform und sicher stattfinden

Nachdem der beliebte Katharinenmarkt im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, soll die über 500-jährige Tradition in diesem Jahr am 6. November wieder fortgeführt werden. "Absagen ist für uns keine Option", so Stadtbürgermeister Stefan Leukel.


Übersicht zu 2G, 2G+, 3G und den Warnstufen: Was gilt wann?

Um einen erneuten Lockdown im Winter zu umgehen und dennoch einem Großteil der Bevölkerung ein normaleres Leben zu ermöglichen, hat sich bei den Optionen der Personen-Beschränkungen und der Definition der Warnstufen einiges getan.


Empörung über Kahlschlag am Rad-Wanderweg bei Rehe

Im Rahmen der Vorbereitung der notwendigen Wegsanierung des Rad-Wanderwegs bei Rehe wurden kürzlich Baumfällarbeiten vorgenommen. Der radikale Kahlschlag stößt bei den Einwohnern auf Unverständnis, auch wenn sie laut Verbandgemeinde im gesamten Umfang genehmigt gewesen seien.


Westerwaldwetter am Wochenende: Sonnige Tage - Kalte Nächte

Das aktuelle Tiefdruckgebiet wird von Hoch „Philine“ abgelöste. Es bringt dem Westerwald am Samstag und Sonntag viel Sonne. Nachts werden die Temperaturen deutlich sinken. Es ist mit Bodenfrost zu rechnen. Empfindliche Balkonpflanzen müssen geschützt oder ins Winterquartier gebracht werden.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Westerwald-Brauerei zu 100 Prozent klimaneutral

Hachenburg. Bei der Brauern aus dem schönen Städtchen Hachenburg im Westerwald ist der aktive Umweltschutz in den letzten ...

Wäller Markt - Visionäre leben im Westerwald

Region. In drei Präsenzveranstaltungen in den drei Kreisen kann sich jeder informieren. Was die Gründer des Vereins seit ...

Projektforum der IHK-Bildungseinrichtungen und der Universität in Koblenz

Koblenz/Region. 12 Vertreter aus dem Fachbereich I der Koblenzer Universität und den IHK-Bildungseinrichtungen, IHK-Akademie ...

+++ EILMELDUNG +++
Diesen Freitag: Gundlach Jobday

Dürrholz. Nehmen Sie an kurzweiligen Kennenlerngesprächen am Logistikzentrum von Gundlach in Daufenbach-Dürrholz für die ...

Große IHK-Umfrage: Wirtschaft auf Erholungskurs

Region. Mit den Lockerungen der Corona-Maßnahmen hat sich der gesamtwirtschaftliche Erholungsprozess im Bezirk der Industrie- ...

Ausbildungs- und Berufsorientierungsmesse geht in diesem Jahr DIGITAL an den Start

Region. Über die externe Plattform „Talentefinder“ können Schüler/innen, Jugendliche, Studierende an der Messe teilnehmen. ...

Weitere Artikel


Im Lokalderby die Punkte aus Marienrachdorf entführt

Marienrachdorf. Die SG Wienau/Marienhausen hätte sich nicht beschweren dürfen, wenn Marienrachdorf mit drei, vier Toren Vorsprung ...

Droht im Westerwaldkreis eine neue Grippewelle?

Montabaur. Droht im Westerwaldkreis eine neue Grippewelle? Die Anzahl der Betroffenen war in den vergangenen Jahren sehr ...

Ausstellungserlös geht an Dernbacher Hospiz

Ransbach-Baumbach/Dernbach. Im Juli und August hatte der Filmclub Westerwald 40 Aufnahmen der Westerwälder Hobby-Fotografen ...

SG Wienau/Marienhausen siegt beim Tabellenführer

Niederahr. Die SG Wienau/Marienhausen begann mit einer kompakten Abwehrformation. Mit zunehmender Spieldauer kam man selber ...

Krankenhäuser protestieren gegen Reform

Selters/Dierdorf/Neuwied. „Entgegen den Versprechungen wird die Reform nicht zu mehr Qualität, sondern zu mehr Dokumentationsbelastung ...

Vollsperrung der L 306 Bendorf-Sayn - Stromberg

Bendorf. Die Sperrung beginnt am Montag, den 28. September, ab etwa 8 Uhr. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, für die ...

Werbung