Werbung

Nachricht vom 08.09.2015 - 21:31 Uhr    

Rechnet sich Wärmedämmung?

Öfters wird pauschal behauptet, „Wärmedämmung rechnet sich nie“ oder auch „Wärmedämmung rechnet sich immer“. Beide Aussagen sind wenig sinnvoll. Die Wirtschaftlichkeit einer Dämmmaßnahme hängt von vielen Faktoren ab und muss immer für den Einzelfall betrachtet werden.

Logo der Verbraucherzentrale.

Montabaur. Maßgeblich ist der Ausgangszustand des Gebäudes oder des zu dämmenden Bauteils. Je älter, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich eine energetische Ertüchtigung rechnet. Ebenso kommt es auf die Art und die Kosten der Maßnahme und die künftige Preisentwicklung des eingesparten Energieträgers an, für die nur Annahmen anhand der Erfahrungswerte der letzten Jahre getroffen werden können.

Relativ kostengünstig und einfach zu realisieren ist die Dämmung der obersten Geschossdecke und der Kellerdecke, falls der Speicher und Keller unbeheizt sind und bleiben sollen. Ebenfalls kostengünstig können warme noch ungedämmte Rohrleitungen der Heizung und Warmwasserbereitung im unbeheizten Bereich gedämmt werden. Genauer hinschauen muss man bei der Dämmung der Außenwände, des Dachs oder beim Fensteraustausch. Diese Maßnahmen sind wesentlich aufwändiger und teurer. Wenn diese Bauteile ohnehin modernisiert werden, sollte auch eine Dämmung in Betracht gezogen werden. Nutzt man diese Gelegenheit nicht, kann das eine auf Jahre verpasste Chance sein.

Weitere Details zur Wirtschaftlichkeit von Dämmmaßnahmen erläutern Ihnen gerne die Energieberater der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in einem persönlichen Beratungsgespräch nach telefonischer Voranmeldung.

Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Die nächsten Sprechstunden der Energieberater finden wie folgt statt:
• in Montabaur am Donnerstag, den 24. September von 14.15 - 18 Uhr in der Verbandsgemeindeverwaltung, Zimmer 301, Konrad-Adenauer-Platz 8. Voranmeldung unter 02602/126-199 oder –0.
• In Höhr-Grenzhausen am Mittwoch, den 7. Oktober von 15 – 18 Uhr in der Verbandsgemeindeverwaltung, Rathausstraße 48. Voranmeldung unter 02624/104 215.
• in Hachenburg am Donnerstag, den 8.Oktober von 13.45 - 18.15 Uhr in der Verbandsgemeindeverwaltung, Gartenstraße 11, Voranmeldung unter 02662/801-102.
• In Rennerod am Donnerstag, den 1. Oktober von 16 bis 18.15 Uhr in der Verbandsgemeindeverwaltung, Hauptstraße 55. Voranmeldung unter 02664/506 744.
• in Westerburg am Donnerstag, den 24. September von 16 – 18.15 Uhr in der Verbandsgemeindeverwaltung, Zimmer 13/2, Neumarkt 1, Voranmeldung unter 02663/2910.

Für weitere Informationen und einen kostenlosen Beratungstermin:

Energietelefon Rheinland-Pfalz: 0800 / 60 75 600 (kostenlos): Montags von 9 bis 13 und 14 bis 18 Uhr, dienstags und donnerstags von 10 bis 13 und 14 bis 17 Uhr.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Rechnet sich Wärmedämmung?

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Zwei Urgesteine in der Pflege

Dernbach. „Liebe Kollegen", so die Einrichtungsleiterin, "ich präsentiere Ihnen hier ein sehr seltenes Exemplar, das heute ...

Jung-Stilling: Jan-Falco Wilbrand ist neuer Chefarzt der MKG

Siegen. Privatdozent Dr. Dr. Jan-Falco Wilbrand ist neuer Chefarzt der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (MKG) im Diakonie ...

Durch fünf Dörfer wandern

Caan. Neben der wunderschönen Landschaft rund um die Ortschaften wird überall Leckeres angeboten. Von Kribbelcher mit Lachs, ...

Evangelischer Kinderkirchentag in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Regina Kehr, Kindergottesdienstbeauftragte des Evangelischen Dekanats Westerwald, und ihr Team bieten am ...

Der Frauensachenflohmarkt wird 20

Höhr-Grenzhausen. Eine ideale Gelegenheit für Freundinnen oder Mütter und Töchter, die wieder einmal gemeinsam stöbern und ...

Fußballnachmittag in der Kita „Kinder Garten Eden“

Gemünden. Die Kinder verbrachten so einen tollen Nachmittag beim Training mit dem 27-jährigen Mittelfeldspieler. Im Zeitalter ...

Weitere Artikel


Flüchtlingssituation in Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Das belegen die Zahlen: Stichtag: 1. 1. 2014 = 37; am 31. 12. 2014 = 51; am 1. 6. 2015 = 64; am 31. 8. ...

Herbstgenüsse auf dem Pflanzenhof Schürg

Wissen. Im Rahmen der offenen Gartenpforten öffnet der Pflanzenhof Schürg in Wissen "Hof und Garten" zu den Genusstagen ...

Dialog-Veranstaltungen für Innovations-Cluster

Ransbach-Baumbach. Die Auftakt-Veranstaltung der Reihe „Cluster im Dialog“ findet am 29. September ab 15 Uhr in der Stadthalle ...

Dekanatsfrauentag „Grün vor Neid könnte ich werden“

Rennerod. Der jährliche Frauentag des Evangelischen Dekanats Bad Marienberg findet zum 39igsten Mal statt. Zu den Frauen ...

Auf den Spuren der Vergangenheit

Buchfinkenland. Erste Station war das rheinland-pfälzische Freilichtmuseum in Bad Sobernheim. Dort wurde bei einer Führung ...

Holzbachdurchlass wird erneuert, B 8 gesperrt

Höchstenbach. Der bestehende Gewölbedurchlass aus dem Jahre 1880 weist erhebliche Schäden auf. Aufgrund von Ausbrüchen und ...

Werbung


 Anzeige  
Anzeige