Werbung

Nachricht vom 06.09.2015    

Jugendfeuerwehren küren Deutschen Meister in Montabaur

Die Jungendfeuerwehren der Bundesrepublik trafen am Wochenende zusammen. Im Leistungswettkampf wurde Geschwindigkeit und Teamfähigkeit auf die Probe gestellt. Eine Mannschaft aus dem Westerwald war für den Wettbewerb qualifiziert.

Einmarsch der Jugendfeuerwehren zur Siegerehrung. Fotos: Ralf Steube

Montabaur. Von Freitag, den 4. September bis Sonntag, den 6. September wurde Montabaur von der Feuerwehr belagert. Grund war aber kein Einsatz. Es fand der Bundesentscheid der Deutschen Jugendfeuerwehren statt. Rund 180 Teilnehmer aus allen Bundesländern traten in mehreren Disziplinen gegeneinander an.

Am Samstag trafen die Jugendlichen bereits zum gemeinsamen Training unter Wettkampfbedingungen zusammen. Abends fand der Bunte Abend statt. Jede der 30 Teilnehmermannschaften musste hier Kreativität beweisen. Erlaubt war fast alles, was zur Unterhaltung der Gemeinschaft beigetragen hat. Vorgetragen wurden Theaterstücke, Sketche, Tanz und Gesang.

Am Sonntag erreichte der Wettbewerb seinen Höhepunkt. In zwei Disziplinen wurde sich gemessen. Zum einen ein simulierter Löschangriff auf Zeit mit Verlegen und Verkuppeln von Schläuchen und Verteilern, unter anderem mit Kriechtunnel, Hürden, Leiterwand und Knotengestell. Zum zweiten der Staffel-Hindernislauf über 400 Meter mit Laufbrett und weiteren Aufgaben.

Für Rheinland-Pfalz traten die Jugendwehren aus Kliding (Landkreis Cochem-Zell, Verbandsgemeinde Ulmen) und Heilberscheid aus dem Westerwaldkreis (Verbandsgemeinde Montabaur) an. Diese hatten sich zuvor im Landesentscheid qualifiziert. Jedes Bundesland durfte zwei Mannschaften stellen. Hamburg hatte dieses Jahr ganz auf die Teilnahme verzichtet.



WW-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Leider hatte es bei den Lokalhelden aus dem Westerwald nicht für den Gesamtsieg gereicht. Sie belegten den 14. Platz. Kliding erreichte Platz 17. Die oberste Stufe des Siegertreppchens erreichten die Jugendlichen aus Möllenbeck.

Auch die Organisatoren aus dem Westerwaldkreis lobten die Disziplin und dem Teamgeist aller Beteiligten. Die Planung begann schon vor über einem Jahr. Rund 200 ehrenamtliche Helfer sorgten dafür, dass alles reibungslos ablief. Kreis, Verbandgemeinde und Stadt arbeiteten eng mit den Wehren des Kreises zusammen. Untergebracht wurden die Teilnehmer im Schulzentrum. Auch dies war eine besondere Herausforderung, da ab dem 7. September in Rheinland-Pfalz der reguläre Unterricht wieder beginnt.

Der nächste Entscheid wird 2016 in Rostock stattfinden. Dort werden dich die Jugendwehren auf internationaler Ebene messen. Der Entscheid auf Bundesebene findet alle zwei Jahre im Wechsel mit dem internationalen Wettkampf statt. Uwe Schumann


Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Jugendfeuerwehren küren Deutschen Meister in Montabaur

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Corona: Inzidenz im AK-Kreis deutlich höher als auf Landesebene

Kreis Altenkirchen. Seit Beginn der Pandemie wurden im Kreis 36938 Menschen positiv auf eine Infektion getestet. Als geheilt ...

Silvester-Raubüberfall Ransbach-Baumbach: Video veröffentlicht vom mutmaßlichen Täter

Region. Ein bisher unbekannter männlicher Täter betrat am 31. Dezember die Postfiliale, bedrohte den alleine anwesenden Mitarbeiter ...

Geldautomaten-Sprengung in Höhr-Grenzhausen: Tatverdächtige festgenommen

Region. Allein die Stichworte geben eine Vorahnung von dem Ausmaß der Ermittlungen: „Deutsch-niederländische Ermittler erneut ...

Galerie Walderdorff in Molsberg zeigt internationale Kunst im ehemaligen Gutshof

Molsberg. Galerist Walderdorff, der aus dem Schloss stammt, gründete im Jahr 2000 in Köln eine Galerie für zeitgenössische ...

Westerwälder Rezepte: Frischkäse-Torte mit Aprikosen und Löffelbiskuits

Zutaten:
110 Gramm Zucker
125 Gramm Butter, zerlassen
330 Gramm Frischkäse
250 Milliliter Orangensaft (von 3 frisch gepressten ...

Westerwaldverein Bad Marienberg e. V.: Wanderung zu den Watzenhahner Riesen

Bad Marienberg. Von der Ortsmitte aus ging es ortsauswärts stetig bergan, gut dass Bänke an der Steigung zum Verschnaufen ...

Weitere Artikel


Uwe Langnickel und Freunde im Uhrturm

Dierdorf. Als Sprecher der Galerie versprach Wolff-Achim Hassel den zahlreichen Besuchern, unter ihnen der Verbandsbürgermeister ...

Steinzeit und Dank an Japan in Ferienfreizeit

Hundsangen. Für Lütkefedder war es wichtig, diesen Satz, der in der Übersetzung „Am Ziel angekommen, Dank für das Vergangene“ ...

Firma Mann in Langenbach feierte 90-jähriges Bestehen

Langenbach. Er war ein Pionier seiner Zeit, technikbegeistert und zukunftsorientiert, Emil Mann, der sich 1925 im Alter von ...

Gut besuchtes Limesfest in Hillscheid

Hillscheid. Die Cohorte verwandelte den Platz um den Turm in die Römerzeit. Eine Reihe von Verkaufsständen und Römisches ...

Kirmesschlägerei in Guckheim

Guckheim, Zur Heide. Am Sonntag, 6. September, um 1:46 Uhr, kam es während der Kirmesveranstaltung zu einer körperlichen ...

Automarder am Werk

Westerburg, Bahnhofstraße. Am Samstag, 5. September, um 15:45 wurde durch bislang unbekannte Täter die Scheibe der Fahrertür ...

Werbung