Werbung

Nachricht vom 31.08.2015    

Examen bestanden

Gesundheits- und Krankenpfleger Auszubildende des DRK Bildungszentrums bestanden Examen. Ihnen galten die Glückwünsche beim Abschluss in Hachenburg. Das Bildungszentrum ist Ausbildungsstandort für die Region Westerwald, Altenkirchen, Rhein-Lahn-Kreis und den Kreis Neuwied.

Die Schüler und Schülerinnen, zentrale Praxisanleiter, Kollegium, Prüfungsvorsitzender Dirk Spilling und Oberin Leonore Galuschka von der DRK Schwesternschaft Rheinpfalz-Saar e.V. und der Alice-Schwesternschaft Mainz (Ausbildungsträger).

Hachenburg. 23 Frauen und 5 Männer haben ihr Berufsziel Gesundheits- und Krankenpflege erreicht. Gleichzeitig erhielten sie damit die Qualifikation der Fachhochschulreife. Aus den Händen von Dirk Spilling (Prüfungsvorsitzender vom Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung) und Corinna Kronsteiner-Buschmann (Schulleiterin der Schule für Pflegeberufe) erhielten die Absolventen ihre Zeugnisse und die staatliche Berufserlaubnis. Für die DRK Alice Schwesternschaft gratulierte Oberin Leonore Galuschka den Absolventen herzlich und überreichte jedem ein kleines Präsent.

Die Absolventen hatten in den vergangenen drei Jahren ca. 2.200 theoretische Unterrichtsstunden im DRK Bildungszentrum für Gesundheits- und Krankenpflege in Hachenburg geleistet. Hinzu kamen ca. 3.000 Stunden praktische Ausbildung in den DRK Krankenhäusern Altenkirchen, Hachenburg, Diez und Neuwied. Außerdem konnten sie Erfahrung in der ambulanten Pflege und Psychiatrie sammeln. Unterstützung fanden sie beim Lehrerteam in Hachenburg und durch die Praxisanleiter in den Häusern und bei den Kooperationspartnern.

Das DRK Bildungszentrum ist mit durchschnittlich 125 Auszubildenden im Jahr ein großer Ausbildungsstandort für die Region Westerwald, Altenkirchen, Rhein-Lahn-Kreis und den Kreis Neuwied. Mit diesem Angebot kann das DRK eine gute berufliche Perspektive für junge Menschen bieten, aber auch hat für Menschen, die auf dem zweiten Bildungsweg eine neue Herausforderung suchen. Das Altersspektrum ist im Bildungszentrum sehr breit, in diesem Jahr waren die Absolventen zwischen 20 und 51 Jahren.



Träger der Ausbildung sind die DRK Schwesternschaft Rheinpfalz-Saar e.V. in Neustadt und die Alice-Schwesternschaft Mainz vom DRK e.V.

Das aktuelle Bewerbungsverfahren für das Jahr 2016 hat begonnen. Informationen zur Ausbildung erhalten Interessierte unter www.drk-kh-hachenburg.de oder unter 02662 85 3212. Bewerbungen können an das DRK Bildungszentrum, Alte Frankfurter Str. 12, 57627 Hachenburg gesendet werden. (Doris Kohlhas)

Sie konnten sich über ihr bestandenes Examen freuen:
Driediger, Alena
Eckerskorn, Laura
Ens, Regina
Erkner, Lena
Gilles, Sven
Hankammer, Natalie
Kilian, Lisa
Mettler, Marcel
Rausch, Katrin
Bernhardt, Lisa-Marie
Giaquinto, Teresa
Kuhn, Anna-Lena
Möller, Angelina
Moritz, Mandy
Schulze, Alena
Smolnik, Hanna Rowena
Tiebel, Jennifer
Utsch, Laura
Bartels, Jens
Bergmann, Steven
Jung-König, Adrian
Feifert, Markus
Hausmann, Annabelle
Jung, Laureen
Moritz, Susann
Müller, Sarah.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Examen bestanden

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Laub ist kein Müll!

Region. Die Nutzer der Geräte tragen zum Eigenschutz oft Gehörschutz, Nachbarschaft und Passanten müssen den Krawall ungeschützt ...

Einsatzreiche Tage für die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Wallmerod

Verbandsgemeinde Wallmerod. Am Donnerstag, dem 21. Oktober, zog Sturmtief Ignatz auch durch die Verbandsgemeinde Wallmerod ...

Corona im Westerwaldkreis: 61 Neuinfektionen über das Wochenende

Montabaur. Die meisten aktiven Fälle verzeichnet unverändert die Verbandsgemeinde Bad Marienberg mit 57 aktiven Fälle, gefolgt ...

Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräber e. V.

Westerwaldkreis. Seit inzwischen über 50 Jahren werden in Gemeinden und Städten des Landes Haus- und Straßensammlungen für ...

Steinebach an der Wied hat den digitalisiertesten Friseursalon des Westerwalds

Steinebach an der Wied. In einer Zeit, in der die Digitalisierung sich durch alle Lebensbereiche zieht, wächst die Bedeutung ...

Filmreif Kino: Für Menschen in den besten Jahren

Hachenburg. Der Film erzählt mit großer Sorgfalt für seine Figuren die Geschichte einer starken, unabhängigen Frau – zwischen ...

Weitere Artikel


WWV Bad Marienberg e.V. beim „Tag der Vereine“

Bad Marienberg. Großer Andrang herrschte am Info-Stand des Vereins. Jeder wollte seine „Marmer-Platt“-Kenntnisse unter Beweis ...

Steinwürfe auf abgestellte Fahrzeuge in Kroppach

Kroppach. In der Zeit von Freitag, 28. August, 10 Uhr bis Samstag, 29. August, 15.30 Uhr wurden von unbekannten Tätern in ...

Motorbrand bei einem PKW in Hachenburg-Altstadt

Hachenburg. Als der Eigentümer den abgemeldeten PKW nach einer längeren Standzeit in der Garage startete, geriet der Motorraum ...

SG Wienau muss Punkte in Horbach lassen

Horbach. Die SG Wienau/Marienhausen bekam an diesem Tag keinen vernünftigen Spielaufbau zu Stande. Die Gäste hielten gut ...

Spektakulärer Alleinunfall einer fünf-köpfigen Familie

Montabaur. Am Samstagmorgen kam ein vollbesetzter Opel Astra (Ehepaar mit drei Kindern - 7, 14 und 16 Jahre) in einer Linkskurve ...

Schlägerei auf dem Backesfest

Neunkhausen. In den frühen Morgenstunden des 30. August kam es gegen 1.40 Uhr auf dem Backesfest in Neunkhausen zu zwei Körperverletzungsdelikten. ...

Werbung