Werbung

Nachricht vom 24.08.2015    

Wanderung zum Druidenstein

Mit Fahrgemeinschaften erreichten 17 Wanderfreunde des Westerwaldvereins Bad Marienberg e.V. den Wanderparkplatz in Herkersdorf. Hier begann bei strahlendem Sonnenschein der Rundweg zum Druidenstein.

Bad Marienberger Wanderer. Fotos: privat.

Bad Marienberg. Zunächst ging es steil bergab zur Dorfmitte, dann hinauf zur Heilig-Geist-Kirche. Entlang des Kreuzweges mit vierzehn Stationen führte der Weg zu dem sagenumwobenen Basaltkegel, der 2006 als eines von 77 National-Geotopen in Deutschland ausgezeichnet wurde. War der Weg auch steil, so lohnte es sich doch immer wieder, inne zu halten und die Bilder des Leidenswegs Christi zu betrachten. Am 431 Meter hoch gelegenen Druidenstein angekommen, luden Bänke zu einer kleinen Rast ein.

Frisch gestärkt machte sich die Gruppe zur nächsten Etappe auf. Durch luftigen Laub-/Misch-Wald führte der Weg sanft bergab zum Ortsrand von Herkersdorf. Bänke unter einer alten Linde boten Platz für eine Verschnaufpause, bevor es über Wiesen und durch Wald wieder leicht bergan auf den Kahlberg und zum 16 Meter hohen Ottoturm ging. Wer die 102 Stufen nicht scheute, wurde mit einer prächtigen Aussicht über den Westerwald, ins Siegerland und bis hinein ins Siebengebirge belohnt.

Von hier aus war es dann ein "Katzensprung" zum Parkplatz. Eine kurze Fahrt führte nach Kirchen, wo sich die Gruppe zum Mittagessen wiederfand.

Vorschau:

6. September: Sommer-Grillfest des Vereins in der Schorrberghütte. Beginn 15 Uhr. Kuchen-/Salatspenden sind willkommen. Um für alle genügend Essen und Trinken zu haben, bitte bis 3. September anmelden unter 02661-983626.

12. September: Spaziergang zur Hardter Mühle mit Einkehr zum Kaffeetrinken. Treffpunkt: um 14 Uhr in Langenbach an der Brücke am Beginn des Radweges. Dieser Spaziergang ist für alle geeignet, die gemütlich und ohne große Anstrengung einen kleinen (circa sechs Kilometer) Weg gehen wollen. Für eine Rückfahrtmöglichkeit ab Hardter Mühle wird gesorgt.

13. September: Sterntreffen des Hauptvereins in Koblenz. Treffpunkt um 8 Uhr an der Tourist-Info. Bitte anmelden bis 3. September unter der Telefonnummer 02661-983626.

Das Wanderprogramm ist in der Vereinszeitung und im Internet zu sehen: www.westerwaldverein-bad-marienberg.de.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Wanderung zum Druidenstein

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona Westerwaldkreis: Inzidenzwert 74,3 - Mann verstorben

Am Sonntag, den 29. November meldet die Kreisverwaltung Montabaur 1.842 (+14) bestätigte Corona-Fälle. Der Kreis verzeichnet aktuell 270 aktive Fälle. Der Inzidenzwert liegt aktuell bei 74,3.


Region, Artikel vom 30.11.2020

Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Der Anstieg der Neuinfektionen sind mit den Beschränkungen gebremst worden. Eine Trendwende wurde aber nicht erzielt. Die Zahl der tödlichen Krankheitsverläufe steigt. Deshalb wurde der Teil-Lockdown verlängert und zusätzliche Maßnahmen ergriffen. Um eine Überlastung des Gesundheitssysteme abzuwenden, muss der Inzidenz im Regelfall von maximal 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner erreichen.


Region, Artikel vom 30.11.2020

Im Westerwald drohen Glatteis und Schnee

Im Westerwald drohen Glatteis und Schnee

Zunächst ist noch schwacher Hochdruckeinfluss mit teils feuchter und kalter Luft im Westerwald wetterbestimmend. In der Nacht zum Dienstag (1. Dezember) erfasst ein Tiefausläufer von Nordwesten her unsere Region und bringt vorübergehend winterliche Bedingungen.


Aktuelle Informationen aus dem Krankenhaus Dierdorf-Selters

Während der bisherigen Dauer der Pandemie konnten im KHDS bereits zahlreiche COVID-Patienten behandelt werden. Der Schutz der Patienten und Mitarbeiter vor dem Coronavirus zählt aktuell zu den vorrangigen Aufgaben der Klinik. Hierzu wurden Hygienekonzepte und sichere Behandlungspfade entwickelt. Aktuell werden im Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters (KHDS) in der Betriebsstätte Selters acht COVID-Patienten behandelt, davon sind sieben auf der COVID-Station und ein Patient wird auf der Intensivstation beatmet.


Witterungsbedingte Verkehrsunfälle nach einsetzendem Schneefall

Im Bereich der Polizeiautobahnstation Montabaur ereigneten sich in der Nacht vom 30. November auf den 1. Dezember auf den Autobahnen 3 und 48 durch einsetzenden Schneefall fünf Verkehrsunfälle mit einem geschätzten Sachschaden von 15.000 Euro.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Corona: Kinder und Familien in den Blick nehmen

Mainz/Region. Die Corona-Pandemie und ihre Beschränkungen sind für Mehrkindfamilien oft mit zusätzlichen Schwierigkeiten ...

Die Wanderlibelle ist die Libelle des Jahres 2021

Berlin/Mainz/Koblenz. Dazu Holger Schindler, Vorstandsmitglied des BUND Rheinland-Pfalz und Gewässerexperte: „In Deutschland ...

Altstädter Christkindl fliegt trotz Corona

Hachenburg. Natürlich war die Enttäuschung groß, als der alljährliche Christkindl-Markt auch in Altstadt wegen der Pandemie ...

Frauenhaus Westerwald: Lichter gegen Gewalt

Hachenburg. Kinder und Jugendliche die in gewaltgeprägten Familien groß werden, sind immer von Gewalt betroffen, sei es, ...

Adventskalender schmückt das Rathaus

Montabaur. Weil 2020 keine neuen Werke von Kita- und Grundschulkindern entstehen können, wurde kurzerhand der Kalender vom ...

Altstädter Christkindlmarkt muss abgesagt werden

Hachenburg. Die nun geltenden Auflagen sind mit diesem Konzept leider nicht mehr zu erfüllen. Nach einschlägiger Beratung ...

Weitere Artikel


Veranstaltung zu Möglichkeiten betrieblicher Altersvorsorge

Montabaur. Im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge sagt der Arbeitgeber den Beschäftigten Versorgungsleistungen bei Alter, ...

Rotes Kreuz gründet neue Sozialgruppe

Selters. Neben dem Sanitätsdienst, dem Katastrophenschutz, den Blutspendediensten und der Jugendarbeit zählt die Wohlfahrts- ...

Schöne Aussichten fürs Alter…auch beim Wohnen

Westerwaldkreis/Siershahn. Nach einer Veranstaltung in der Reihe „Westerwald-Dialog Sozial“ zum Thema „Neue Wohnformen“ vor ...

Dreister Kennzeichendieb

Montabaur. Der PKW mit den gestohlenen Kennzeichen fiel wiederholt im Stadtgebiet Montabaur infolge diverser Parkverstöße ...

Großes Finale bei Verleihung des „Hanauer-Ordens“

Hachenburg-Altstadt. Das erlebte Miteinander von Hachenburgern und Altstädtern sorgte auch diesmal wieder für gute Unterhaltung ...

Ein rundum gelungenes buntes Sommerfest der Kinderkrebshilfe

Gieleroth/Berod. Das diesjährige Sommerfest der Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth
e.V war einmal wieder ein voller ...

Werbung