Werbung

Nachricht vom 23.08.2015    

Wo kamen all die alten Traktoren plötzlich her?

Höner- und Bachfest am Ufer der Nister ist mittlerweile ein idealer Treffpunkt für gute Unterhaltung. Wie angekündigt: es plätscherte das Wasser und es gackerten die „Höner“… aber „Hähne“ waren auch zahlreich vertreten.

Eine Augenweide für die Freunde alter Fahrzeuge. Fotos: Reinhard Panthel

Atzelgift. Der „Hönerverein Atzelgift“ hatte eingeladen und es kamen viele Gäste. Mehr als erwartet. Obwohl sich mehr Oldtimerfahrzeuge als im Vorjahr angemeldet hatten, war auch die Zahl überraschend hoch. Und entsprechend groß war die Freude der Zuschauer, die die alten Schätzchen bewundern konnten. Womit keiner gerechnet hatte war die Zahl der Traktoren, die den sonnigen Sonntag für eine Ausfahrt genutzt hatten.

Schon von weitem erkannte man die frisch gemähte Wiese, die ein Landwirt freundlicher Weise zur Verfügung gestellt hatte. Sitzgruppen in und vor den Zelten, Grillplätze, Kaffee und Kuchen und vor allen Dingen die leckeren Steaks und Bratwürstchen fanden regen Absatz. Sehen und gesehen werden, hier ein Schwätzchen, dort ein Wiedersehen mit alten Bekannten. Und genau dazwischen die Oldtimerfreunde für „Benzingespräche“.

Die „Nauberg-Musikanten“ sorgten jeweils für den richtigen Ton und gute „Rahmenbedingungen“. Torwandschießen und Tanzbühne brauchten nicht lange auf mutige „Hähne“ zu warten, denn die gackernden „Höner“ wurden notfalls auch selbst aktiv. Die Veranstalter waren zufrieden und die Gäste auch.

Besonders freute sich Oldie-Chef Gisbert Söhngen darüber, dass so viele Oldies und Trecker gekommen waren. Je nach Fabrikat schön in Reih und Glied aufgestellt. Von Baujahren vor dem Krieg, bis in die heutige Zeit. Aber eine Fülle von Fahrzeugen aus den Jahren, die älter sind als die sie bewundernden Zuschauer. Gegen Mittag, als die ersten Traktoren wieder wegfuhren, rollte eine Gruppe mit Fiat-Cabrios an und wurde spontan willkommen geheißen. (repa)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Wo kamen all die alten Traktoren plötzlich her?

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Bislang 59 Mutationen festgestellt

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Donnerstag, den 25. Februar insgesamt 4.482 (+11) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 192 aktiv Infizierte.


Dachstuhl eines ehemaligen Wasserhäuschens komplett ausgebrannt

Am Donnerstagnachmittag, den 25. Februar wurden die Feuerwehren Niederahr, Arnshöfen und Meudt aufgrund eins brennenden Nebengebäudes in Niederahr gegen 15 Uhr alarmiert.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert bleibt im roten Bereich

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, den 26. Februar insgesamt 4.493 (+11) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 195 aktiv Infizierte.


Politik, Artikel vom 26.02.2021

Kreisverwaltung verschickt medizinische Masken

Kreisverwaltung verschickt medizinische Masken

Medizinische Masken sind beim Einkaufen, im Bus und beim Besuch von Behörden Pflicht. Damit durch den Kauf von Masken keine finanziellen Engpässe bei sozial Schwachen entstehen, hat das Land Rheinland-Pfalz dem Westerwaldkreis 40.000 OP- und FFP2-Masken zur Verfügung gestellt.


REWE-Markt in Westerburg öffnet am 11. März die Pforten

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Am Donnerstag, dem 11. März 2021 um 7 Uhr, öffnen sich in dem modernen, großräumigen Gebäude in der Bahnhofstraße erstmals die Türen für die Kundschaft.




Aktuelle Artikel aus der Region


Unfall durch heruntergefallene Ladung - Zeugen-Aufruf

Siershahn. Am heutigen 26. Februar 2021, gegen 18:50 Uhr, befuhr ein PKW mit Anhänger die Ortsumgehung (Landesstraße 313) ...

LFV stellt klar: Schnelltest-Einsatz muss freiwillig sein!

Region. Eine Aufgabenzuweisung an die Wehren als solche zur Errichtung, Organisation und Betrieb solcher Teststationen wird ...

Verkehrsunfall mit drei Autos und zwei Verletzten

Müschenbach. Am Freitag, den 26. Februar 2021 um 17:27 Uhr ereignete sich in Höhe der ED-Tankstelle in Müschenbach auf der ...

Eine neue Zooschule entsteht in Neuwied

Neuwied. Die alten Räumlichkeiten der Zooschule waren in die Jahre gekommen und nicht mehr zeitgemäß. Viele Versuche seitens ...

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert bleibt im roten Bereich

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 55,5.

Anzahl der Impfungen im Westerwaldkreis ...

WERT.VOLL.LEBEN - Gemeinsam Verantwortung für die Zukunft übernehmen

Montabaur. Mit Judith Gläser (Generationenbeauftragte der Verbandsgemeinde Montabaur), Rainer Lehmler (Gemeindecaritas des ...

Weitere Artikel


Garagenbrand griff auf Wohnhaus über

Steinebach. Vor Ort wurde festgestellt, dass die Flammen bereits auf den Dachstuhl des angrenzenden Einfamilienhauses übergriffen ...

Unfallfluchten und Drogenfahrten beschäftigen Polizei

Montabaur. Am Donnerstag, dem 20.August, gegen 17:45 Uhr, kontrollierten Beamte der Polizei Montabaur unter anderem einen ...

Großartiges „Kavpersaz“-Konzert in Neuhäusel

Neuhäusel. Ein einschlägiges Kriterium für musikalische Qualität ist der Creole-Preis, mit dem die Gruppe unmittelbar nach ...

Vorfahrt genommen – Motorradfahrerin schwer verletzt

Niederelbert. Nach Zeugenaussagen übersah eine 37-jährige Führerin eines PKW, ebenfalls aus der Verbandsgemeinde Montabaur ...

Traktorbrand in Arnshöfen, B8 gesperrt

Wallmerod. Trotz des raschen Eingreifens der 24 Feuerwehrleute konnte der Totalverlust des Traktors nicht mehr verhindert ...

Altstadt bewahrt Eigenständigkeit auch im blauen Kittel

Hachenburg/Altstadt. Die Altstädter legen wert auf ihre Eigenständigkeit und pflegen eigene Traditionen. So ist auch die ...

Werbung