Werbung

Nachricht vom 05.08.2015    

„Wilde Tiere“ auf dem Campingplatz

Mit einer Zirkusaufführung krönten die Kinder auf dem Campingplatz in Rehe die erste Ferienwoche mit der diesjährigen Campingseelsorge. Seit 27 Jahren gestalten Ingrid Schäfer und ihr Team hier in den rheinland-pfälzischen und hessischen Sommerferien ein Programm für Groß und Klein. Vor allem die Kinder freuen sich über das Angebot.

Buntes Programm für Kinder in Rehe. Fotos: privat.

Rehe. In dieser Woche stellten die Kinder einen eigenen Zirkus auf die Beine. Die Kinder lernten zaubern, Seil tanzen, Löwen bändigen, Einrad fahren und jonglieren. Alle übten mit Feuereifer. Zum Abschluss gab es für alle Campingplatzbesucher eine große Zirkusvorstellung und danach Stockbrotbacken über dem Lagerfeuer.

Der Zulauf des Angebotes für die Kinder ist groß, regelmäßig sind 25 bis 40 Kinder dabei, manchmal bis zu 60. Besonders beliebt sind Bastelnachmittage und Geländespiele. Die Tagesabläufe der Campingplatzarbeit sind immer ähnlich. Treffpunkt ist in einem vom Campingplatzbetreiber bereitgestellter Raum über dem Waschhaus, der besonders bei Regen genutzt wird. Täglich ist um 11 Uhr Kinderstunde. Um 19 Uhr gibt es das „Betthupferl“, eine halbstündige Abendveranstaltung mit Kerzen, Liedern, einer Geschichte und einem echten Betthupferl in Form eines Bonbons für jedes Kind. Dazwischen bietet das Team bis zu drei Nachmittagsveranstaltungen an. Am Freitag gibt es meist eine Wochenandacht, am Samstag Kindergottesdienst und Samstag Abends Familiengottesdienst.

Zusätzlich haben die Mitarbeiter immer ein offenes Ohr für die Sorgen der Camper. In diesem Jahr ist das Angebot der Campingplatzseelsorge aus Termingründen etwas reduziert. Nur bis zum 7. August und danach in der letzten Ferienwoche ab dem 31. August sind die Mitarbeiter vor Ort. In der laufenden Woche beschäftigen sich die Kinder mit dem Thema „Dinosaurier“. Dazu hören sie Geschichten, basteln und malen. Die Campingseelsorge an der Krombachtalsperre in Rehe wird vom Evangelischen Dekanat Bad Marienberg unterstützt und ist eines der wenigen Angebote für Camper im Bereich der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN). Bundesweit werden auf rund 100 Campingplätzen kirchliche Angebote gemacht. (shg)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: „Wilde Tiere“ auf dem Campingplatz

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 04.03.2021

D-Haus in Altstadt hat weitere Zukunft

D-Haus in Altstadt hat weitere Zukunft

Kaum eine andere zum Kauf angebotene Immobilie in Hachenburg hat in den vergangenen Monaten die Gemüter so erhitzt, wie das zentral gelegene Gasthaus "Deutsches Haus", das als D-Haus über die Grenzen Hachenburgs hinaus bekannt war.


Corona im Westerwaldkreis: 24 neue Fälle gemeldet

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 3. März insgesamt 4.549 (+24) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 193 aktiv Infizierte.


Region, Artikel vom 03.03.2021

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert stabil

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert stabil

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 3. März insgesamt 4.549 (+24) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 181 aktiv Infizierte.


Region, Artikel vom 04.03.2021

Lockdown - so geht es in Rheinland-Pfalz weiter

Lockdown - so geht es in Rheinland-Pfalz weiter

Mit Testen und Impfen in behutsamen Schritten aus dem Lockdown ist die Strategie der Landesregierung Rheinland-Pfalz. Dies erläuterte Ministerpräsidentin Malu Dreyer in der heutigen Pressekonferenz.


Schöffengericht Montabaur sühnt schwere Körperverletzung

Dass eine schwere Straftat aus dem Jahr 2018 erst 2021 verhandelt werden konnte, war alleine dem Verhalten des Angeklagten geschuldet, der sich unmittelbar nach der Tat 2018 ins Ausland absetzte und erst 2020 bei erneuter Einreise nach Deutschlang festgenommen werden konnte.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona im Westerwaldkreis: 24 neue Fälle gemeldet

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 43,1. Der aktuelle Stand der Mutationsfälle im ...

Schöffengericht Montabaur sühnt schwere Körperverletzung

Montabaur. So konnte es nun endlich zur Hauptverhandlung vor dem Schöffengericht in Montabaur kommen.

Was wirft die Staatsanwaltschaft ...

Aller guten Dinge sind zwei!

Horbach. Am 21. Februar wurde die Corona-Schutzimpfung im Ignatius-Lötschert-Haus mit der zweiten Impfung erfolgreich abgeschlossen. ...

Tafel-Ausgabestelle bekommt in Höhr-Grenzhausen neue Bleibe

Höhr-Grenzhausen. Das dürfte vielen der Tafel-Kunden entgegenkommen. Denn dort ist nicht nur deutlich mehr Platz als in der ...

Jugendarbeit und Musicalgruppe Selters momentan digital

Selters. Wobei sich alle wieder auf persönliche Begegnungen mit „echten Gesprächen“ freuen...

So auch bei dem Projekt ...

D-Haus in Altstadt hat weitere Zukunft

Hachenburg. Jetzt hat das Team Jörg und Mike Wisser diesem Bangen um die Zukunft des Gasthauses ein Ende gesetzt. Als neue ...

Weitere Artikel


CDU will Alternativtrasse für Güterverkehr schneller realisieren

Region. Die CDU hält eine Neuauflage des Bundesverkehrswege-Beschleunigungsgesetzes mit dem Ziel zur schnellen Realisierung ...

Fledermäuse im Visier bei der 19. Europäischen Fledermausnacht

Rennerod. Vom 14. August bis zum 29. August veranstalten mehrere NABU-Gruppen aus dem Westerwaldkreis spannende Vorträge ...

Mit Spende DRK-Ortsverein in Selters unterstützt

Selters. Mit einem Festkommers mit Zapfenstreich und einem Tag der offenen Tür feierte der DRK-Ortsverein Selters im Juli ...

Steuererhöhungswelle: Belastung für Wirtschaft wächst

Region. Das geht aus dem Realsteueratlas 2015 hervor, den die Arbeitsgemeinschaft der vier rheinland-pfälzischen Industrie- ...

SG Ellingen II. verliert Pokalkrimi gegen SG Horressen

Straßenhaus. Die gastgebende SG Ellingen II versuchte von Beginn das Spiel zu kontrollieren. Allerdings nur mit mäßigem Erfolg, ...

15. Kräutermarkt in Limbach

Limbach. Mit zahlreichen Aktivitäten, Ständen, Darstellungen, Informationen und Vorträgen soll auf die (noch) intakte Landschaft ...

Werbung